Wie bekomme ich meinen Führerschein wieder nach entzug ohne zu Fahren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn die letzte MPU länger als 10 Jahre her ist, dann kannst du den führerschein einfach neu machen.

Ansonsten musst du mit Abstinenznachweis durch die MPU - ein Anwalt hilft dir da leider nicht.

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginatilan
18.11.2015, 23:29

ähm, er schrieb nichts von einer früheren MPU sondern von seinem Entzug der Fahrerlaubnis

und dann muss er 15 Jahre ab Datum Urteil warten bis er MPU-frei eine neue Fahrerlaubnis bekommt

0

Da hilft ein Anwalt nicht wirklich. Ein Langwieriger Abstinenznachweiss schafft das Problem aus der Welt. Einfach den Rückerhalt des Führerscheins beantragen, dann werden dir die erforderlichen Maßnahmen mitgeteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginatilan
18.11.2015, 23:32

Einfach den Rückerhalt des Führerscheins beantragen,

schlechter Rat

dann muss er innerhalb 5 Monate seine MPU machen, und wie soll er das machen wenn für die MPU mind. 12 Monate Abstinenznachweise Pflicht sind???

er sollte erst Abstinenznachweise sammeln, dann nach ca. 9 Monaten seinen Antrag stellen, so wirds gemacht

0

Hallo

Habe meinen Führerschein vor 11 Jahren abgeben müssen

dann musst du noch 4 Jahre warten bis du ohne MPU deine Fahrerlaubnis wieder bekommen kannst

weil ich in einer Zeugenaussage zugegeben habe das ich einmal Kokain genommen habe

Der Konsum harter Drogen muß nicht zwingend analytisch nachgewiesen werden; die Aussage des Konsumenten ist ausreichend.

oder kann man da mit einem Anwalt was machen?

Gegen die MPU-Anordnung ist kein Einspruch möglich, da es sich dabei nicht um einen sog. Verwaltungsakt handelt (und nur Verwaltungsakte sind anfechtbar), sondern um eine Maßnahme zur Vorbereitung einer Entscheidung (vgl. Formulierung des § 11 Abs. 2 FeV).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?