Oft rausgehen und wenn es doch mal drinnen passiert, nicht schimpfen, sondern einfach wegputzen. Der Hund schaut aufmerksam zu - du kannst davon ausgehen, daß er alles richtig machen will. - Ja und draußen: für jedes "Pischi" und für jedes Würstchen loben!

So habe ich viele Hunde schnell stubenrein gekriegt.

Überhaupt soll die Pädagogik nur aus Loben und Nicht-loben bestehen. Alle fragen mich immer, wie ich die Hunde so erzogen habe, daß sie auf leise von mir geäußerte Wünsche von mir so perfekt reagieren.

Alle für einen - einer für alle! - (Tiere, Hund, stubenrein)

Am besten alle zwei Stunden raus,und dann überschwenglich loben wenn er sein "Geschäft" erledigt hat (evtl. mit Leckerchen). Nachts zum letzten Mal am besten so gegen eins und gleich morgens zwischen sechs und sieben wieder. Ist ein bisschen Arbeit, aber Erfolg stellt sich dann schnell ein...

Schau mal hier, da findest du alles zum Thema Stubenreunheit ganz genau erklärt: http://hundetipps.blogspot.com/2008/04/stubenreinheit-so-wird-der-welpe.html
Auf der Seite findest du auch noch viele weiter Infos zum Thema Welpen. Viel Spaß mit dem Kleinen!

Was möchtest Du wissen?