Wie bekomme ich meinen Bauchspeck weg? (vegan!)

7 Antworten

Hallo, leider ist das Bauchfett mit am schwersten wegzukriegen, wie du ja bereits bemerkt hast. Da du eh schon lange vegan lebst., also quasi ein "alter Hase" :) bist, möchte ich dir die "30-Tage-Challenge" von Attila Hildmann empfehlen - sein Buch dazu heißt "Vegan for Fit"..., die Steigerung wäre dann "Vegan for Youth - die 60-Tage-Challenge". Neben leckeren Rezepten sind dort die Übungen für das Workout beschrieben, außerdem - was ich gut finde - kann man sich per Internet der Challenge anschließen und sich untereinander austauschen und unterstützen, auch mal trösten oder motivieren. Über Attila Hildmann und seine Sichtweise des Veganismus sind die Meinungen sehr geteilt, aber ich finde die Rezepte und die Übungen einfach nur genial. Eine weitere Möglichkeit wäre noch "Callanetics" - kannst du ergooglen - auch super, wie ich finde, weil es wahnsinnig strafft - ist aber enorm anstrengend am Anfang. Ich wünsch dir viel Erfolg, Spaß und Motivation... :) Gruß, Elsie

Hallo Kunnigunni,

Es lässt sich nicht beeinflussen an welcher Stelle des Körpers du Fett abbaust, das entscheidet dein Körper und nicht du. Was du aber sehr wohl beinflussen kannst ist ob überhaupt Fett abgebaut wird oder nicht. Darüber entscheidet die Energiebilanz, also die Differenz aus aufgenommener und verbrauchter Energie. Wenn du bereits 10kg abgenommen hast scheint deine Bilanz zum abnehmen gut zu sein, behalte es einfach eine Weile noch bei und nach und nach werden auch die Fettreserven am Bauch angezapft. Der Erfolg bleibt natürlich nicht konstant, je mehr du bereits erreicht hast umso schwieriger wird es noch weitere Erfolge zu erreichen. Vielleicht solltest du nochmal die Intensität (Gewichte) deines Trainings erhöhen!

Zu guter letzt sollte dir aber auch klar sein, dass eine leichte Wölbung des Bauches völlig normal ist. Schließlich hast du auch sowas wie innere Organe und nicht jedes mg-Fett ist ungesund. Das Schönheitsideal bei Männern liegt übrigens bei ca. 12% Körperfettanteil, bei Frauen etwas höher, da auch Brust und Po größtenteils Fettgewebe sind. Fette geben neben den Muskeln und Knochen unserem Körper die Form und knochige Körper gelten im allgemeinen als unästhethisch. Bedenke das mal, bevor du dir zum Ziel setzt alles Fett los zu werden ;-)

Hab Geduld. Du hast sicher innerhalb von nur einem Jahr einen sehr großen Fortschritt gemacht, aber solche Veränderungen brauchen Zeit. Du hast jetzt viel angenommen und hast Normalgewicht. Wenn du noch viel Fett am Bauch hast, dann wirst du weiter Körperfett reduzuieren müssen. Krafttraining und Ausdauertraining sollten da Hand in Hand gehen. Die Kalorienreduktion würde ich etwas moderater ausgestalten und das Defizit bei 100-200 kcal halten.

Seit 2 Monaten - Warum nehme ich nicht ab?

Hallo ihr Lieben! Seit nun mehr als 2 Monaten gehe ich 3x pro Woche ins Fitness Studio. Ich laufe 5 km auf dem Laufband (35 Minuten) und danach mache ich noch 30 Minuten Kraftübungen, um alles zu straffen.

Auch an meiner Ernährung habe ich gedreht. Zuckerfreies Müsli zum Frühstück, Vollkornbrot zum Mittag und abends keine Kohlenhydrate (Viel Ei, Salat oder ab und zu ein Steak).

Natürlich schlemme ich am Wochenende mal eine Pizza und etwas Schoki. Aber im Gegensatz zu vorher ist das kein Vergleich.

Trotzdem nehme ich nicht ab! Ich wiege immer noch 70 kg auf 1.79m verteilt.

Ist das normal? Muss ich noch länger durchhalten und erwarte zu schnell Ergebnisse?

Ich kann unter meinem Bauchspeck auch schon die Bauchmuskeln spüren :) aber der Umfang wird einfach nicht weniger.

Habt ihr Tipps? Oder Erfahrungen?

Vielen Dank an euch!

...zur Frage

Veganer Ernährungsplan+Sixpack?

Hallo:)

Ich würde mir gerne ein Sixpack antrainieren und hab auch schon einen entsprechenden Trainingsplan, jetzt bin ich aber ziemlich unsicher worauf ich als veganer bei der Ernährung achten müsste. Hat jemand vlt ein paar Vorschläge oder sogar einen veganen Ernährungsplan?

Zu mir: ich bin 15 Jahre, weiblich, 1,74 m groß und 61 kg schwer und mache 5 x die Woche Sport

...zur Frage

Welche Ernährung bei Schilddrüsenunterfunktion?

Seit zwei Monaten nehme ich nun dieses künstliche Hormon, da mein Körper langsam, aber sicher meine Schilddrüse vernichtet.

In den Jahren vorher dachte ich, ich nehme aufgrund der Wechseljahre zu, aber nachdem mein Gewicht trotz recht gesunder Ernährung von 63 über 70 und 75 auf 80 kg anstieg (158 cm), stellte sich bei einer von mir veranlassten Prüfung eben heraus, dass es an der Schilddrüse liegt, die mittlerweile viel zu klein ist.

Leider musste ich inzwischen erfahren, dass man leider nicht "automatisch" abnimmt.

Also bitte ich um Eure Ratschläge/Erfahrungen dazu, welche Ernährung für mich am besten geeignet ist? Fett-, Zucker- und/oder Kohlehydratarm?

Trennkost? Oder was? Ich kann ja nicht ganz aufhören zu essen...

...zur Frage

Radikaler Gewichtsverlust, jetzt dünn krankhaftes gesicht,blass,faltig

Hallo leute, Ich bin 15 Jahre alt ,junge und hatte beschlossen abzunehmen da ich übergewicht hatte. Zudem zeitpunkt 79 Kilo Schwer und 1,74 gross. Ich war ziemlich fett hab nie wasser getrunken stattdessen immer süsse getränke meine ernährung war einfach katastrophal. somit fing ich an ins fitnesstudio(nur muskeln trainiert) zu gehen und habe alle zwei tage dort trainiert und zudem fussball 3x in der woche und habe regelrecht nix an kohlenhydraten gegessen wirklich nix wobei ich dachte das koennte fett machen.Das ging dann 4 monate lang so ich bin mittlerweile 62 kilo und mein problem ist das ich jetzt krankhaft im gesicht aussehe, nur Augenringe ,Blasses, Dünnes und faltiges gesicht bekommen habe.Was einfach schlecht aussieht . Als ich ca 70 kg wog sah ich topfit und gesund aus. meine frage ist also ob ich wieder einfach so aussehen werde wie zu der zeit als ich 70 kg wog wenn ich ganz einfach wieder das gewicht zunehme oder werde ich immernoch krankhaft im gesicht bleiben. Hoffe auf hilfreiche antworten lg kado16

...zur Frage

Innerhalb von einem Jahr 30 kg zugenommen Hilfe

Hey alle zusammen also vor etwas über einem Jahr wog ich noch 68 kg nun Wiege ich 97kg. Ich habe meine Ernährung eigendlich nur verbessert also habe vorher halt alles gegessen in jetzt ca seit einem Jahr nur noch Salat und Puten oder hanchenfleisch also Nudeln und so was esse ich nicht genausowenig wie Schweinefleisch und Chips und so einen Scheiß. Das einzigste was ich negativ verändert habe war mein Kaffe Konsum bin halt von Kaffe auf cappuchino umgestiegen aber jetzt mal ganz ehrlich ich kann dich nicht 30 kg in einem Jahr wegen cappuchino zunehmen oder doch also brauche wirklich mal dringend einen Rat die schilddrüse ist es nicht darauf wurde ich schon untersucht und Süßigkeiten esse ich auch nicht bis halt auf den cappuchino mhhh ich weiß nicht was ich machen soll selbst almased bringt nix habe es 2 Wochen genommen also diese Startphase ohne dabei was zu essen und da habe ich stolze 3 kg abgenommen wo andere in 2 Wochen um die 10 kg abnehmen in der ersten Phase in meiner Gewichtsklasse. Evt hat jemand ja ähnliche Erfahrungen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?