Wie bekomme ich meine Warzen an meinem Daumen und Zeigfinger weg, die ich seit 2 Jahren hab?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohje, das leidige Thema... Kenn ich, hab auch immer wieder welche... Hab so viel probiert, hat alles nichts geholfen, das Clabin Plus zum draufpinseln, was mir der Arzt verschrieben hat, hat am Schluss meinen Zeh verätzt, ich hatte höllische Schmerzen, aber die Warze war noch da... Genau so das Vereisen (lag aber vermutlich am Arzt), der hat den ganzen kleinen Zeh vereist, ich konnte wochenlang nicht auftreten, hätte nie gedacht, dass das so scheußlich ist:(

Und dann kam meine Oma auf die Idee, Schöllkraut zu benutzen! Und nach 7 Tagen war die Warze (die mich jahrelang geplagt hatte) endlich weg! Seitdem nehme ich immer Schöllkraut, ist so n wildes Gewächs mit gelblichem Saft (der aber harzige Konsistenz hat), kauf dir am besten nen Naturführer oder frag Großeltern, ob sie die Pflanze kennen!

Sonst kannst du es mit Spucke probieren, mit Essig, mit Zwiebeln,... Bei mir hat nur das Schöllkraut geholfen!

Ja die Plfanze kenn ich (: Sobalds wächst werd ichs versuchen (: Danke

0
@Maryanne96

Kein Problem! Manche kommen über den Winter, die Pflanze von meiner Oma hat überwintert:)

0

Da kann ich auch was dazu sagen. :-) Damit die Verwirrung für dich komplett ist empfehl ich dir Acetocaustin! ;-) Ich glaube Xelles meint auch dieses Mittel. Da hast du zwar geschrieben sowas mit wegätzen hat nicht gewirkt bei dir... aber schau mal obs genau das war und wenn nicht würd ich mal dem Schöllkraut, und wenn das nichts bringt, Acetocaustin eine Chance geben. Hat bei mir nämlich super gewirkt! Hier hät ich noch einen Link http://www.warzenhilfe.de/wps/tp/home/acetocaustin/behandlung_von_warzen_anwendung_von_acetocaustin/

Hatte an der rechten Hand ca. 100 dieser Teile. Da die Haut zu dünn ist konnten die nicht weggeschnitten werden. Habe mich tierisch dafür geschämt und der Hautarzt meinte, das es sich in ein paar Jahren (!) selbst auflöst. Haha, so kann mann niemanden die Hand geben, ist ja auch ansteckend. Da hab ich eine Salbe von veleda gefunden, die nennt sich Bismutum Stibium. Kannst du für ca. 8,- in der Apo bestellen. Leg sie dahin wo du sie immer siehst und schmier so oft du kannst ein bischen drauf. Bei der Salbe ist es Wurscht ob du auch gesunde Haut erwischst. Bei meinen 100 war es auch nicht zu vermeiden. Nach einer Wöche wurden sie weich und etwas rot und nach 4 Wochen waren sie spurlos verschwunden. Das ist jetzt 2 Jahre her und nie wieder kam was nach. Hat auch bei meinen Nachbarskinder geholfen. Viel Spaß dabei, und ganz schmerzlos und unkompliziert.

Propolistinktur-Behandlung bei Kindern?

Guten Abend, ich bin von einer Bekannten auf eine Propolistinktur aufmerksam gemacht worden. Die Bekannte leidet wie ich und mein Kind an einer sehr stark ausgeprägten Neurodermitis.

Nach ihrem überschwänglich berichteten Erfolg habe ich mich versucht etwas einzulesen, aber ich fürchte ich brauche eure Hilfe.

Ich habe von Tinkturen mit und ohne Alkohol gelesen. Der praktische Sinn bei den Texturen mit Alkohol ist klar (bessere Haltbarkeit ohne andere Zusätze, zusätzliche Desinfektion durch den Alkohol usw.)

Fest steht das die Texturen für jung und alt angeboten werden - also auch für Kinder. Und in manchen Foren heißt es das der Alkohol kein Thema wäre, weil der Alkohol bei einer oralen Aufnahme durch die hohe Flüchtigkeit des Alkoholls schnell an der Luft verfliegen soll (dabei wird z.B. gesagt man kann die Tinktur mit Zucker auflösen und eine Weile mit der Einnahme warten soll)

Jetzt frage ich mich : a) kann das überhaupt stimmen ? b) wenn ja, gilt das auch auf der Anwendung auf der direkten Haut oder eben nur bei einer oralen Verabreichung?

Und selbst wenn nicht, hat jemand von euch Erfahrungen damit?

Was nehme ich am besten zur zusätzlichen Behandlung zur Basispflege? Tinktur mit 20%, 40%, Creme? ?

Wäre euch echt dankbar für eure Hilfe! Lg

...zur Frage

welche nachbehandlung ist die beste?

Hallo, Ich behandle meine Fußwarzen jetzt seit ungefähr einer Woche mit Thuja Urtinktur. Der Erfolg ist auch echt schon zu sehen. Die Wirkung von dem Zeug ist echt gut.

Jetzt möchte ich noch eine bis zwei Wochen weiter mit der Tinktur behandeln. Ab und zu schneide ich die verhornte tote Haut weg. Jetzt entsteht natürlich ein kleines Loch im Fuß.. Ich möchte, dass die Haut nach der Behandlung möglichst schnell wieder zuheilt aber eventuell auch noch ein bisschen gegen die Warzen behandelt wird..

Meine Familie und Freunde haben mir folgende Tipps gegeben: 1. mit Teebaumöl nachbehandeln um die Viren sicher abzutöten 2. mit Propolissalbe eincremem (desinfiziert und verbessert die Wundheilung) 3. Eine dexpanthenol haltige Salbe wie z.B. Bepanthen (Wundheilung und Panthenol soll gut gegen Warzen sein)

Welche der Möglichkeiten würdet ihr wählen? Ich weiß nicht welche die beste für meine Zwecke ist. Ich würde mich über gute, vielleicht sogar fachkundige Antworten freuen. :)

Ps.: Bitte möglichst keine anderen Vorschläge machen.. es sei denn er ist wirklich gut. Aber auch eure Meinung zu meinen Vorschlägen schreiben..

Wäre sehr lieb wenn mir jemand helfen könnte.

...zur Frage

Hornhaut rechts am Daumen

Hey

ich habe Hornhaut rechts am Daumen. Es tut nicht weh, ist aber rissig und dick. Sie ist nicht im Nagel sondern daneber. Eincremen hilft leider auch nicht, das versuche ich jetzt schon seit fast zwei Jahren! Ich habe auch schon versucht sie mit der Nagelpfeile wegzumachen, hilft aber auch nicht. Kann mir bitte jemand helfen!? o_O

...zur Frage

Daumen schmerzt nach Sturz immer noch - Weiß jemand, ob es was schlimmes ist?

Hallo,

Silvester bin ich auf der Treppe ausgerutscht und ein paar Stufen nach unten gesegelt. Voll auf meinen Daumen. Hatte den dann gekühlt und auch versucht möglichst ruhig zu halten, aber nun bei der Arbeit merke ich immer öfter wie sehr er noch schmerzt. Zwar kann ich den Daumen wieder bis an den Unterbereich des kleinen Fingers bewegen, aber es tut noch ziemlich weh, wenn auch nicht mehr so doll wie vor 1Woche.

Kann mir jemand sagen, ob ich mir da vielleicht was ernsthaftes zugezogen habe und evtl. doch mal in Erwägung ziehen sollte zum Arzt zu gehen?

...zur Frage

Haut am Daumen wegkratzen - zur Sucht geworden

Es ist zur Gewohnheit geworden, dass ich ein bisschen Haut am Daumen wegnehme bzw. wegkratze.. Ich mache das sehr oft wenn ich in einer stressigen Situation bin. Auch wenn ich gerade nicht beschäftigt bin. Ich habe schon versucht, ein Pflaster an meinem Daumen zu kleben, aber ich konnte es nicht aushalten und hab sie dann wieder weggenommen. Das mache ich schon seit ca. 1-2 Jahren und meine Daumen sehen wirklich schrecklich aus. Ich möchte nicht zu einem Arzt oder sonst wo hingehen. Wie kann ich diese Sucht bekämpfen? Was sind die Folgen wenn ich das weiterhin mache?

Ps: ihr könnt euch das so vorstellen, als würdet ihr Blätterchen wegreissen. Das ganze hat glaube ich auch so angefangen. Jedenfalls am Fuss, aber am Fuss habe ich mir das zum Glück abgewöhnt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?