Wie bekomme ich meine stute an den zügel?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vielleicht gelingt es Dir übers seitwärts? Seitengänge, oder wenigstens Schenkelweichen, versuche ein wenig Schultervor zu erarbeiten. 

Wenn es auch nicht perfekt gelingt, werden die Pferde damit meist weicher, sozisagen über das seitwärts zum Abwärts.

Auch cavaletti können hilfreich sein. Das Pferd muss ja hinsehen, die Hinterbeine heben, dadurch wölbt sich dsr Rücken und der "Hals fällt".

Alles, was die Hinterhand aktiviert und das Aufwölben der Wirbelsäule fördert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde vielleicht mal ausprobieren sie gebisslos zu reiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verityfabi
14.09.2016, 20:11

habe ich auch schon durch das bringt genauso wenig ich reite mehr gebisslos als mit Gebiss aber irgendwie macht nix einen Unterschied außer das sie mit Gebiss nicht anfängt den Kopf zu schütteln

0
Kommentar von skjonii
14.09.2016, 20:14

Wahrscheinlich hast du da wirklich ein sehr tiefsitzendes Problem. Ich denke du musst die Sache in sehr kleinen Schritten angehen. Also wirklich nur kurz aufnehmen und sobald sie ruhig stehen bleibt, auch wenn es nur ein oder zwei Sekunden sind, den Zügel wieder wegnehmen. Und dann langsam ran tasten. Vielleicht das auch erstmal ohne Gebiss. Aber das klingt leider nach einer ziemlichen Mammutaufgabe :(

0

Was möchtest Du wissen?