Wie bekomme ich meine Schlafstörung in den Griff?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was hat der Arzt denn gesagt?

Schlafmittel sind nur Symptombehandlung, beseitigen aber nicht das Grundübel. Ich empfehle zum einen viel Sport an der frischen Luft, um Dich körperlich auszupowern. Also richtig auszupowern. Meditation, Yoga, Achtsamkeitsübungen, Tiefenentspannung nach Jacobson (die ist besonders einfach selbst zu erlernen).

Setze Dir angenehme neue Rituale, um mit dem Schlafen wieder schöne Assoziationen zu verknüpfen, also wirklich zwei, drei Stunden vorher weg vom PC oder TV, keine aufregenden Sachen mehr, hör etwas ruhige Musik oder ein Hörbuch, lies ein schönes Buch. Und leg Dich erst wirklich dann hin, wenn Du müde ist. Und denke nicht an dieses "was, wenn ich jetzt wieder nicht schlafe?" Das ist nämlich Dein tatsächlicher Stressfaktor geworden. Wer Angst vor Schlaflosigkeit hat, schläft erst recht nicht. Versuche, anders ranzugehen: dass Dein Körper weiß, wie Schlaf geht. Und dass er sich diesen Schlaf auch wieder holen wird, je weniger Trubel Du um das Thema machen wirst.

Achso, und was die positive Erfahrung angeht: ich hatte jobbedingte Schlafstörungen, nächtliche Panikattacken, Nächte mit 3, 4 Stunden Schlaf über Wochen. Das IST in der Tat die Hölle. Bei mir wurde es besser, als ich den Job gewechselt habe, aber es dauert auch ein paar Wochen, bis ich wieder in ruhigeres Fahrwasser kam.

Wie lange bist Du denn aus der WG jetzt weg?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarina2407
14.02.2016, 18:46

Der Arzt wollte mir ein Anti Deppresivum aufschreiben. Allerdings wollte ich das nicht, da ich keine Depressionen habe. Die Schlaflosigkeit macht mir einfach zu schaffen, der hat gesagt ich soll es dann mit pflanzlichen Mitteln probieren, aber das hilft absolut nicht. 

Ich habe alles probiert von neurexan über Baldrian bis hin zu schlaftees, bachblüten Tropfen. Das einzige was ich noch nicht probiert habe ist hoggar Night. Allerdings steht im Internet darüber auch nur schreckliches Zeug. Ich bin einfach mit meinen Nerven Solangsam am Ende. Ich habe zum Glück Semesterferien und aktuell eigentlich kein Stress. 

Bei mir dreht sich alles nur ums schlafen. Ich zieh mich auch von Freunden zurück, da ich mich körperlich nicht im Stande fühle was zu unternehmen. 

Ich hab panische Sorge das nie wieder in den Griff zu kriegen 

0

Wichtig sind Entspannung und Ablenkung, versuche es abends mal mit TaiChi, Meditation oder ähnliches.

Lese im Bett noch ein Buch oder lerne ein Gedicht auswendig, hauptsache du denkst nicht an dein "Problem"! Glaube versetzt Berge, also sage dir Sätze wie "heute werde ich gut schlafen!". Denke positiv, das ist sehr wichtig!!!

Folgende Atemtechnik hilft beim Einschlafen: langsam einatmen, Luft anhalten, langsam ausatmen, Luft anhalten usw. Dabei zähle jeweils bis 3! Das intensive Atmen entspannt den Körper, während das Zählen ablenkt! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarina2407
14.02.2016, 19:37

Danke für deine Antwort ! 

Ich habe schon das Gefühl dass ich verlernt habe positiv zu denken. Solche Probleme hatte ich noch nie. Ich dachte auch vor ner Woche das ich das erfolgreich in den Griff bekommen hätte und jetzt geht alles von vorne los. 

Ich versuche es mit lesen und Tagebuch. hast du zufällig Erfahrung mit hoggar Night ? 

Das habe ich mir in der Apotheke geholt in der Hoffnung, dass es mir vlt hilft einzuschlafen vorübergehend. 

Ich denke wenn ich mal ein paar Nächte gut geschlafen habe, kommen meine positiven Gedanken auch wieder zurück

0

Du kannst z.B. vor dem Schlafen gehen ein heisses Bad nehmen, das macht müde. Oder du trinkst ein Glas heisse Milch. Falls dir Geräusche beim Einschlafen helfen: Mach den Fernseher oder das Radio an, leg dich dann in deine übliche Schlafposition und hör solange zu, bis du eingeschlafen bist. Fernseher oder Radio kannst du per Sleeptimer ausschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo Sarina,

ich kann Deine Probleme sehr gut nachvollziehen, da ich über 4 Jahre an massiven Schlafstörungen wegen Angstzustände und Panikattacken gelitten habe.

Ich habe mittlerweile eine sehr gut wirkende Alternative zu all den chemischen, ungesunden Mitteln gefunden. Ein wahrer Volltreffer.

Medalin-Forte ist ein natürliches Komplexmittel ( ein Phythopharmaka ) und ist deshalb auch ganz ohne Nebenwirkungen.

Es beruhigt meinen Geist und nimmt mir die Ängste und besänftigt meine innere Unruhe. Medalin entspannt meinen ganzen Körper und lässt mich dann auch nach ca. 30 Minuten sanft einschlafen.

Ich habe sogar miene Durchschlafphasen auf 6 Stunden verbessern können. Medalin hilft sogar bei psychogene Reaktionen, gegen Stress und Nervosität.

Ich habe seit ca. 4 Monaten meine Schlafqualität sehr verbessert und meine Lebensqualität ist wieder so wie früher in guten alten Zeiten.

Ich stehe Morgens auf und bin sofort top fit, keinerlei Anlaufschwierigkeiten und auch keinerlei Wechselwirkungen mit meinen andren Medikamenten, die ich aus gesundheitliche Gründen auch nehmen muss ( Macroma / Vokado )

Medalin kann ich besten Gewissens und uneingeschränkt empfehlen, für alle die auch an massiven Schlafstörungen, Angstzuständen oder Panikattacken leiden.

Endlich mal was aus der Natur was auch wirklich hilft.

Mal was zum lesen: http://medalin-forte.com/wirkungsweise

Ich wünsche Dir und auch allen anderen Lesern beschwerdefreie Tage und vor allem erholsame Nächte.

LG. die Gerdi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir hat eine "Schlaf-CD" geholfen ( habe nie bis zum Schluss durchgehalten und von der ersten Nacht an wieder durchgeschlafen) und Du musst natürlich Deinen Kopf frei bringen, aber das haben ja schon andere vor mir ganz toll beschrieben was es da für Möglichkeiten gibt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?