Wie bekomme ich meine katze dazu nassfutter zu fressen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Lies als allererstes mal diesen Link:

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

... damit du weißt, was du da verfütterst.

Wenn das so weiter geht, wird deine Katze krank werden, daher mußt du längerfristig wieder auf Nassfutter umstellen.

Ich würde das ganz langsam angehen. Nimm jeden Tag ein paar Brocken TroFu weniger, und stelle stattdessen Nassfutter hin. In der ersten Woche 1 Teelöffel, in der 2.Woche 2 Teelöffel... . Kann sein, dass die Miez anfangs das Nassfutter nicht anrührt. Aber irgendwann wird sie so Hunger haben, dass sie es nimmt. Wichtig ist nur, DASS sie frisst, denn eine Katze, die tagelang überhaupt nichts frisst, kann sich die Leber schädigen.

Du kannst auch versuchen, ob sie z.B. gekochte Hähnchenherzen oder Hühnerbrust nimmt. Meine vier fahren voll da drauf ab :o) .

Aber bleib unbedingt am Ball, und gewöhne sie wieder rückwärts an das Nassfutter. Aber bitte auch keine Essensreste und Kartoffeln, das ist nichts für den Organismus der Katze.

Leider haben viele Leute dieses Trockenfutter-Problem, da hilft nur, wirklich hart zu bleiben, und wenn die Mieze noch so bettelt.

Ich wünsch dir viel Erfolg!

Ich habe 3 Freigänger, zwei sind 17 und eine ist 16 Jahre alt. Sie haben ihr ganzes Leben lang nur Trockenfutter gefressen und das was sie draußen finden, Mäuse und manchmal ein Vogel. Spinnen und Motten mögen sie auch. Alle drei sind immer noch topfit, haben viel Bewegung und kein Übergewicht.

Hallo Janna, ich kenne dein Problem. Unsere Luna mochte nur Brot und Gemüse fressen (ja, das ist nicht sehr gesund für eine Katze ,die ja EIGENTLICH Fleischfresser ist) aber nach einiger Zeit hat es dann doch geklappt. Wir haben ihr erstmal eine Dose richtig hochwertiges Futter gekauft (50g = 50 cent) und ein paar Katzensticks.Das haben wir dann mit Möhren gemischt (alles zu einem Brei, damit sie nicht die Mörchen rausessen konnte). Da hat Luna auf einmal davon gefresssen. Wir haben irgentwann mal den Möhrenanteil verringert und erschwingliches Katzenfutter gekauft.Nun isst sie schon ganz normales Katzenfutter ohne das wir Brot oder Gemüse untermengen müssen.

Wenn deine Katze so gerne Tofu und Breckies mag,kannst du es damit ja mal versuchen , so wie wir es gemacht haben. Und auserdem können sich Katzen auch unter "drastischen" Masnahmen an neues Futter gewöhnen;wenn z.B. kein Trockenfutter mehr gekauft wird, dann muss sie sich ja an das Nassfutter gewöhnen (sie würde schon nicht verhungern,so dumm sind Katzen ja nicht !) Auch wenn sie einen noch so groß anschauen und einem so süß um die Beine streichen - man muss hart bleiben und darf ihnen nur mal ausnahmsweise einen Esslöffel voll geben (ist wie bei uns mit Schokolade : wenn wir uns jeden Tag ausschlieslich davon Ernähren,sehen wir bald aus wie Quallen.Wir müssen auch mal Fisch mit Gemüse essen oder so.Wenn man jedoch eine Tafel innerhalb von zwei Wochen isst,macht das nichts aus und man bleibt schlank [ich bin zwar erst 13,habe aber schon sehr viel Erfahrung in fast allem -])

Hoffentlich konnte ich dir helfen ;)

Minniemietz

Hallo Janna10!

Vor genau der selben Frage habe ich vor 1 Jahr auch gestanden. Meine Katze bekam nur Trofu weil sie einfach voll drauf abfährt... Leider hat sie selbst das hochwertigste Trockenfutter mit einem 80% Fleischanteil und getreidefrei nicht vertragen und mir immer mit Durchfall gedankt.

Also habe ich mich genau wie du auf die suche nach Ratschlägen gemacht

Hier mein Erfahrungsbericht:

  1. langsam ranführen, sprich teelöfelweise in Napf oder auch mal direkt vom Finger geben
  2. ich habe ein paar Brekkis zermahlen und ihr über die kleine Menge Nafu gestreut (wegen des Geruchs)
  3. probier mal auch verschiedene Konsistenz von Nafu aus
  4. konsequent bleiben und nicht aus Mitleid doch wieder Trofu geben

War echt eine Geduldsprobe aber nach ca. 2 Wochen gabs für die Mieze nur noch Nafu.

Das restliche Trofu kriegt sie von mir quasi als Leckerli aber dann auch nur mal 1-2 Stück... Nicht dass sie rückfällig wird ;)

Viel Erfolg!

Das ist gar nicht so einfach, und leider fressen die meisten Katzen TroFu sehr gerne, obwohl das nun wirklich nicht gesund ist.

Je nach Konstitution deiner Katze kannst du natürlich einfach mal einen Tag einlegen, an dem du nur Nassfutter hinstellst und dich nicht erweichen lässt, auch wenn sie nichts frisst. Einfach mal probieren - aber nicht länger als einen Tag.

Das andere wäre Frischfleisch, möglicherweise reizt sie das ja eher.

Was für ein Nassfutter stellst du ihr denn jetzt hin? Es wäre natürlich gut, wenn du ihr jetzt gleich hochwertiges (also fleischreich/getreidearm) angewöhnst, sonst ist nicht viel gewonnen, wenn das Nassfutter qualitativ nicht besser ist ;)

Auch einen Versuch wert: das TroFu ein kleines bisschen anfeuchten. So, dass es anfangs noch kracht, also wirklich nur ein kleines bisschen Wasser. Wenn das geht, dann die Wassermenge langsam erhöhen, und im Erfolgsfall dann langsam Nassfutter untermischen.

Stell dich mal drauf ein, dass das ein Geduldsspiel wird, aber ich würde es auf alle Fälle versuchen.

Hallo Janna10! :)

Trockenfutter ist nicht gut für Deine Katze! Weil da u.a. Lockstoffe, Zucker, Getreide drin ist, darum bevorzugt sie es... Aber die meisten Katzen trinken viel zu wenig, dann werden sie krank, zivilisationskrank. Nieren, Leber usw.

Wenn Du das verstanden hast, wirst Du "hart" und konsequent genug sein, sie umzustellen. Trofu weg, Nassfutter hinstellen. Wenn sie Hunger hat, wird sie es fressen. Bleib hart, im Interesse der Katzem, laß Dich nicht "weichkochen", Du schadest ihr damit!

Freundliche Gruße

Jason

es ist nicht schädlich für deine katze wenn sie nur trofu frisst, manche katzen mögen einfach kein nassfutter und den zähnen und dem gewicht tut man damit einen gefallen, viele katzen bekommen auf grund von nassfutter mundgeruch und leichter zahnbelag, mäuse und co sind zwar noch am besten für die katze aber trofu ist okay solang ausreichend wasser zur verfügung gestellt wird...

kartoffeln und ähnliches sollte man so gut wie nie geben, da dies auch nicht in der natürlichen ernährung der katze vorkommt bis auf den bruchteil aus den mägen der beutetiere...

da dies auch nicht in der natürlichen ernährung der katze vorkommt bis auf den bruchteil aus den mägen der beutetiere...

Yo. Und aus was besteht deiner Meinung nach das meiste Trockenfutter? Getreide, Getreide, Getreide, ein bisschen Fleischmehl, Antioxidantien (mal mehr, mal weniger natürlich).

aber trofu ist okay solang ausreichend wasser zur verfügung gestellt wird...

Das reicht leider nicht. Sie müssen es auch trinken. Und das tun die meisten Katzen nicht - jedenfalls nicht in ausreichendem Maße.

Hast du übrigens mal versucht, bei dir Zahnbelag mittels Keksen zu entfernen? Hat ungefähr den gleichen Effekt wie das TroFu bei Katzen....

2
@cuckoo

was ein schwachsinn. willst du deiner Katze dann ne Zahnbürste in die Hand geben, damit sie sich die Zähne putzen kann? Trofu ist einfach besser für die Katze. Und wenn sie genug Wasser zur verfügung hat, wird sie auch genug trinken.

0
@cuckoo

ich gehe von hochwertigem trockenfutter aus und wenn das tier kein oder kaum wasser trinkt sollte man es mal mit einem trinkbrunnen versuchen, allerdings stand hier nicht das thema "trinken" zur debatte ;) und man muss einfach auch mal sagen dass das trockenfutter nicht mit keksen zu vergleichen ist, nassfutter enthält eine menge kalorien und das tier hat nicht viel anstrengung um das futter zu zerkleinern,da ist trockenfutter auf jeden fall die bessere variante als kartoffeln, zumal wenn das tier kein nassfutter mag und wahrscheinlich kein freigänger ist, was dann?man kann auch mit fleisch und ähnlichem anrücken doch das ist nicht nur eine finanzielle frage..

1
@pfannylein

Auch hochwertiges Trockenfutter enthält kaum Fleisch....Und die Katzen müssten die 4 fache Menge trinken, dass schafft kaum eine Katze, auch nicht mit Trinkbrunnen. Folge vom Trockenfutter ist dann, dass der Urin viel zu konzentriert ist und das kann auf Dauer zu Harnsteinen und Nierenproblemen führen. Das wird dann wirklich eine finanzielle Frage, die Tierarztkosten werden dann sehr hoch....

Trockenfutter enthält übrigens durch den hohen Getreideanteil, den die Katzen als Fleischfresser gar nicht verwerten können, viel mehr Kalorien als gutes Nassfutter.

Für die Zähne ist in der Tat rohes Rindfleich das beste, da müssen sie kräftig kauen.

Und Kartoffeln für Katzen? Was sollen sie denn damit?

2
@SilkeJa

Hallo ihr lieben Trockenfutterbefürworter! Ich bitte euch, euch mal genauestens diesen Link durchzulesen, und sage euch dazu soviel, dass ein Kater meines Bruders von TroFu Diabetes bekommen hat, und daran gestorben ist:

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

Katzen, die mit TroFu ernährt werden, werden nicht so alt, wie Katzen, die ordentliches Fleischfutter bekommen.

TroFu ist kein artgerechtes Futter, und macht Katzen krank, die dieses als Hauptmahlzeit bekommen.

1

hallo, wieso willst du unbedingt, das deine Katze Nassfutter isst?

Weißt du, das Nassfutter gar nicht mal so gut ist?

Du kannst es so vergleichen: Nassfutter ist für Katzen (bzw allg Tiere) so, wie wenn wir jeden Tag nur Burger (Fast Food) zu uns nehmen. Gib ihr weiterhin Trockenfutter & koche ihr ab und zu Fleisch ab, gib ihr auch mal etwas Joghurt & Gemüse.Statt dem Nassfutter...

Lass das Nassfutter komplett weg.

aber trofu ist ja nicht besser als nassfutter ??! und ich hab ihr mal fisch , fliesch gegeben --> keine reaktion, sie hat nichmal dran geschnüffelt...

0

@ feenzauber666

Woher hast Du Deine Informationen? Nassfutter (ohne Zucker und Getreide) mit hohem Fleischanteil ist tausendmal besser als Trockenfutter! Mit Burger hat das rein gar nichts zu tun...tstststststs

Bitte informiere Dich!

3

Ähm.....wo kommt denn diese Weisheit her?

Getreidekugeln mit ein bisschen Tierfleischmehl soll also gesünder sein als ein Nassfutter guter Qualität? Nicht dein Ernst, oder?

2

Wenn ihr alle der Meinung seid. Fragt mal euren Tierarzt, was er dazu sagt.

0
@feenzauber666

Also mein Tierarzt sagt das auch und jeder andere gute Tierarzt auch.

Zumindest die, die kein Futter noch nebenbei los werden will. ^^

3
@Flupp66

@feenzauber, der Tierarzt findet sein Trockenfutter so klasse, weil er vom Verkauf desselben Provision bekommt. Tierärzte haben keine Ausbildung in punkto Katzenernährung. Ihr Fachwissen beschränkt sich auf Erkrankungen und Verletzungen! Alles andere haben sie von Fortbildungen der einzelnen Katzenfutterproduzenten, die natürlich ihr getreidelastiges und zuckerhaltiges Zeug für gut anpreisen... . Denk doch mal logisch: Getreide und Zucker kann einer Katze nicht gut tun. Katzen sind reine Fleischfresser, und würden in der Natur niemals auf die Idee kommen, Weizen anzuknabbern, oder Erbsen und Möhren zu futtern... .

1
@feenzauber666

Anscheinend fehlt dir das Gegenargument ;o) . Lies doch bitte einfach mal den Hauspuma-Link, oder jeden anderen, z.B. den hier:

  • t-online.de/lifestyle/tiere/katzen/id_14346784/tiere-trockenfutter-ist-schaedlich-fuer-katzen.html

Trockenfutterernährung bei Katzen kannst du vergleichen mit McDonald´s-Ernährung bei Kindern, und hat genau den selben Effekt.

Anscheinend hast du noch nicht viel Erfahrung mit Katzen. Aber der Mensch ist ja deswegen lernfähig, daher glaube doch auch mal Leuten etwas, die sich auskennen.

Hier nochwas zum Lesen:

  • katzen-abc.de/index.php/Alles-uber-Katzen/Katzenernahrung/Trockenfutter.html

(bitte jeweils ein www. davorsetzen oder in die Browserleiste kopieren...)

1

Was möchtest Du wissen?