Wie bekomme ich meine Eltern zu einem eigenen Pferd überredet?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Überleg Dir das Zeitproblem nicht nur für jetzt, sondern auch für die Zukunft. Die Schule wird arbeitsintensiver, Du machst eine Ausbildung oder studierst, hast vielleicht später einen Freund, der mit dem Hobby nichts anfangen kann. Was ist dann mit dem Pferd? Pferde verursachen Kosten (ca. 500€ pro Monat), wirst Du einmal diese Kosten aus eigener Tasche zahlen können, wenn Du auf eigenen Füßen stehst? Nicht zuletzt, kennen sich Deine Eltern mit Pferden aus oder sind sie eher ahnungslos (dies kann wichtige Entscheidungen beeinflussen, wenn es ums Geld geht)? Kannst Du all dies mit gutem Gewissen positiv beantworten, dann kannst Du es wagen, ein eigenes Pferd zu haben.

Mit einem Job der mindestens 4/4 der laufenden Kosten deckt - ich halte nichts davon das Eltern für so ein teures Hobby herhalten müssen. Die Besitzerin deiner RB fragt wann du entdlich ein eigenes Pferd bekommst? Warum will sie dich auf ihrem Pferd nicht mehr haben? Und die Reilehrerein puscht dich auch in die Richtung? Dann frag sie auch gleich ob sie das für dich bezahlten oder wie du es finanzieren sollst. (min. 400 - 500 Euro im Monat) Pferde sind teuer im Unterhalt.

Wie alt bist du? Wenn die Eltern bedenken haben dann lassen sie sich hoffentlich auch nicht überreden.

Die Entscheidung, ob ein Pferd angeschafft wird, obliegt deinen Eltern. Schließlich müssen sie es finanzieren. Darüber hinaus müssen auch deine Eltern Zeit für das Pferd einkalkulieren - nicht nur du! Wenn deine Eltern jetzt schon bedenken haben, dass du mit einem eigenen Pferd zeitliche Probleme bekommst, dann dürften diese Bedenken nicht so einfach vom Tisch zu fegen sein.

Vielleicht haben sie ja das Gefühl, dass du schon mit der RB zeitlich an ein gewisses Limit stößt, was natürlich mit einem eigenen Pferd definitiv nicht besser wird. Eltern dürften auch etwas andere Prioritäten haben, was die zeitliche Dauer der Freizeitbeschäftigungen ihrer Kinder angeht. Weder wollen sie, dass die schulische Leistung darunter leidet, noch, dass dadurch dann andere Freizeitaktivitäten oder gemeinsame Familienaktivitäten zu kurz kommen.

Insofern dürfte es für dich schwierig werden, ihre Bedenken auszuräumen.

Überreden ist sowieso immer eine schlechte Ausgangsposition, um etwas zu erreichen - brauchst ja nur mal zu überlegen, wie du dich fühlst, wenn du zu etwas überredet worden bist, was du eigentlich gar nicht wolltest bzw. willst !

Der einzige Weg geht meiner Meinung nach dahin, dass du deine Eltern davon überzeugen musst, selbst Interesse an Pferden und der Reiterei zu entwickeln. Damit schlägst du gewissermaßen zwei Fliegen mit einer Klappe: Du brauchst deine Eltern nicht zu etwas überzeugen, was sie selber nicht wollen, zeitlich bist DU etwas entlastet, wenn sich deine Eltern selbst mit dem Pferd beschäftigen und die Familie hat ein schönes gemeines Interesse.

Es geht nicht darum sie zu etwas zu überreden was sie mir nicht gönnen würden und sie haben momentan auch keine angst das es nicht mit der Zeit passt sondern dass es nicht passen könnte irgendwann.Und solche Beiträge " Eltern können bestimmen was ihre Kinder machen ..." Das hilft nicht weiter . Was die meisten Leute nicht verstehen ist, dass es auch Leute gibt die ein Pferd wollen damit sie besser werden und in der Form kann man dass mit einer Rb nicht werden.

Was die meisten Leute nicht verstehen ist, dass es auch Leute gibt die ein Pferd wollen damit sie besser werden und in der Form kann man dass mit einer Rb nicht werden.>

Ich denke, mit dieser Vermutung liegst du völlig falsch.... Wenn ich mir die Leute hier so anschaue, die dir geantwortet haben, davon haben die meisten (ein) Pferd(e). Nur, die meisten dürften auch in einem Alter sein, wo sie die Kosten für die Pferde selber tragen müssen und auch selber über ihre zeitlichen Verfügbarkeiten bestimmen. Und es ist nun mal ein Unterschied, ob ich Erwachsen bin, meinen Job habe und dann in meiner Freizeit das machen kann, was mir Spaß macht, oder ob ich ein Kind / Jugendlicher bin, der sich quasi noch zeitlich den "Wünschen" seiner Eltern fügen muss. Und es ist eben so, dass die Eltern bestimmen (können), was die Kinder machen - schließlich zahlen sie es ja auch....

Reiterlich weiterentwickeln kannst du dich mit einer entsprechenden RB auch, ansonsten bleibt dir, wenn deine Eltern kein Interesse daran haben, dich durch ein eigenes Pferd zu fördern, abzuwarten, bis du alt genug bist, dass du dir den ganzen Spaß selbst leisten kannst.

1

Ich denke nicht, das sie dir nicht vertrauen oder so. Es geht einfach darum, dass mit einem Pferd längere Urlaube (also länger als ein Wochenende) so gut wie unmöglich werden. Und schon, wenn man mal einen Abend nicht da ist, muss jemand anderes nach dem Pferd sehen. Und wenn es ausgerechnet dann gewittert und das Pferd durchdreht, kann es Probleme geben. die Möglichkeit die ich sehe ist folgende: Suche nach jemanden, der sich mit Pferden ebenfalls gut auskennt und vielleicht sogar welche hat. Kläre mit demjenigen ab, ob er im Notfall das Pferd für einige Zeit übernehmen könnte. Ich denke das würde deine Eltern beruhigen

Wenn das Pferd in einem Pensionsstall untergebracht ist, gibts dort genug Leute die mal einen Blick drüber werfen können, wenn man mal im Urlaub ist. Oder vielleicht hat man ja eine gute Freundin, die gerne mal hinfährt und das Pferd putzt und longiert. Ich kenne so viele Pferdebesitzer die auch mal länger als ein Wochenende in den Urlaub fahren und den Pferden hat es nicht geschadet. Wenns dann doch mal länger als eine Woche weggehen soll, finde ich deine Lösung gut. Es gibt noch die Möglichkeit, wie du schon gesagt hast, eine Reitbeteiligung zu suchen, die einen mit Zeit und Geld unterstützt und die Urlaubsbetreuung übernehmen kann.

1

Unsinn!Auch in einen Pensionsstall hat nicht immer jemand Bock und Zeit nach deinen Pferd zuschauen während du in Nizza 3 Wochen in der Sonne liegst.Das ist auch nicht Sinn der Sache.

0
@Hartdiva

Habe doch geschrieben, mal eine Woche Urlaub ist vollkommen ok, ab dann sollte man sich eine Urlaubsbetreuung suchen oder den Urlaub ganz lassen.

0
@Libbaya2014

Und was ist wenn die RB da auch in Urlaub ist - weil die Eltern da gebucht haben - oder krank - man kann sich nicht fest auf eine RB verlassen.

1

Wenn ich in den Urlaub fahre frage ich einfach jemanden in dem Stall ob er sich um das Pferd kümmert oder meine Rb, da ich mir definitiv eine anlegen würde weil ich dann etwas Freizeit / Zeit für die schule habe und sie einspringen kann wenn ich krank bin. Meine Mutter hatte mal ein paar Reitstunden aber ist noch Anfänger , aber es gibt in dem Stall viele Leute die Ahnung haben und mir zur not Helfen würden und meine Mutter könnte zur Not Longieren wenn ich krank werde und keine Vertretung finde.

Ich finde es schonmal schlecht wenn man "definitiv" eine RB braucht um seinem Pferd gerecht zu werden. Eine RB kann auch mal kurzfristig ausfallen oder beendet werde - was dann?

1
@friesennarr

wieso ist es schlecht ? Wenn man immer jemanden hat der Zur Not einspringen kann ist das nicht schlecht.

0
@Libbaya2014

Es ist schlecht wenn man schon mal mit einer RB die ganze Sache durchrechnet und Plant. Sprich den Beitrag schonmal mit in die Kosten einrechenet, und die Zeit die die RB übernehmen soll fest mit einrechent. Wie gesagt kann eine RB von heute auf morgen ausfallen, aufgeben, kündigen, ebenfalls krank sein usw. Man muß alles so planen, das alles auch ohne RB locker zu bewältigen ist.

Wenn man immer jemanden hat der Zur Not einspringen kann ist das nicht schlecht.

Ist es auch nicht - nur rechnen kann man damit nicht.

1
@Libbaya2014

Ich weiß wie viel es mit Rb kostet und wie viel ohne. Ich würde es mit und ohne Rb schaffen, aber mit einer Rb ist es angenehmer, also würde ich mir definitiv eine holen ( sozusagen als Schutznetz )

0
@Libbaya2014

Verstehst du denn überhaupt was ich versuche zu sagen? Klar kannst du eine RB mit ans Pferd nehmen - nur verlassen kann man sich nicht darauf. Und was ist wenn das Schutznetz an dem Tag ausfällt, an dem du mit deinen Eltern in den Urlauf fährst?

1

Und wenn du mal nen Freund hast?Arbeiten geht's?Ein Pferd hat eine höhere Lebenserwartung als ein Hamster.Das ist eine Lebensentscheidung die ein Erwachsener Mensch nur treffen kann...ich saß mit 5 das erstemal auf einen Pferd und habe mir mit 27 mein eigenes gekauft.

2

Bevor du dir ein Pferd zulegst ... solltest du bedenken das so etwas Teuer ist ... ich meine nicht Teuer wie eine Wohnung oder Auto ... eher wie beides zusammen und mehr ...

Ich denke nicht das sie bedenken wegen der Zeit haben ... eher wegen dem Geld. Und wenn sie es dann mal nicht mehr finanzieren ? Mit einem Normalen Einkommen kannst du kein Pferd halten wenn du ein Auto oder eine gute Wohnung haben willst.

Eine Freundin von mir hat ein Pferd ... das was sie dafür ausgibt übersteigt bei weitem das was ich für mein Auto ausgebe .... Geld zum Shoppen ... hat sie kaum

Du solltest also dir selbst Gedanken machen ob du später all dein Geld in das Pferd stecken willst oder dir was anderes Kaufen willst (Auto / Kleidung / ...).

Es währe nicht schlecht wenn sich alle Leute aus dieser Unterhaltung feenhaften würden die keine Ahnung von Pferden haben, denn das nervt ziemlich.

hey,

villt hilft es einen erstens: kostenplan
und zweitens: zeitplan zu erstellen - so das er realistisch ist und dann kannst du sehen ob du einfach damit zurechtkommst und hast auch gute argumente ;)

entschuldige aber es ist nicht sinn der Sache Leute anzufeinden die mann nicht kennt nur weil einem langweilig ist, Such dir ein Hobby, reiten kann ich sehr empfehlen.

Hey

du kannst mit der Besitzerin der RB folgendes ausmachen: du kümmerst dich 3 Wochen (optional) um ihr Pferd als wäre es dein eigenes und kannst so deinen Eltern beweisen, dass das Ganze dir nicht zu viel wird und du zuverlässig nach dem Pferd schaust, es fütterst und es pflegst. Sollten sie dann immer noch nicht einverstanden sein, musst du wohl noch einige Zeit warten, bis du alt genug bist, dir selbst eins zu holen.

LG

Ja wie gesagt ich könnte es von der Zeit schaffen bloß meine Eltern haben angst das ich es später mit der Zeit nicht schaffe

0

Und Zeitpläne und so was habe ich alles schon gemacht ich bin ja nicht ein kleines Kind was nichts von der Welt versteht.

Wie alt bist du denn?

0

Was möchtest Du wissen?