Wie bekomme ich meine Depressionen und meine Beziehung unter einen Hut?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du musst dir Hilfe suchen und dich akzeptieren, und ihr müsst auf euch gegenseitig zugehen. Das heißt, lass dich auch von ihn aufmuntern!

Wenn es dir ... geht, geh mit ihm raus. Lass deine Gefühle raus und dann tu was.

Es bringt nichts sich zu verstecken. Ich geh mit meinen Freund Quad fahren, durch den Wald, die Natur. Weil er weiß, dass ich ein totaler Natur-Fanatiker bin, und mich dann besonders geborgen fühle. Wir gehen wandern, tanken frische Luft und Sonne. Oder ich lenk mich mit Arbeit ab.

Ich weiß nicht ob du einen Grund zu traurig sein hast, dann Weine! Aber ich hab es nicht. Bin einfach chronisch depressiv. Habe mich akzeptiert (was die Krankheit gemindert hat) und wirke dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selbst hatte genau die gleiche Beziehung.

Es kommt auf deinen Freund drauf an. Meine Freundin hatte sich geöffnet und es hat mich psychisch Krank gemacht, da ich das ganze zu sehr an mich ran gelassen hab. Aber das ist eben die große Gefahr die dein Freund hat. Für dich hat das starke Vorteile einen Freund zu haben und zu lieben bis zum geht nicht mehr.

Ich und meine Freundin sind inzwischen getrennt (im guten). Ich bin inzwischen nicht mehr Psychisch krank und ihr hat es gut getan.

Um auf euch zurück zu kommen:
Dein Freund hat wirklich eine starke Belastung dadurch aber wenn er das nicht an sich ran lässt dann sollte es gehen. Sprich aber mit deinem Freund erstmal drüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit ihm darüber. Das schlimmste ist es sich gänzlich zurückzuziehen und auszuweichen. Denn er könnte dann alles da rein Interpretieren. Wenn er dich wirklich liebt dann auch mit deinen Problemen.

Ich selber bin auch stark Introvertiert und hatte mit Depressionen zu kämpfen, doch meine Freundin ist für mich da und weiß mit meinen "phasen" anzufangen. Sie weiß, dass ich mich manchmal eben zurückziehe von der ganzen Welt und dass ich das in gewisser weise brauche. Und ich weiß dass ich mich trotzdem auf sie verlassen kann.

Wenn er dich wirklich liebt belastest du ihn unendlich viel mehr indem du ihn von deinem problemen/deinem leben ausschließt, statt sie auf ihn zu laden

Und rede acuh ruhig mal mit einem Arzt/Psychater. Sowas ist keine Schade und Depression IST eine Krankheit!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thralith
07.03.2016, 15:36

das selbe sagt mein Freund auch. Ich hab seit kurzem eine Therapie angefangen und hoffe dass es sich bessern wird.

0

Hallo,

Ich weiß nicht ob dir oder den anderen Nutzern diese Antwort gefällt, aber ich schreibe sie dennoch mal auf.

Ich habe auch seit einigen Jahren Depressionen, SVV und Suizidfantasien. Jedoch habe ich mich erst vor einigen Tagen zusammengerissen und folgenden Gedankengang gehabt:

Die Depression ist in deinem Kopf. Sie zieht dich runter, macht dich fertig. Zwingt dich zu Dingen, die du eigentlich gar nicht tun willst.

Du bist jedoch nicht "nur" in deinem Kopf und damit um einiges stärker als die Depression.

Vorerst musst du dich wirklich fragen: "Will ich wirklich gesund werden?"

Denk darüber nach. Manchmal will man es gar nicht wirklich weil die Depression als ein Teil von dir angesehen wird, du keine Hoffnung mehr hast usw.

So, wenn du zu dem Entschluss gekommen bist, dass du gesund werden willst bist du schon sehr, sehr weit!

Du kannst diese Depression beenden, stell dir mal vor wie es ist, wenn sie voll und ganz weg ist. Du kannst sagen, dass du es nach 3 ganzen Jahren geschafft hast! Du kannst mit deinem Freund glücklich werden. Du kannst die ganze Welt noch entdecken! In verschiedene Länder reisen und viel mehr! Die Welt ist so riesig und hat so viele schöne Seiten, du kannst das alles haben, wenn du nur aufwachst!

Du musst dich aufraffen. Klingt bestimmt böse, aber es ist so.

Du hast SVV? Du musst nicht zu 100% damit aufhören. Fang damit an, dir einzureden, dass du gesund wirst. Du kannst dich dennoch verletzen, da sich der Druck sonst evtl aufstauen könnte, was zu einem Suizid führen kann.

Aber das brauchst du nicht! Sieh mal, du hast einen Freund, vielleicht noch deine Familie und sie alle wollen dir nur das Beste. Sie machen sich Sorgen. Du kannst gesund sein, und das ohne irgendwelche Therapien die dich möglicherweise noch weiter runter ziehen.

Ich habe es genau so gemacht. Und rate mal, wie es mir jetzt innerhalb 3 Tagen geht. Mir geht es wundervoll.

Und das kannst du auch! Es geht schneller als du denkst, du musst nur deine Kraft einsetzen, raus gehen und sie Depression "ersticken".

Hoffentlich habe ich das nicht zu doof erklärt, tut mir Leid falls dem so ist.

Ich wünsche dir alles Gute, du wirst es auf jeden Fall schaffen! Und dann kannst du stolz auf dich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen Depressionen können Brennnesseltee mit Zinnkrauttee gemischt  über längere Zeit eingenommen und ein Sitzbad aus Ackerschachtelhalm (Zinnkraut) gut helfen. Den Ackerschachtelhalm in kaltem Wasser über Nacht wässern  und anwärmen und ins Badewasser gießen. 20 Min darin sitzen, das Wasser darf nicht bis zum Herzen reichen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thralith
07.03.2016, 15:38

werd ich ausprobieren, danke !

1

Was möchtest Du wissen?