Wie bekomme ich mein Pferd in Haltung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das wichtigste ist erst mal ein schmeichelnder Sitz. Wenn das Pferd sich wohlfühlen, kann es den Rücken schwingen lassen und quittiert jede Storing mit " auftauchen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist gesundheitlich alles abgeklärt? Wenn ja, üben üben üben ☺ und zwar am besten mit einem Reitlehrer. Und eventuell auch mal andere "Methoden" versuchen :D macht er es bei allen? Ich weiß ja nicht wie gut du reitest aber manchmal hilft es auch wenn sich mal ein "Profi" draufsetzt. Ansonsten viel (und richtig!) logieren. Bei meiner Reitbeteiligung hat auch viel Stangenarbeit geholfen. Und auch kleine Sprünge über die wir jedoch nicht gesprungen sind sondern so galoppiert und getrabt ohne Sprung. :) ich würde aber immer einen Trainer zu Rate ziehen da der dir vor Ort helfen kann :D Glg 😊😊💕💕

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim logieren Longe aufnehmen (aber dein Pferd darf nicht vom Hufschlag herunter) und warten, bis er den Kopf ein wenig herunter nimmt und dabei sofort nachgeben und beim Reiten gilt das gleiche für die Zügel oder den Strick.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
26.10.2015, 09:03

Sorry - aber wie nimmt man eine Longe auf?

Bei einer Doppellonge in der Arbeit an der Hand könnte ich das ja noch verstehen, aber bei der Longe?

1

Sattel vom Sattler kontrolliert?  

Vom manuellen Therapeuten durchgecheckt?  

Vom Zahnarzt angeschaut?  

Wann?  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baroque
14.02.2016, 11:04

Und wenn das alles geklärt ist, lieber das eine fallen lassen zum Jubelausbruch als Anlass nehmen und versuchen zu erhalten als zu viel in der unglücklichen Haltung zu reiten. Also wenn ich es nicht erhalten kann (das Pferd hat die Muskulatur dafür nicht, die muss es erst nach und nach erwerben, es ist für das Pferd noch die anstrengende Art und Weise zu gehen), lieber Feierabend machen als das, was man nicht haben will, weiter zu trainieren.

Leichter fällt es den Pferden ohne Reiter bei der Arbeit am Kappzaum vom Boden aus. Kappzaum, weil man da an der Nase fasst und somit die sinnvollere Einwirkung hat, wenn man selbst am Boden steht. Es reicht dabei aber auch, mit drei mal wöchentlich 10 min zu beginnen und das langsam zu steigern. Wenn sie einem da mal eine sinnvolle Längung der Oberlinie anbieten, erst wieder aufsitzen ... dann kann man vieles mit nehmen.

1

Vllt mal ein anderes Gebiss probieren. Oder du hast zu viel Körperspannung und das merkt er/ sie und läuft dann auch total verspannt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor wir aufs Pferd steigen, arbeiten wir die erst vor. Das heisst strecken lassen, versammeln, dehnen und so weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alles Abgecheckt? 

Gebisslos Probieren! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reitlehrer suchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?