Wie bekomme ich mein hund dazu das er nicht bellt wenn ich weg bin

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

üben üben üben geh in einen raum und mach die türe zu /hund bleibt drausen) gehe erst wieder raus wenn der hund ruhig ist kein bellen kein wineln. belohne ihn sofort. mach dass ein paar wochen ein paar mal am tag und zwar 7 tage die woche ;))anfangst solltest du nur ganz kurz in einen raum gehen ( ihm quasi gar keine zeit zum winseln lassen) rein raus keks. und mit der zeit den abstand immer verlängern . dein hund muss lernen dass es gar nich schlimm ist alleine zu sein. Davon abgesehn haben hunde eh kein zeitgefühl.also er weis nicht ob du 2 minuten weg warst oder 3 stunden

So haben wir es bei unseren gemacht und mittlerweile sind sie ruhig es sei den sie hören was im hausflu wenn jemand rein geht aber das is ja nicht so schlimm :)

ich habe mir schon verschiedene informationen angesehen und werde mir am samstag einen aguility hundepolatz anschauen... das utt dem hund wahrscheinlich gut und mir ja auch wenn ich bedenek das ich dem hund dadurch noch schneller und effektiver auch die unterordnung beibringen kann... den die fehler die ich dabei mach können du einen hundeplatz korrigiert werden... Das tier ist ein Jahr alt und ich habe ihn leider nicht von welpen alter gekauft ich habe ihn erst ein paar wochen... ich weis auf jeden fall das das tier ein vorzeigehund war... denn er konnte pfötchen geben ne rolle mache und viele andere dinge... aber wenn es darum ging sitz platz oder fuss das habe ich ihm selber in wenigen tagen soweit beigebracht das er mich nicht dumm ansieht wenn ich nes ihm sage... ich muss es auch nicht mehr ganz so oft wiederholen.... aber ich danke für deine antwort

0

Bis ein Hund alleine bleiben kann ist es ein langer Weg den viele nicht bedenken. Einem Hund muss das alleine bleiben beigebracht werden! Kein Hund kann von heute auf morgen alleine bleiben. Leider schreibst du nicht ob du deinen Hund schon von Welpenalter besitzt und ob du von Welpenalter an geübt hast das er alleine bleiben kann? Dies ist sehr wichtig denn je später man damit beginnt, desto schwieriger wird es auch und viele Hunde lernen dies im hohen alter nicht mehr.

Wie lang bist du denn weg und was machst du davor mit deinem Hund? Ein Hund, der optimal ausgelastet ist schläft, während man abwesend ist denn er ist froh wenn er seine Ruhe hat. Gerade ein Collie, der darauf gezüchtet wurde stundenlang zu arbeiten, dem reicht es nicht wenn man mit ihm eine Stunde am Tag nach draußen geht. Artgerecht auslastung ist das A und O wenn der Hund länger alleine bleiben muss.

ich habe mir schon verschiedene informationen angesehen und werde mir am samstag einen aguility hundepolatz anschauen... das utt dem hund wahrscheinlich gut und mir ja auch wenn ich bedenek das ich dem hund dadurch noch schneller und effektiver auch die unterordnung beibringen kann... den die fehler die ich dabei mach können du einen hundeplatz korrigiert werden... Das tier ist ein Jahr alt und ich habe ihn leider nicht von welpen alter gekauft ich habe ihn erst ein paar wochen... ich weis auf jeden fall das das tier ein vorzeigehund war... denn er konnte pfötchen geben ne rolle mache und viele andere dinge... aber wenn es darum ging sitz platz oder fuss das habe ich ihm selber in wenigen tagen soweit beigebracht das er mich nicht dumm ansieht wenn ich nes ihm sage... ich muss es auch nicht mehr ganz so oft wiederholen.... aber ich danke für deine antwort

0
@pocoloco2403

alles klar. Da hast du doch schon mal eine gute Idee und ich denke dass dies deinen Hund spaß machen wird. Jetzt mit einem Jahr ist es auch noch nicht zu spät und wenn du jetzt mit dem Training anfängst bekommst du das mit deinem kleinen Racker sicherlich schnell auf die Reihe. Ich würde dir raten, solange er es noch nicht kann ihn auch nicht mehr alleine zu lassen. In kleinen schritten so beginnen das er nicht mehr die Gelegenheit bekommt in sein altes Muster zu fallen. Hier hat es schon jemand gut geschrieben wie man es dem Hund am besten beigringt (erst im Haus; hinter dir die Türen zu etc.) glaube dazu muss ich nicht mehr viel sagen. Wünsche dir viel Glück.

0

nebst allen gut gemeinten ratschlägen hier wie du ihm das alleinsein beibringen kannst...kenn ich noch eine weit aus sinnvollere methode....du hast einen border und das sind EXTREME arbeitstiere,da ist jeden abend hundesport angesagt und jeden morgen 1-2std jogen,radfahren und trainieren...such dir eine dogdancinggruppe oder mach mit ihm treibball oder fährten(kannst du auch morgens vor dem arbeiten schon machen),sanitätshund,katastrophenhund,obidience,ect...wen du einem solchen arbeitstier keine beschäfftigung bietest,sucht er sich selbst eine....bellen

ich habe mir schon verschiedene informationen angesehen und werde mir am samstag einen aguility hundepolatz anschauen... das utt dem hund wahrscheinlich gut und mir ja auch wenn ich bedenek das ich dem hund dadurch noch schneller und effektiver auch die unterordnung beibringen kann... den die fehler die ich dabei mach können du einen hundeplatz korrigiert werden... Das tier ist ein Jahr alt und ich habe ihn leider nicht von welpen alter gekauft ich habe ihn erst ein paar wochen... ich weis auf jeden fall das das tier ein vorzeigehund war... denn er konnte pfötchen geben ne rolle mache und viele andere dinge... aber wenn es darum ging sitz platz oder fuss das habe ich ihm selber in wenigen tagen soweit beigebracht das er mich nicht dumm ansieht wenn ich nes ihm sage... ich muss es auch nicht mehr ganz so oft wiederholen.... aber ich danke für deine antwort

0
@pocoloco2403

du hast ne gute einstellung,das ist schon der anfang zum glück! ich würde dir aber nicht agility empfehlen,oder nicht nur...begleithundegruppe oder eine andere ruhigere arbeit,zb obidience...weil agility ist zwar gut um den hund körperlich auszupowern,aber es heizet einen hyperaktiven hund nur noch mehr auf und genügt einem border sowieso nicht, der braucht auch kopfarbeit...und dann hast du wen du arbeiten gehst die ruhephasen die dein hund braucht um ein ausgeglichener hund zu werden...

http://www.gutefrage.net/tipp/ruhe-und-entspannung-fuer-hunde

schau dir das mal an,dann kannst du deinen hund auch 3-4std mal alleine lassen,funktioniert nicht nur bei unklaren führungsverhältnisen,sonder auch um hyperigen hunden ruhe zu geben

0

der hund macht terror, weil er das allein sein nie gelernt hat- heisst: der hund kann rein gar nichts dafür, er handelt verständlich. du musst es dem hund beibringen, bis du ihn 2-3 stunden alleine lassen kannst wird es ein paar wochen dauern. erstmal sollte der hund nicht alleine gelassen werden, so dass erst gar kein stress mehr für ihn entsteht, der ihn wiederrum dazu zwingt zu bellen. dann gaaanz langsam anfangen. ertmal in einem raum alleine lasen, nur kurz. wieder rein und dann bitte nicht groß tamm tamm, sonst meint er da e total schlimm wäre allein zu bleiben, abstände wenn er das kann langam verlängern, also mal zum briefkasten, in den keller. anfangs immer im und ums haus bleiben, erst wenn da sitzt, weiter entfernen. wichtig ist wie gesagt langsam anzufangen, wenn er theater macht, wars zu lang und in dem moment darfst du nicht rein gehn, sonst lernt er, dass du kommst, wenn er bellt.

ich habe mir schon verschiedene informationen angesehen und werde mir am samstag einen aguility hundepolatz anschauen... das utt dem hund wahrscheinlich gut und mir ja auch wenn ich bedenek das ich dem hund dadurch noch schneller und effektiver auch die unterordnung beibringen kann... den die fehler die ich dabei mach können du einen hundeplatz korrigiert werden... Das tier ist ein Jahr alt und ich habe ihn leider nicht von welpen alter gekauft ich habe ihn erst ein paar wochen... ich weis auf jeden fall das das tier ein vorzeigehund war... denn er konnte pfötchen geben ne rolle mache und viele andere dinge... aber wenn es darum ging sitz platz oder fuss das habe ich ihm selber in wenigen tagen soweit beigebracht das er mich nicht dumm ansieht wenn ich nes ihm sage... ich muss es auch nicht mehr ganz so oft wiederholen.... aber ich danke für deine antwort

0

Indem du deinem Hund das Alleinebleiben beibringst. Das geht nicht von heute auf morgen, Ein Hund ist zum Alleinebleiben nicht geschaffen und muss das kleinweise und mit Ausdauer des Hundehalters erst erlernen!

Ich habe mal gehört, dass man mit seinem Hund vor der Arbeit eine halbe Stunde spazieren gehen soll. Dann hat er so viele Eindrücke gesammelt, dass er die verarbeitet und ruhiger ist. Bedeutet zwar, eher aufzustehen, aber immer noch besser, als deinen Liebling wegzugeben, oder? (:

eine halbe stunde??? das ist definitiv zu wenig!

3
@Schneeflocke88

:-))) versuch doch mal einen Border in einer halben Stunde müde zu machen :-))))

Das schafft niemand!!!

1
@hshade99

An die genaue Zeit erinnere ich mich gerade nicht, aber es soll ja nicht der einzige Spaziergang am Tag bleiben. Nach Feierabend muss sie natürlich noch mal raus. Es geht lediglich darum, dass der Hund die Eindrücke (Gerüche, Gesehenes, Gehörtes usw) verarbeiten kann und dann ruhiger ist. Es ist mir schon klar, dass er danach nicht ausgepowert ist und 8 Stunden durch schläft ((;

0

Hast du denn überhaupt genug Zeit für den Hund??? ...ich meine, um ihn auszulasten, auszupowern, artgerecht zu beschäftigen???

Wieviele Stunden am Stück muß der Hund denn alleine sein???

Könntest du ihn vielleicht mitnehmen zur Arbeit???

Obwohl: unterm Schreibtisch liegen ist auch nicht so prickelnd für einen Border...

Ich kann allerdings auch deine Nachbarn verstehen...

Blöde Situation - jetzt mach, dass du in einer Hundeschule oder mit intensivem eigenen Training versuchst, dem Hund das Interesse am Bellen zu nehmen...

üben... üben... üben...

Mit einer Wasserflasche bewaffnet rausgehen , und wenn er bellt rein gehen und nass spritzen , das funktioniert prima . Zur not mehrmals wiederholen !

der hudn beellt weil er nciht aleine sein will und dafür soll er mit einer wasserfalsche auch noch bestraft werden?? dass kann man machen wenn er bellt wenn es an der tür klingelt oder wenn er katzen jagt. aber nicht wenn es darum geht im zu lernen dass alleine sein nicht schlimm ist.

4
@Irmi1234

Das soll man überhaupt nicht machen. Wenns an der Tür klingelt meldet er, was ganz normal ist und Katzen jagen ist normales Jagdverhalten.

1
@susi3

@eigenartig55: wo hast du den mist den her? aus "wie versaue ich meinen hund" oder wie????

3
@Schneeflocke88

Manche sollten sich echt nur Fische halten, die brauchen sie nicht mehr zu bespritzen....

2

Was möchtest Du wissen?