Wie bekomme ich mehr Lebensfreude und werde glücklich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

erstmal solltest du damit aufhören, Schuld zuzuweisen. Das bringt nichts und ist mit Sicherheit falsch. Deine Eltern machen dich niemals ganz zu dem was du heute bist, vieles ist Veranlagung, anderes durch dein anderes soziales Umfeld, Erlebnisse oder deinen Körper geprägt.

Auch dich selber verteufeln bringt nichts, du solltest freundlich zu dir sein und dich positiv zur Veränderung motivieren. Es wäre nämlich relativ einfach, etwas zu verändern, wenn du die Trägheit und Opferrolle überwindest. Du hast alles Potential zur Veränderung und Entwicklung, weil das jeder Mensch hat, egal welche Vergangenheit.

Zunächst solltest du einfach und simpel dein Zimmer öfter verlassen. Steck den Fernseher aus. Geh raus, beweg dich, an die Luft, in die Stadt, in ein Cafe, Verwandte besuchen, ein Museum besuchen, in die Therme, unternimm was, auch und gerade alleine, plane für dich selbst mind. 1 schönes Erlebnis jeden Tag.

Sobald du dich jedne Tag bewegst und nicht mehr stumpf vor der Glotze sitzt, wirst du automatisch ohne große Anstrengung etwas abnehmen. Da brauchst keine glorreiche Selbstdisziplin.

Hake das Thema Beziehung für mindestens ein ganzes Jahr bewusst ab. Nehme dir vor, in dieser Zeit nicht nach einem Partner zu suchen oder dir heimlich einen zu wünschen, sondern nehme dir fest vor, erstmal dein eigenes Leben und deine Gefühle in den Griff zu bekommen. Vorher ist eh jede Bezihung zum Scheitern verurteilt.

Stell dich in den Mittelpunkt deines Lebens und mach es zu deiner großen Aufgabe, dich selber und alleine glücklich zu machen. Das kann jeder Mensch, wenn er es nicht verlernt hat. Es ist die Grundlage von Selbstwert, Selbstachtung und Selbstbewusstsein.

Suche dir eine sinnvolle Aufgabe in deinem Leben. Wenn es nicht der Job ist, dann braucht es vielleicht ein neues Hobby, eine Weiterbildung, ein Ehrenamt, ein neuer Sport, eine längere Reise, ein Engagement in einer Gruppe oder einem Verein. Sicher gibt es irgendetwas da bei euch vor Ort.

Mach etwas, denn das Glück kommt nicht allein vom Himmel gefallen! Ich denke, das kriegst du hin. Hör dir vielleicht dieses kleine Liedchen noch an, das ich mitschicke, und nimm es nicht zu persönlich, denn so wie dir ging es doch allen Menschen schon einmal, mir übrigens auch auf jeden Fall :)

Ich hänge dir dann noch einen sehr guten Buchtip an, der dir auch weiterhelfen kann!

Hey, Ich habe das selbe Problem. Mir hilft es, wenn ich mich sportlich sehr anstrenge also bleib bei deiner Fitnesstudiiidee dran! Außerdem Versuch mal dich vielleicht mit alten Freunden zu treffen oder mit Leuten die du noch gar nicht so gut kennst :) Marry

Vieles ist oft einfacher gesagt als getan, vor allem wenn es einem schon schlecht genug geht, ist es umso schwerer ein Licht am ende des Tunnels zu sehen.

Ich denke, dass du noch ein wenig Geduld haben musst, bis du das findest das dir wieder Lebensfreude gibt.

Nur ist es so, dass es nicht immer ins Haus geflattert kommt, denn in so einer Situation muss man schon selbst Hand anlegen um weiter zu kommen.

Du wirst etwas ändern müssen, da bleibt dir nichts anderes übrig, und wenn du neue Freunde finden musst dafür, die eben nicht alle schon in einer Partnerschaft sind.. Solche finden die besser zu dir passen und du wieder Gemeinsamkeiten hast mit denen.

Bist dennoch auf dem richtigen Weg, denn du weisst schon von alleine, das es so nicht weitergehen kann. Es ist also eine Frage der Zeit bis es in dir Klick macht und du dir selbst sagst: so nicht!

Geh nicht nur ins Fitnessstudio geh auch mal an die Frische Luft laufen oder einfach nur Spazieren. Da lernst du vielleicht auch noch Leute kennen. Vom nichtstun wirst du müde.

Haha genaaaaau so gings mir auch! Bis ich irgendwann so krank wurde, dass ich fast gestorben wäre und ich angefangen hab das als 3. Chance zu sehen. Ich hab angefangenen Boxen, mache eine Psychotherapie und mache regelmäßig was mit meiner besten Freundin (zu viele freunde sind mir zu viel Stress deshalb bleib ich bei ihr und ein paar anderen aus der Schule).

Du musst einfach anfangen diesen Teufelskreis zu beenden! Das hört nicht von allein auf!

Und ich wünsche dir nicht, dass auch so krank wirst, deshalb lass erst gar nicht so weit kommen!

Unternimm etwas dagegen

*als 2. Chance

0

wurdest du richtig körperlich krank? :/ darf ich fragen in wie fern?

und ich probiere ja irgendwie aus diesem Teufelskreis rauszukommen, aber ich weiß einfach nicht wie :/

0

Ich hatte eine Hirnhautentzündung.. Es gleicht einem Wunder, dass ich es noch geschafft habe und nicht im Rollstuhl oder so sitze.. Das wünsche ich wirklich keinen, aber es hat mir die Augen geöffnet in seit dem mach was, dass es mir (vor allem gesundheitlich) besser geht.. Ich mein, irgendwo hab ich mich ja angesteckt und die Person hat das wahrscheinlich nicht bekommen weil sie ein besseres Immunsystem Hatte.. Ist meine Theorie :)

0

Du kannst aus dem Teufelskreis rauskommen indem du dir eine andere Sportart suchst, die die Kraft gibt (vor allem psychisch) und dich selbstbewusster macht. Allein dadurch wirst du offener, lernst neue Leute kennen, bist auch offener im Umgang mit Leuten die u schon kennst.. Andere Leute merken es, wenn eine Person nicht mit sich selbst klar kommt und halten meist Abstand weil sie nicht wissen, wie sie mir so jemandem umgehen sollen. Wenn du ausgeglichen und glücklich bist, merken Sie das auch und Unternehmen gerne was mit dir :)

0

Such dir ein neues Hobby. Kickboxen kann ich sehr empfehlen ;D

Nicht im Selbstmitleid suhlen, sondern sin Leben aktiv gestalten und verändern, damit auch sich selber.

Was möchtest Du wissen?