Wie bekomme ich mehr Energie, um meine Pflichten und Ziele zu erfüllen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Dein Interesse an den Grundlagen in allen Ehren - aber 2 Wochen vor den Prüfungen halte ich es für ZIELführender, sich DARUM zu kümmern.
Außer, du hättest das schon aufgegeben, daran teilzunehmen.

Vielleicht ist das ja ein entscheidender Teil des von dir geschilderten Problems, dass du dich 'verzettelst'.

Falls das so sein sollte, versuche deinen Lernstoff mal zu gliedern:
Was ist vorrangig - was ist zusätzlich ?
Mach dir Tagesziele, die NICHT zu groß sind, sondern bewältigbar und realistisch.
Und dann mach dich an die Arbeit (lesen, zusammenfassen ...)
Und dann gönn dir was Schönes! (Badewanne, Kino, ...)

Über den Rest reden wir später! (:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dir jeden Tag vor Augen halten, welche Annehmlichkeiten das Erreichen deiner Ziele für dein späteres Leben bedeutet. Ein abgeschlossenes Studium ist nicht der schlechteste Start ins Berufsleben. Außerdem hast du trotz Konzentrationsproblemen dein Abi gepackt, also wirst du das Studium auch packen. Das sind nur einige wenige Dinge, die dich motivieren sollten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Bamboolan...,
du fragst, woher man noch Energie nehmen könne, weil du dich kraftlos und schlapp fühlst. Ich bin nach meinen bisherigen Erfahrungen der Meinung, dass man diese Energien 'leisten' muss und kann. Verstehst du, nicht darauf warten, dass einem die Energiefee etwas schenkt, sondern "Hinter hoch und ran!" Gerade, wenn es einem schwer fällt!

An den äußeren Energielieferanten wurden alle schon genannt: Sauerstoff (straffes Marschieren hilft) ist die beste Hirnnahrung, viel Wasser trinken (mgl. ohne Zucker) und ballastreich essen. Von den Zuckersubstraten sei gewarnt, das ist immer nur sehr kurzfristig.

Und, zu deinen persönlichen Hinderungen:
Die wird es immer geben! Du kannst jeden hier fragen: Gute Leistungen leistet man immer erst gegen große Widerstände! Und ja, das IST sehr anstrengend. Die Starken halten durch, schwächere geben vorher auf.
Alles Gute dir! DU wirst es schaffen, nicht irgendwelche äußeren Energien! :- )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"...Besuch der Vorlesungen zurzeit aus persönlichen Gründen... sehr viel Energie kosten, habe ich ... nur noch wenig Antriebskraft, um meine Pflichten zu erfüllen..."

Du hast aus persönlichen Gründen keine Energie mehr? Ändere dann doch erst mal was daran, bevor du auf Ernährung zurückgreifst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Energie stellt sich ganz von alleine wieder her, vor allem wenn du noch jung bist.

Du kannst höchstens etwas tun, um dieses automatische Energietanken zu verlangsamen. Das machen auch einige, vor allem wenn sie noch jung sind :D

Schlafe genug, ernähre dich gut und ausgewogen und (das unterschätzen viele) trinke ausreichend Wasser! Wenn du deinen Körper gut versorgst, macht es sich auch im Geist bemerkbar.

Und Pardon, aber esoterische "Lösungsansätze" und dergleichen halte ich für heiße Luft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Energieräuber" sind viele geistige Tätigkeiten, z.B. lernen, überhaupt viel Arbeiten mit dem Kopf - und psychische oder "persönliche" Probleme. Da anzusetzen ist eine gute Möglichkeit, vielleicht aber auch jetzt zu spät, kurz vor der Prüfung. Ansonsten suche Dir einen körperlichen Ausgleich mit Bewegung, frischer Luft und den anderen Dingen, die hier schon genannt wurden, dazu genug Pausen beim Lernen (jede Stunde 10 min). Was ist "Energie"? war Deine Frage. Im östlichen Bereich gibt es dazu eine Menge interessante Konzepte, schau mal unter "Prana" oder Qi/Chi bei Google. Das ist zu komplex, um das hier kurz zu beantworten. Im Yoga z.B. wird das in enger Beziehung zum Atem gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine "persönlichen Gründe", was auch immer das sein mag, sind die Ursache für deine Antriebslosigkeit, da solltest du ansetzen. Bis du das gelöst hast, ist eine strenge Selbstkontrolle hilfreich - zwing dich, auch wenn du keine Lust hast, ist zwar anstrengender, funktioniert aber zeitweise. Du solltest aber dringend die Ursachen angehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich zunächst erst einmal fragen, ob du dir das Studium überhaupt gefällt? Gefällt dir das, was du da machst oder machst du es nur weil es manche Leute gesagt haben du sollst studieren. Wenn dich das erfüllt was du machst, dann fällt dir alles viel leichter. DU musst dich dann nicht dazu zwingen, weil du es ja gerne machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine beste Erfahrung war mehr Schlaf und weniger musik, wenn man sich konzentrieren will. Dazu gesund essen und nicht und wenig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kiffen du? Dann weißt du, warum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
28.11.2016, 09:30

kiffst du, meinte ich.

0

Der Antrieb da is klar... Zucker für schnelle Energie und paar Nüsse für die Fette, die längerfristig Energie geben, wenn der Zucker schon lange runtergebrannt ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?