Wie bekomme ich Marmelade haltbar wenn ich wenig Zucker verwenden will?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In möglichst kleine Gläser füllen. Glas nach dem Verzehr in die Mikrowelle und die Marmelade erwärmen auf 80°C. Oder Portionieren und einfrieren. Alle anderen Methoden sind geschmacklich nicht zu verantworten: Nach dem Öffnen Strohrum oder Feinsprit zufügen und so den Alkoholgehalt auf 15% erhöhen. Hopfen ist ein natürliches Koservierungsmittel. Allerdings schmeckt die Marmelade danach bitter. Hinzufügen von Zitronensaäure hemmt das Wachstum mancher Keime, aber nicht aller. Künstliche Konservierungsmittel kommen eh nicht in Frage. Da zum einen sehr geringe Mengen benötigt werden und man ohne entsprechende Waage überdosiert und andererseits weil manche nur in einem bestimmten pH Bereich eine Wirkung haben. pH ist der Säuregehalt.

Die Möglichkeiten sind begrenzt.

  1. Die Marmelade in den Twist-Off Gläsern noch einmal im Backofen für 30 Minuten bei 80° sterilisieren. Genügend Wasser in der Fettpfanne nicht vergessen. Damit ist die Haltbarkeit im geschlossenen Glas gewährleistet.

  2. Nach dem Öffnen den Anbruch sofort in den Kühlschrank. Diese Konfitüre hält sich dann erfahrungsgemäß bis zu 4 Wochen ohne zu schimmeln.

  3. Die Gläser nicht zu groß wählen, damit der Anbruch schnell aufgegessen ist.

Einmal gibt es ja einen Gelierzucker 1:3, der also nur ein Drittel der normalen Zuckermenge enthält und wenn Du nur mit genügend Geliermittel arbeitest, dann brauchst Du überhaupt keinen Zucker - für den Geschmack kann ich dann aber nicht garantieren.

Du kannst die Marmelade mit Birnendicksaft statt mit Zucker machen. Den bekommt man in Bioläden oder Reformhäusern.

das geht glaub ich nur mit künstlichen Konervierungsstoffen. Ist aber nicht unbedingt gesünder

Probiers mal mit einfrieren in kleinen Portionen.

Was möchtest Du wissen?