Wie bekomme ich in möglichst kurzer Zeit 30.000 € zusammen? (Bitte nur seriöse Vorschläge)

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ohne jetzt genauer zu wissen, was du wann machen willst, bleiben bei mir auch Bedenken, ob eine Ausbildung, die vorneweg eine Summe von 30.000 EUR benötigt, das richtige für dich ist. In den meisten Fällen die ich kenne, gibt es ja Stipendien oder Rückzahlpläne. Oder brauchst du den Betrag in Raten über eine längere Zeit? Dann wären ja durch Kellnern etc. durchaus Chancen gegeben.

Schau doch einmal, ob Du Deine Ausbildung nich doch billiger bekommst oder über eine artverwadte, kostenlose Ausbildung da hineinkommst. Ansonsten - wirklich ALLES machen, für das man Geld bekommt (legal!).

PS: Uns alle interessiert bestimmt, für was für eine Ausbildung man sovoiel Geld braucht. Verrätst Du es uns?

Sind denn deine Prioritäten richtig gesetzt? Wenn Du deswegen zu arbeiten anfängst, wirst du irgendwann so in deiner Arbeit aufgegangen sein, daß du wohl diese Ausbildung erstmal vergißt.

ehrliche Arbeit, die sonst keiner machen will.... z.B. Arbeiten an Sonn- und Feiertagen, Weihnachten, Sylvester etc. Aber wenn Du Erfahrung im Bereich Gastronomie hast wirst Du das auch schon wissen. Alternativ: Hast Du dich schon mal um ein Stipendium gekümmert?

um ehrlich zu sein ist durch reine Arbeit in kürzester Zeit der Betrag von 30000 Euro nicht erreichbar, das ist ja mehr als ein durchschnittliches Bruttoeinkommen für viele Erwerbstätige... es wird nur der Weg einer gesunden Finanzierung bleiben

Es gibt die KFW-Bank. Das sind Förderkredite für Ausbildungen und Studium.

und wenn die nicht finanziert, bleibt nur Sparen

0

Ausbildungskredit und Kellnern gehen. Da gibt es flexible Arbeitszeiten und Trinkgeld. Such Dir eine gute Kneipe, wo das Trinkgeld passt. Das hängt sehr von der Arbeitsstelle ab.

na das ist ja wieder eine frage ... was heisst denn "möglichst kurze zeit" (grübel, grübel) - da kann ich seriös vorschlagen: nimm es von deinen diversen anlagekonten und du hast es übermorgen; banküberfall ist keine gute idee, da gibt es wohl auch nur maximal 10.000; ansonsten sehe ich bei deinem pessimismus ("werde ich ... niemals so viel geld") nur den vorschlag: vergiss es

Hallo Fragesteller,

um 30.000 Euro zu verdienen, musst Du natürlich was dafür einsetzen. Z.B. habe ich am 28. Febr. 2007 mit Cfd angefangen und handele danach. Bis heute habe ich rund 35.000 Euro zusammen und mache so ab jetzt täglich zwischen 200 und 1500 Euro. Allerdings habe ich vorher gelernt. Den Lernprozess kannst Du abkürzen, sehe nach bei http://www.neue-aktienstrategien.de Die erste Investition kostet gerade mal 69,80 und wenn Du eine Schulung mitmachen möchtest, dann nochmal 280 Euro, aber dann bist Du fit für 30.000 Euro Gruss, ein alter Cfd'ler

Seriöses gibt es da nix. Mit ehrlicher Arbeit und Sparen kommen in kurzer Zeit keine EUR 30.000,-- zusammen. Tut mir leid!

Was möchtest Du wissen?