Wie bekomme ich im "XMedia Recode" die Taste "Kodieren" aktiv?

1 Antwort

hey, du ziehst was rein, dan auf die datei klicken so das es blau ist, dann auf job hinzu klicken und dann auf kodieren. fertig

Danke! Das ist zwar ein kleiner Tipp, bringt mich aber noch nicht ans Ziel.

Das Ursprungsvideo ist zwar zu irgendwas umgewandelt worden (und hat ewig lange gedauert!), aber noch nicht zu einer reinen MP3-Datei.

Hast Du noch weitere Hinweise?? Das Umwandeln kann doch nicht ewig lange dauern...??

0

Xmedia Recode Blu-Ray mit mehreren m2ts files bearbeiten.

Hi all, ich will grade meine Blu-Ray Sammlung als MKV sichern. Ich mache das mit Xmedia Recode (habe da schon bei DVDs sher gute Erfahrungen gemacht). Dies klappt mit den meisten Blu-Rays auch sehr gut. Grade hänge ich an Robin Hood (die Russel Crowe version). Dort gibt es nicht einen langen erkennbaren movie stream sondern sehr viele kleine streams (5-11 minuten). Kann man das auch mit Xmedia Recode lösen oder braucht man da eine zusatz Software ?

danke schon mal

...zur Frage

Kurze Bildstörung beim Aneinanderreihen zweier .VOB-Dateien beheben?

Hallo liebe Community,

ich digitalisiere momentan meine gesamte DVD-Sammlung und da sind auch Sachen dabei, bei denen die Folgen je auf zwei .VOB-Files aufgeteilt sind, die DVDShrink mir genauso ausgibt (nein, das hat nichts damit zu tun, dass bei 1 GB Größe die Datei gesplittet wird, die Option habe ich schon deaktiviert, bei allen anderen Serien bekomme ich pro Folge eine .VOB-Datei in Originalgröße, die ich dann problemlos konvertieren kann). Beim Zusammenfügen mit VOB-Merge gibt es dann beim Sprung von der einen zur zweiten .VOB-Datei eine pixelige Bildstörung von 2-3 Frames. Versuche, das mit Avidemux zu beheben, scheiterten, weil die gesamte Datei dann plötzlich am Anfang einen kurzen Hänger hat, vielleicht auch deshalb, weil ich zusätzlich die schwarzen 5, 6 Frames am Ende der ersten Datei mit entfernt habe. Auch habe ich bereits probiert, die .VOB-Dateien erst mal per XMedia Recode in ein anderes Format zu konvertieren und da dann über Avidemux mit zu arbeiten. Aber ich bekomme es nicht hin, dass EINE fehlerfreie Datei ohne Hänger mit fließendem Übergang entsteht, bei der ich die schwarzen Frames am Ende der ersten Datei problemlos mit Avidemux löschen und das alles dann exportieren kann.

Wenn ich die Ursprungs-VOB-Dateien mit Windows Media Player wiedergebe, gibt es jedenfalls keine Bildstörung. Kann mir jemand vielleicht eine Software empfehlen, die die VOB-Dateien ohne Hänger / Bildstörungen einfach aneinanderklebt, besser als VOB Merge und ohne Qualitätsverlust oder vielleicht hatte jemand das Problem genauso schon und weiß eine Lösung?

Kurz gefasst sollen zwei .VOB-Dateien ruckel-/hänger-/störungs-/ qualitätsverlustfrei zu einer Datei werden, bei der man problemlos mit Avidemux nachträglich ein paar schwarze Frames entfernen kann ohne dass es eine erneute Störung gibt.

Viele Grüße,

TurnAroundy.

...zur Frage

Wie kann ich in X Media Reoce mehrere Filme kopieren

Hallo zusammen,

ich hab eine große Anzahl an Filmen die ich in XMedia Recode von MOV in MP4 kopieren möchte. Nur kann ich nicht alle Filme markieren und für alle die selbe Einstellung vornehmen. Ich muss immer jeden einzelnen Film nehmen, das Häkchen bei Kopieren setzen, und al Job hinzufügen. Das dauert immer sehr lange. Ich möchte aber auch nicht das alle Videos zu einem werden.

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?