Wie bekomme ich Hornhaut an den Füßen in den Griff?

4 Antworten

Das kommt auch darauf an wo Du die Hornhaut hast. Ist sie durch Druckstellen durch Schuhe gekommen können sich schmerzhafte Hühneraugen bilden.

Generell empfehle ich Fußbäder zu machen und danach die aufgeweichte Hornhaut mit einem Bimsstein abzuschleifen. Du kannst es auch elektromechanischen Hornhautschleifern machen. Keinesfalls mit der Rasierklinge! Wichtig ist auch die Fersenränder von Hornhaut zu entfernen denn es können sich schmerzhafte Schrunden bilden und diese sind dann auch Eindringpforten für Krankheitserreger.

Zusätzlich empfehle ich - je nach individueller Temperaturgrenze also wohl im Moment weniger - das Barfußlaufen im freien. Da wird die Hornschicht abgeschliffen und es bildet sich eine glatte geschmeidige zarte Lederhaut.

Ich habe mir Hornhautreduziercreme bestellt. Nächste Woche werde ich wieder arbeiten und muss Sicherheitsschuhe tragen und da wird sich wieder an meinen großen Zehen durch Reibung an der spitz zulaufenden Zehenschutzkappe verstärkt Hornhaut bilden. Ob da die Hornhautreduziercreme was bringt das werde ich herausfinden.

Ich hoffe Dir weitergeholfen zu haben.

Liebe Grüße
Tobi

Hornhaut ist erstmal etwas völlig normales und ein Schutz des Fußes. Ich habe eigentlich die Erfahrung gemacht, dass ich, wenn ich barfuß lief, mehr Hornhaut entwickelte. Dies leuchtet mir auch deshalb ein, weil sich der Fuß stärker schützen muss.
Früher habe ich sie mit einem Hobel entfernt oder von der Fußpflegerin wegmachen lassen.

Seit einiger Zeit trage ich jedoch, tagein - tagaus, Strümpfe mit Kupferfasern. Ich trage sie, weil ich einen hartnäckigen Fußpilz hatte, der immer wiederkehrte. Mit diesen Strümpfen schaffe ich es, nicht wieder vom Fußpilz befallen zu werden. Die schützen die Füße hervorragend. Als Nebeneffekt ist mir jedoch aufgefallen, dass ich keine Hornhaut mehr entwickelt habe. Ich brauche auch nicht mehr zur Fußpflege, da meine Haut an den Füßen gesund und schön ist. Es gibt auch Socken mit Kupferfasern. Falls du Socken trägst. Allerdings trage ich die Strümpfe wirklich jeden Tag - außer natürlich im Sommer. Vielleicht könntest du es versuchen. Ich kaufe sie im Internet.

Ich wünsche dir hornhautfreie, schöne Füße.


Es gibt auch eine Sorte Fußpilz, die Hornhaut verursacht -solltest Du vielleicht abklären lassen.

Ansonsten gilt: Druck- und Reibstellen verursachen Hornhaut; es ist ein Schutzmechanismus des Körpers.

Darum wäre zu überlegen, ob Du sie unbedingt in Griff bekommen musst.

Klär' das mal bitte, dass es kein Pilz ist; danach kannst Du weitersehen :-)

Gutes Stichwort, dass es auch ein Pilz sein könnte daran hatte ich gar nicht gedacht...

0
@BarfussTobi

Ich hatte vor etlichen Jahren schonmal 'wo gelesen, dass Fußpilz starke Verhornung verursachen kann.

Vor kurzem habe ich aber erst gelesen, dass es eine besondere Art Fußpilz ist, die die Fußsohle befällt und die Verhornung verursacht.

Darum lese ich hier gern auch mal die Fragen und Antworten, die so drumherum angezeigt werden. Manchmal echt interessant bzw. lehrreich :-)

0

Was möchtest Du wissen?