Wie bekomme ich Freunde in einer neuen klasse?

5 Antworten

Hallo!

So ging es mir bei jedem Schulwechsel (Grund-/Realschule; Real-/Berufsschule) auch, aber das war nie ein Problem. Bestehende Cliquen sind zwar ein Kapitel für sich & da kommt man nur schwer rein, und manchmal klappt es auch rein menschlich nicht, weil man vllt. einfach zu verschieden ist -----> ich hatte deswegen in der Realschule meine Freunde auch alle "extern" etwa auf der benachbarten Hauptschule oder in anderen Schulen/Orten. War kein Thema!

Ich würde dir aber den Rat geben das HAndy mal wegzustecken & stattdessen Kontakte zu suchen ----> isoliere dich nicht vorsätzlich, sondern versuche andere kennen zu lernen. Verstelle dich aber auch nicht und versuche auch ncith auf Teufel komm raus dazuzugehören, sondern bleibe dir treu, bleib' locker und unverkrampft und stelle dir kein "Ultimatum".

Vielleicht muss sich das erst noch ergeben, wenn ihr bspw. in Gruppenarbeiten intensiver zusammenarbeiten MÜSST und euch da näher kennenlernt. Auch ein Wandertag zum Kennenlernen ist mMn keine schlechte Idee; auf diese Weise fand ich in der Berufsschule, wo ich in meiner Klasse bis dato nur eine Person gekannt habe, sofort Anschluss und tolle Freunde mit denen ich tlw. auch nach Jahren täglich Kontakt habe :)

Alles Gute!

Abwarten und Tee trinken.

Ne, ernsthaft: In einer neue Klasse dauert es erst mal eine ganze Weile, bis Freundschaften enstehen - das war schon immer so.

Die Anderen kennen sich eben schon jahrelang und jeden hat schon einen feste Kreis - als Neuer muss man da einfach durchhalten, das ändert sich von ganz allein.

Mach im Unterricht möglichst oft mal dem Mund auf, damit die Anderen einen Eindruck bekommen wie Du bist und bleib ansonsten entspannt. Wenn Du merkst, dass erstmal niemand auf Dich zugeht, sollest Du es umgekehrt auch nicht mit Gewalt versuchen, sondern trotzdem locker bleiben - so wie jetzt bleibt es garantiert nicht.

Irgendwann kommen die Ersten schon aus reiner Neugier auf Dich - das ist immer so; wichtig ist, dass Du selbstbewußt sein und Dich nicht verkriechst.

Mit Deinem Handy solltest Du Dich allerdings nicht beschäftigen, denn dann spricht Dich natürlich niemand an. Beweg Dich, schau Dich um und misch Dich einfach unter die Leute - alles andere kommt von allein


1. Handy wegstecken. Es wirkt desinterssiert, wenn Du die ganze Zeit an Deinem Smartphone rumfummelst, da kommt keiner auf die Idee, dass Du Dich gerne anschliessen würdest.

2. Frag mal jemanden, ob er/sie mit Dir zusammen Hausaufgaben macht (wo Du Hilfe brauchst oder anbieten kannst, je nachdem)

3. Es wird ein paar Tage oder Wochen dauern, in Gruppen reinzukommen, wo die anderen sich schon kennen. Sei einfach  freundlich & interessiert, dann wird das schon :)

1. Handy wegstecken.

Sehr richtig - das ist schon mal das Allerwichtigste!

Kein Wunder, dass sich jeder zweite über Einsamkeit beklagt, vor allem viele Schüler, wenn sie sich pausenlos nur mit ihren Knatterkisten beschäftigen

1
@dandy100

Naja soll ich in die Ferne gucken oder was jeder redet alle lachen und ih sitzt da allein 

0
@Gutefrage1905

Ne, Du sollst nicht die Ferne gucken sondern Dich bewegen - das Schulgebäude ist ja wohl groß genug.

Wie haben Schüler wohl vor circa 15 Jahren als noch nicht jeder ein Handy hatte - und smartphones noch gar nicht erfunden waren - ihre Pausen verbracht?

Rumgesessen hat da niemand, man ist rumgelaufen hat sich einfach unter die Leute gemischt - und man ist immer mit irgendjemand ins Gespräch gekommen

1

neue leute kennenlernen bielefeld und umgebung? kurse?

ich würde voll gern neue leute kennenlernen aber ich bin nicht der party und disco-gänger also hab ich das gefühl, ich lerne nie neue leute kennen.. gibt es kurse oder so was ? hat jemand ne empfelung? (umkreis bielefeld, ca 20 jahre)

...zur Frage

Soll ich Schule wechseln? Eure Meinung?

hey, ich bin in meiner klasse immer alleine bei allem und immer. Meine Noten sind jetzt auch nicht so gut. Und ich bin sehr schüchtern.. Gehe noch in die 9.Klasse. Mir tut's echt weh immer alleine zu sein und deswegen denke ich grad auch drüber nach Schule zu wechseln, um (hoffentlich) neue Freunde kennen zu lernen und vielleicht auch meine Noten ein bisschen zu verbessern, denn zurzeit geh ich auf das schwerste Gymnasium in meiner Stadt. Bzw. eines der schwersten. Was meint ihr? Soll ich Schule wechseln? DANKE :-)

...zur Frage

Wie dumm war ich als Kind...?

In der Grundschule wurde ich von der 4. Klasse in die 3. Klasse runtergestupft. In der 3. Klasse hab ich eben neue Freunde kennen gelernt und ein Mädchen die mich erstmal in der Pause immer fangen wollte weil ich sie was von mir wissen wollte, ich ihr das aber nie gesagt hab. Später wurde aus dem "fangen" ein spaß und kitzelte mich immer, zu der Zeit mochte ich sie dann immer mehr, was ich aber nie gezeigt hab und ich glaubte auch dass sie mich auch mehr oder weniger mochte weil wir zusammen auch mal in der Klasse was gebastelt und mit einnader geplaudert haben. Nach ende der 4. Klasse sind wir auf die gleiche Gesamtschule gegangen, allerdings hab ich mich nie ehrlich und offen gezeigt sondern eher abneigend und ab der 7. Klasse kannte wir uns ilgendwie garnicht mehr, sie hat denke ich die Intresse an mir verloren. Also wir laufen an uns vorbei als würden wir uns garnicht mehr kennen, allerdings sehen wir uns relativ häufig, im Bus, in der Schule oder in der Pause. Und ich hätte die als feste Freundin gewinnen können...

Das gleiche war auch in der 4. Klasse (bevor ich abgestupft wurde), dort hat mich ein Mädchen immer begrüßt als ich morgens in die Schule kam und es sprach sich dannach auch rum dass sie in mich verknallt war, ich aber zu schüchtern war und später ging sie auch in die Gesamtschule wo ich auch hingehe und seit der 7./8. Klasse habe ich auch gesehen dass sie einen festen Freund hat. Das Mädchen sieht jetzt wirklich nicht schlecht aus.

Ich hab also als Kind 2 möglichkeiten auf eine Beziehung verkackt...

...zur Frage

Angst vorm allein sein. Was kann man alleine in der Schule tun?

Also, eigentlich hatte ich in der Grundschule immer Freunde, als ich in die 7. kam, war ich immer alleine und darunter haben auch meine Noten gelitten und mir selbst ging es auch ziemlich schlecht, nach einem Halbjahr, hatte ich dann die Schule gewechselt und habe sehr gute Freunde gefunden. Nach der 10. Klasse wollte ich mein Abi machen und hab mich dementsprechend auf einer Schule angemeldet (meine freunde machen alle was anderes), weil ich vorher auf einer Sek. Schule war. Heute war der erste Tag auf meiner neuen Schule und ich hab meine neue Klasse bekommen. Mein Problem, ich kenne da niemanden und die meisten kennen sich iwie schon und ich fühle mich ziemlich einsam und hab Angst, dass ich vielleicht niemanden finden könnte. Ja ihr denkt jetzt sicher, nach dem ersten Tag kann man das doch garnicht beurteilen, aber ich habe schon versucht, mit ein paar zu sprechen, aber man merkt ja, wenn die kein Interesse haben und der Rest der Klasse ist entweder Jungs, die nicht nett scheinen und ein paar Mädchen, wo ich merke, dass die nix von mir wissen wollen. Und jetzt hab ich einfach angst, dass sich meine Situation von damals wiederholen könnte. Das damals hatte mich wirklich ziemlich geprägt. Und Morgen will der Lehrer mit uns ins Kino gehen und danach ein Eis essen, aber ich hab einfach Angst, dass ich da alleine rumlaufe und dass die anderen vielleicht deswegen schlecht über mich reden könnten. Vielleicht reagiere ich auch nur über, aber wie bereits gesagt, ich bin von der Situation damals geprägt und habe Angst, dass es sich wiederholen könnte und wenn ich dann wirklich vielleicht alleine bin, was kann ich dann die Zeit über am besten machen? :(

...zur Frage

Wann kommt das neue MVHS Programm heraus?

Ich finde auf der Seite der Volkshochschule München (http://www.mvhs.de/index.php) viele Kurse, die bereits abgelaufen sind. Abgesehen davon, dass ich es besser fände, diese Kurse per default vorm User zu verstecken würde mich interessieren, wann das neue Programm heraus kommt, damit ich mich frühzeitig zu den Kursen anmelden kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?