Wie bekomme ich Fotos ohne Hintergrund geschossen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo, also du musst dir ein Bild als ganz quadratische Fläche vorstellen, es kann also nicht nur das eigetliche Objekt fotografiert werden, ohne auch etwas vom Hintergrund zu erwischen (ausnahmen sind Detailaufnahmen, aber auch da ist es ein quadratisches Bild). Die Kataloge benutzen eine Software, die teils sehr teuer aber auch für privat anwender kostenlos (Gimp) sein kann. Bei den Hintergründen, die hier oft erwähnt wurden musst du aber darauf achten was du fotografierst und vor allem wie (Belichtung). Jeder Hintergrund hat eine gewisse Reflexion, d.h. wenn du z.B. ein Glas mit einem Bluesreen fotografierst wirst du innerhalb des Glases auch den blauen Hintergrund sehen, dort empfiehlt es sich eine Hintergrund farbe zu wählen, die dem Glas ähnelt, weiß, grau, oder ähnliches. Mit der richtigen Beleuchtung kannst du die Umrandung des Objektes so beleuchten, dass ein dunkler Rand entsteht, so kannst du dieses dann besser ausschneiden. Tipp: der Hintergrund sollte sich bei nicht durchsichtigen Objekten einfarbig, wenig reflektierend und besonders von dem eigentlichen Objekt abheben, bei durchsichtigen (Glas) darauf achten, dass die Spiegelungen durch Belichtung verschwinden und der Hintergund nicht mit durch das Gals scheint - und wnn nur sehr gering. Viel Spaß damit.

Musst einen farblichen Hintergrund wählen, der sich möglichste von dem der Aufnahme absetzt (meist weiß). Das erleichtert das freistellen ungemein. Am besten geht das mit Photoshop.

Es gibt ein Tool in Photoshop (weiß gerade nicht wies heißt), mit dem kann man Bilder (mit Rundungen usw.) gut Ausschneiden. Hat was mit Vektoren zu tun und erfordert einiges an Eingewöhnung. Das ist aber einer der besten Wege.

das Motiv vor einem einfarbigen Hintergrund fotografieren. Dafür gibt es auch spezielle Wände, Vorhänge usw. Ansonsten mußt du den Gegenstand oder die Person aufwendig im Bildbearbeitungsprogramm freistellen. Den komplexer der Umriß und je weniger er sich vom Hintergrund unterscheidet, desto schwieriger

Geht definitiv nicht.
Auch die Bilder, die du meinst, haben einen Hintergrund, meistens sehr hell, der wird dann im Photoshop durch "keine Farbe" ersetzt.
Alternativ kann man aus jedem Foto mit z.B. Adobe Photoshop das Hauptmotiv im Additionsverfahren ausschneiden und dann auf weisser Fläche einkopieren.

Wieso soll das nicht gehen? Jedes Bildbearbeitungsprogramm, das was auf sich hält, bietet solche Optionen an.

0

Sowas musst du in einem Grafikprogramm wie zB Photoshop bearbeiten. Du meinst "Freistellen", oder?

Per Teleobjektiv, von weiten ranzomen und fertig ist ein neutraler hintergrund.

Einen weißen Hintergrund nehmen oder Objekt ausschneiden.

macht jedes bessere bildprogramm

musst du am pc freistellen

Ganz genau, mit einem Fotobearbeitungsprogramm.

0

da gibt es diese blue box ein vorhang in dunkel blau als hintergrund

Nein, Blue Box ist ein Verfahren beim Fernsehen/Film. Das hat mit Fotografie nix zu tun.

0
@sikas

Dann erklär mir mal bitte, wie das Blue-Box-Verfahren beim Fotografieren genau funktioniert.

0
@FridaGT

Bei digitaler Fotografie kann man mit Hilfe eines gleichmäßigen Hintergrunds (z.B. einer BlueBox) den Hintergrund leicht rechnerisch entfernen.

0
@FridaGT

doch das ist genau das gleiche. Film und Fotobearbeitung unterscheiden sich nicht! Ein Film sind nur viele Einzelfotos hintereinander

0

Was möchtest Du wissen?