Wie bekomme ich Fettflecken von hellem Holz

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das hier empfohlene Schleierfrei hilft wirklich sehr gut gegen Vergrauungen und Wasserflecken und regeneriert das Holz, es hilft aber NICHT bei Fettflecken (es ist ein ölhaltiges Produkt). Man kann es auf mit Schellack oder Nitrolacken behandelten Möbel und auf geölten und gewachsten Flächen benutzen, durch Kunststoffsiegellacke dringt es nicht durch. Um Fettflecke aus Holz zu entfernen kann man eine Paste aus Aceton und Magnesium anrühren, auf den Fleck geben, einwirken lassen und dann wieder abwischen. (Aber bitte erst an unauffälliger Stelle ausprobieren!)

Das Problem kenne ich auch. Musst aber nichts abschleifen! Es gibt ein Mittel das heißt Schleierfrei - habe ich von einem Freund, der Tischler ist bekommen. Ein Wundermittel für alles was mit Holz zu tun hat. Entfernt Flecken, reinigt und frischt die Farbe auf. Außerdem ist es nicht sooooo giftig wie die anderen Mittel, die man so üblich raufschmiert. Ich habe mich nämlich auch wieder mit Holz eingerichtet. Und das Beste ist die Handhabung: einfach auf ein weiches Tuch ein wenig "Schleierfrei" geben und der fiese Fettschleier hebt sich. Versprochen.

Das Problem kenne ich - ich musste die gesamte Oberfläche abschleifen lassen und habe sie dann versiegeln lassen.

Pure Holzfläche in der Küche ist nicht sinnvoll. Das weiß ich jetzt.

Ich würde vermutlich die ganze Fläche ölen, damit hast Du das Holz einigermaßen versiegelt.

Das war auch meine Lösung zum Problem.

0
@Slizia

Alte Fettflecken werden aber beim Ölen dunkler, da ja schon eine Fettschicht drunter ist. Beim Schleifen sind diese Stellen umso hartnäckiger. Probiere Dein Vorgehen an der Innenseite einer Tür oder am Boden, damit die Außenseite nicht unnötig "bearbeitet" wird.

0

http://www.rezeptesammlung.net/haushaltstipps_und_tricks.htm?tipps_die_einrichtung_erhalten.htm

Was möchtest Du wissen?