Wie bekomme ich erwachsenen Sohn aus der Wohnung?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In den USA gab es erst folgenden Fall:

https://www.noz.de/deutschland-welt/vermischtes/artikel/1216716/eltern-klagen-30-jaehrigen-sohn-aus-dem-haus

Vielleicht kannst auch du dich von bestimmten schwer nur trennen?
Da einfach mal drüberdenken.

Ansonsten:
Vielleicht liegt es nicht an ihm allein, sondern auch an dir / euch?
Zum Beispiel, weil ihr zu nachgiebig seid? Zu viel einschleifen habt lassen? Zu weite Grenzen setzt? .....

Schloss auswechseln? Also wenn das geht.
Schlüssel heimlich klauen. Seine Sachen raus stellen. Wenn er alt genug ist..... und ddie Vorgeschichte passt....

Jedenfalls sollte sein Verhalten Konsequenzen haben, weil es eigentlich immer so ist im Leben. Sonst lehrt ihr im Unwirkliches. Das wäre ungut für ihn.
Hast du Bedenken mit "Nein-sagen"?
Hast du Bedenken damit, im Konsequenzen zu erteilen?

Hat er besondere oder sogar berechtigte Sorgen und Ängste hinsichtlich dem Ausziehen?
Könnt ihr ihm dafür Vertrauen geben?, Mut machen?

Und Hand aufs Herz:
Ihr macht bei allem mit, also schaut auch bei euch! Bwz. bei dir...
Er kann das Spiel mit dir nur treiben, weil du dabei mitmachst!
Versuche also nicht ihn zu ändern, sondern vielmehr dich! ;-))))

Gespräche werden da wohl zu nichts mehr führen, also die würde ich bleiben lassen.

Oder ihr zieht selbst um. Überlegt mal, vielleicht wäre das ja von Vorteil für euch.

Eltern haben das Recht ihr Kind am Tag der Volljährigkeit vor die Tür zu setzen- egal was sie tun. Ob dann noch Unterhaltsansprüche folgen oder so ist unwichtig.

Du hats das Recht auf deine Wohnung und du hast das Recht zu entscheiden, wer bei dir wohnt- jederzeit.

Also stell ihm ein Ultimatum- bis zum XX ziehst du aus.

Er kann ALG II beantragen und eine Wohnung suchen- er hatte mehr als 30 Jahre Zeit.

Du hast es toleriert, deine Verantwortung. Jetzt regst du dich auf.

Aber wenn du ihn wirklich loswerden willst, dann mach das so. Seine Sachen packen nach Ablauf des Ultimatum, sie vor die Tür stellen oder in den Keller.

Wenn du das Schloss dann noch nicht austauschen konntest, alle anderen Zimmer abschließen, auch Küche, Bad muss offen bleiben. Dann eben wie ein Schlüsselmeister agieren. Ob ihm das gefällt, nur noch in sein Zimmer und ins Bad?

Telefon, Internet sperren etc.

Und vor Gericht ziehen, wenn der Trick oben nicht angewendet werden soll.

hhahahhahaha der arme.

nein ernsthaft, ich würde vllt mal ein Gespräch mit ihm führen. Nicht so eins zwischen Tür und angel sondern ein richtiges. versuch ihm schonend beizubringen das er raus soll

LG

Bleibt meinem (Ex)-Mann nach der Trennung kein Geld mehr?

Hallo, ich und mein Ex waren jetzt 2 Jahre verheiratet, haben eine 2 jährigen Sohn und haben uns getrennt. Er verdient mit der jetzigen Steuerklasse und seinen 2 Jobs ca 2010 Euro.Jedoch muss er ja nach der Trennung die Steuerklasse ändern, also bleiben ihm noch 1400Euro, seinen 2ten Job gibt er auf. Habe mich informiert,das er für mich und unseren Sohn zahlen muss. Es dürfen ihm 998 Euro zum Leben bleiben. Aber wie soll das gehen?Er zahlt ca. 400Euro Miete (inkl. Strom und Telefon), zahlt unsere gemeinsamen Schulden, jeden Monat 378 Euro, dann Steuern fürs Auto, Versicherungen usw. Insgesamt kommt er damit auf ca 1000Euro. Da ist aber noch kein Sprit oder Essen oder sonstiges miteinberechnet. Ich wohne jetzt dann 220km getrennt von ihm, er könnte nicht mal seine Sohn besuchen wenn ihm wirklich nur 1000euro zum leben bleiben dürfen, und er den Rest für mich und meinen Sohn zahlen muss. Verzichte ich jedoch auf den Unterhalt für mich, bekomm ich auch kein Geld bis ich wieder arbeiten gehen kann. Werden die Schulden in die 1000Euro die ihm bleiben dürfen miteinberechnet? Wir haben uns im guten getrennt, und ich will nicht das er nicht mehr "leben" kann. Er hat sich extra schon seinen Bruder in die Wohnung geholt um die Miete zu teilen. (norm 600€+70€strom+50€telefon).Kann mir jemand sagen was er tun könnte, oder ich, um ihn nicht so bluten zu lassen? Danke schonmal. Lg

...zur Frage

Mein Sohn möcht sein Untermietvertrag kündigen weil der Hauptmieter kein strom bezahlt hat?

Hallo ich frage für mein Sohn und wie ich ihn Helfen kann . Es geht um folgendes , mein Sohn ist zum Freund gezogen als WG , da aber der Freund der HauptMieter ist , hat mein Sohn ein Untermietvertrag bekommen mit der Vereinbarung, 200 Euro Miete für ein Zimmer mit Strom und Gas, so jetzt kommt das Problem . Der Freund hat kein Strom bezahlt und sind jetzt von der Energieverbrauch abgeklemmt , das heißt das mein Sohn kein Strom hat um sich was zu kochen oder änlichich , und kein warmes Wasser um zu duschen . Jetzt meine Frage! ! Kann mein Sohn fristlos kündigen oder Miete einbehalten da ja er dafür bezahlt aber die Leistung nicht bekommt , um zu ergänzen heißes Wasser zum duschen gibt es schon länger nicht weil in der dusche irgendwas kaputt ist , ich habe mein Sohn jetzt erstmal zu mir geholt und suchen eifrig eine neue Wohnung , und um da schnellst möglich einzuziehen muss er das Zimmer ja kündigen , und da er keine doppelt Miete zahlen möchte, muss er aus das Mietverhältnis der ersten Wohnung kündigen . GEHT DAS??????????? Ich hoffe , ich habe es verständlich erklärt wenn es noch Fragen gibt ein stellen 😃😃

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?