Wie bekomme ich einen Welpen stubenrein? :)

12 Antworten

Meine war nach einer Woche stubenrein. Ganz selten, dass noch was in die Wohnung gemacht hat. Wie Militaerarchiv schon sagt immer nach dem Schlafen, Essen, spielen raus. Solltest du es mitbekommen wie er piselt einfach "laut" aufschreien "halt" oder sonst was und dann raus mit ihm! Normalerweise hält der Hund vor Schreck dann ein und lernt draussen unter viel Lob sich zu lösen. Box über nacht ist super.

laut schreien ist absolut nicht nötig -- schnelles hochnehmen ist das mittel der wahl , dann hört hund auf zu pieseln .

2
@eggenberg1

Ich habe laut extra in " gesetzt. Einfach etwas lauter als die normale Stimme. Der kleine soll ja nicht verstört werden. Man ist ja nicht immer griffbereit neben dem Welpen. .. das wurde mir in der Huschu gesagt und es hat gut geklappt

0
@daule

Das kann einen Welpen je nach Wesen so erschrecken, dass er sich gar nicht mehr traut, sich zu lösen.

0
@taigafee

Also , wir schreien nicht , und sicher steht man auch nicht Tag wie Nacht neben einem Hundchen oder Katzen , Kater ...wie auch immer ...wir haben von allem was . Mit "schreien" meinst du sicher ein wenig "bestimmter"bezw. "energischer" (die Stimme meine ich ) eine Ansage machen . Ich denke das ist okay .

0

Drinnen das Pinkeln ignorieren, draußen loben bis zum gehtnichtmehr. Achte auch darauf, dass du lange genug mit dem Kleinen gehst. Die entleeren nicht unbedingt beim ersten Mal die Blase komplett. Du musst auch nicht stündlich mit ihm rausgehen. Alle 2-3 Stunden (nur für Gassi) sind in dem Alter genug. Die Blase muss auch trainiert werden.

Meine Eltern hatten sich vor vier Jahren einen Huskywelpen zu sich geholt und mussten alle zwei stunden mit ihm raus. Er hat ebenfalsl trotzdem in die Wohnung gemacht und bekam aber auch die Ansage, dass das nicht Richtig ist. Irgendwann hat er es verstanden und wenn gar ncihts mehr ging, dann stand er ganz zappelig vor der Tür und da wussten meine Eltern, dass jemand ganz dringend muss. Dafür dass er dann zappelig wurde und nciht in die Wohnung gemacht hat, bekam er ein leckerlie

Yorkshire Terrier immer noch nicht Stubenrein?

Hallo zusammen ich habe folgendes Problem: Vor jetzt dann ca 3 Jahren haben wir einen Yorkshire Terrier geschenkt bekommen. Um genauer zu sein einen Biewer. Wir haben natürlich gleich versucht ihn Stubenrein zu bekommen indem wir mit ihm oft rausgehen, täglich auch spazieren und immer nach dem Essen rauslassen. Das Problem ist aber, dass er immernoch nicht Stubenrein ist, nach fast 3 Jahren! Wir haben es auch mal eine Zeitlang mit einem Katzenklo versucht und er hat auch reingemacht aber auch sonst überall in die Wohnung wo er gerade möchte. Allerdings weiß er auch ganz genau, dass er das nicht darf, er zieht schon den Schwanz ein, wenn man nach hause kommt wenn er wieder mal auf die Couch gemacht hat oder auf den Teppich. Und trotzdem tut er es immer wieder. Geht man mit ihm spazieren macht er auch oft was und wird dann sehr gelobt mit Leckerlie und so aber kommt man heim, kann es sein, dass 10 min drauf wieder irgentwo ein Fleck auf dem Teppich ist. Vor allem auf der Couch ist es schlimm wenn man sich reinsedtzt, weil man es nicht gleich sieht... Würde er wenigstenz auf die Fliesen in der Küche machen....... Aber er sucht sich immer weiche Stellen! Weiß jemand HILFE!?!?!?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?