Wie bekomme ich einen Waffenschein?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sie müssen hierfür Mitglied in einem Schützenverein werden. Diese finden Sie im Internet. Um dort einmal hinzuschnuppern, können Sie bei solch einem Verein anrufen und als Gastschütze zur Probe schiessen und die Abläufe kennenlernen. Als Gast ist man dort gern gesehen. Die Teilnahme kostet je Termin circa fünfzehn Euro (Gastschützenbeitrag inklusive Versicherung) plus die Munition, die mit knapp zwanzig Euro zu buche schlägt. So können Sie dort hineinschnuppern und werden gründlich im sicheren Umgang mit Waffen unterwiesen.

Innerhalb eines Jahres soll man mindestens 18 mal am Schießsport teilgenommen haben, und dies muss man sich in einem vom Schützen zu führenden Schiessbuch von der Standaufsicht nach jedem Schießen bescheinigen lassen. Natürlich sollte man in einem Jahr auch etwas vom Verein und seinen Mitgliedern kennenlernen. In der Regel sind dort auch mehrere Arbeitsdienste zur Reparatur des Schützenstandes von jedem Mitglied zu leisten. Hierbei lernt man auch andere Schützen und die Amtsträger kennen, und umgekehrt.

Wenn Sie also ein Waffe haben wollen, müssen Sie ein einwandfreies Verhalten nachweisen und aufrechterhalten, sich bei solch einem Verein anmelden und regelmäßig zum Schießen gehen. Es gibt dort so eine Art Logbuch und Sie brauchen mindestens 18 nachgewiesene Termine, um Ihr Bedürfnis nachzuweisen. All diese Angaben entsprechen den bayerischen Vorschriften, ich weiß nicht, wie die Gesetze in anderen Bundesländern sind. Danach dürfen Sie unter gewissen Auflagen Pistolen erwerben und Zuhause aufbewahren. Sie müssen mit Kosten im ersten Jahr von circa achthundert Euro für die Aufnahmegebühr, den Clubbeitrag und die Munition rechnen.

http://www.krisenvorsorge.com/waffenberechtigungsschein/

Kommentar von furbo
26.01.2016, 22:10

Sie müssen hierfür Mitglied in einem Schützenverein werden.

Das ist keine Bedingung für einen Waffenschein. Es werden ganz andere Bedingungen gestellt, die einen Waffenschein fast unmöglich machen.

2
Kommentar von ES1956
26.01.2016, 22:10

Quatsch. Kein Mensch muss wegen einem Waffenschein in den Schützenverein. Du meinst wahrscheinlich eine WBK aber selbst dafür besteht keine Vereinspflicht.

2
Kommentar von Ninombre
26.01.2016, 22:17

Das ist ja super kopiert von einer Seite, die ja auch gar nicht nach Verschwörungstheorien riecht. 

Spätestens mit dem Hinweis auf bayrisches Recht und dass er keine Ahnung von anderen Bundesländern hat, ist die Quelle ja wohl raus. An entscheidenden Stelle schreibt er ohnehin Blödsinn bzw am Thema vorbei. 

1
Kommentar von ZuumZuum
28.01.2016, 07:50

Eine genauere Recherche hätte wohl eher zur richtigen Antwort geführt. Aber wenn man keine Ahung hat wonach man sucht dann sollte man lieber mal ein Thema auslassen. Vielleicht erst mal googeln welche Unterschiede bei Waffenschein, kleiner Waffenschein und bei Waffenbesitzkarte bestehen. Dann vielleicht mal schauen nach den Begriffen Waffengesetz und Beschußgesetz. Beides sind Bundesgesetze und gelten somit für alle Bundesländer gleich.

Wenn ich mir dann den Link so ansehe, stellen sich mir die Nackenhaare auf von wegen Krisenvorsorge in Verbindung mit Schützenverein und dann der Begriff Waffenberechtigungsschein, einen solchen gibt es nicht und hat es nie gegeben. Wirklich sehr seriös anmutend.

1

Da musst du in einen Schützenverein, der auch in das Vereinsregister eingetragen ist und Übungsstunden abhalten.

Ist nicht ganz billig das Ganze! Du darfst behördlich nicht vorbestraft sein und auch nicht als Alki oder Junkie aufgefallen sein!

Es wird zwischen kleinem und großen Waffenschein unterschieden! Der kleine bringt niedrigere Anforderungen an den Waffenhalter mit sich!

Kommentar von Bluttod20
26.01.2016, 22:07

In nem Schützenverein, bekommt man keinen Waffenschein :D 


1
Kommentar von DrCyanide
27.01.2016, 13:57

Du hast keinen Waffenschein!

3

Reicht es wenn ich 18 bin und ist der auch für Selbstverteidgung?

Das sind zwei der Vorbedingungen, die alleine aber bei weitem nicht ausreichen, einen Waffenschein zu bekommen.

Es muss eine klare Gefahrenlage vorliegen, der auch nicht durch Verhaltensänderungen ausgewichen werden kann. Der Betroffene muss Sachkunde nachweisen, Zuverlässigkeit, Versicherung  usw....

Um es kurz zu machen: Einen Waffenschein kriegt man so gut wie nicht.

Kommentar von Lavendelelf
26.01.2016, 22:11

Ein Hinweis auf den kleinen Waffenschein wäre Hilfreich gewesen. Denn den bekommt er.

0
Kommentar von furbo
26.01.2016, 22:17

Zusatz auf besonderen Wunsch eines Elfs:😎

Es gibt noch den sog. kleinen Waffenschein, der zum Führen von Schreckschusswaffen in der Öffentlichkeit berechtigt. Der Erwerb dieses Waffenscheins ist nicht an derart hohe Bedingungen wie beim "richtigen" Waffenschein geknüpft. 

0

Um einen Waffenschein zu erlangen, brauchst du erst mal einen guten Grund, warum du überhaupt eine Waffe führen willst. Weitere Voraussetzungen sind Volljährigkeit, persönliche Zuverlässigkeit, eine Sachkundeprüfung und eine Haftpflichtversicherung.

Ist die Waffe für den persönlichen Schutz bestimmt, musst du nachweisen, dass du besonders gefährdet bist und diese Gefährdung durch das Führen einer Waffe deutlich reduziert werden kann. Die Hürden für diesen Nachweis sind sehr hoch. 

Was möchtest Du wissen?