Wie bekomme ich einen Pflichtverteidiger?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Anders als im Zivilrecht gibt es im Strafrecht keine einkommensabhängige Prozesskostenhilfe oder Ähnliches. Damit gibt es auch keinen Pflichtverteidiger für Einkommensschwache oder so.

Ein Pflichtverteidiger wird dir gem. § 140 Abs. 1 u. 2 StPO in bestimmten Fällen beigeordnet, z.B. wenn es sich um ein Verfahren vor dem Landgericht handelt oder eine Freiheitsstrafe von über zwei Jahren droht. Hierüber entscheidet gem. § 141 StPO das Gericht.

Du kannst zwar einen Antrag bei dem Richter stellen, dass dir ein Pflichtverteidiger beigeordnet wird, jedoch wird dieser abgelehnt werden, soweit keine dieser Voraussetzungen erfüllt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KsCaptainHook
14.02.2017, 15:02

Kann ich so bestätigen, Hab das jetzt durch.. Verteidiger wurde zurückgewiesen.... Die Staatsanwaltschaft rief mich an das das Verfahren ausfällt weil die noch ermitteln und aber es gibt ja meinerseits nichts mehr zu ermitteln weil nichts mehr vorlag... Danke

0

deinen anderen fragen anch geht es dabei nicht um strafrecht. du hast betrogen und bist mit der strafe nicht einverstanden.

das ist zivilrecht. da gibt es keinen pflichtverteidiger. du musst dir einen anwalt suchen und den auch bezahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KsCaptainHook
18.01.2017, 14:05

Nein ich hab den strafbefehl abgewehrt und jetzt ein Strafprozess wegen betrug.

0
Kommentar von Nummer05
18.01.2017, 14:11

Falsch.

Eine Prozesskostenhilfe kann beantragt werden.

0
Kommentar von uni1234
18.01.2017, 14:12

deinen anderen fragen anch geht es dabei nicht um strafrecht. du hast betrogen und bist mit der strafe nicht einverstanden.

das ist Zivilrecht.

Dass es im Strafrecht um Strafen geht ist doch eigentlich selbsterklärend, oder?

0

Was möchtest Du wissen?