Wie bekomme ich eine Kannenpflanze über den Winter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das scheint aber nicht selten zu sein, siehe:

.... wenn deine Pflanze immer braune Blätter bekommen, vielleicht solltest du mal den Standort wechseln ...wir haben unsere Kannenpflanzen schon überall verstreut ..und haben nun die Erfahrung gemacht ...bei uns gedeihen sie am besten am Ostfenster (Morgensonne)

http://www.chefkoch.de/forum/2,27,160404/meine-fleischfressende-Pflanze-Nepenthes-Alata-Kannenpflanze.html

Auch in anderen Beiträgen habe ich das gelesen.

Kannenpflanzen sollen, im Gegensatz zu den meisten anderen Fleischfressenden Pflanzen, NICHT ständig Wasser im Untersetzer haben. Einfach nur feucht halten, wenn Substrat trocken ist, kann man auch gießen bis der Untersetzer voll ist, aber das Wasser sollte dann nach 24 Stunden aufgesaugt werden. Also nicht ständig Wasser im Untersetzer halten. Viel Sonne ist gut, Luftfeuchtigkeit ist wichtig. Dass Kannen nach einer Weile vertrocknen ist normal, einfach geschehen lassen! Erst abschneiden, wenn die komplette Kanne vertrocknet ist. Denn bis dahin zieht die Pflanze Nährstoffe aus der Kanne zurück in die Pflanze.

Kannenpflanzen benötigen außer der hohen Luftfeuchtigkeit (besprühen und gießen nur mit Regenwasser) auch viel Wärme (ganzjährig zwischen 20 und 30°C) . Ein Küchenfenster ist vielleicht nicht so optimal, weil man das Fenster öfters zum Lüften öffnet. Dann bekommt die Kannenpflanzen die kalte Luft ab, was ihr nicht so gut bekommen wird. Nord-Ost Richtung ist gut, weil sie hell stehen sollen, aber nicht in der pralle Sonne.

Womit sprühst Du? Kalkhaltiges Wasser ist ungeeignet. Bekommt sie Zugluft ab? Auch nicht gut.

feucht ja aber kein ständiges fußbad

Was möchtest Du wissen?