wie bekomme ich eine eigene wohnung mit 18?!

11 Antworten

Vermieter legen Wert auf ein festes eigenes Einkommen des Mieters und eine saubere Schufa nebst einer Selbstauskunft. Für Sie als gerade mal 18 -jährigen Nobody scheidet eine normale Wohnung aus!

Das Problem ist, das der Staat erst einspringt, wenn du schon eine Wohnung hast, ansonsten raten sie dir doch nochmal mit deinen Eltern zu sprechen.....ich weiß, manchmal ist das einfach Schwachsinn.

Du müsstest das Glück haben einen privaten Vermieter zu finden, der das nicht überprüft. Dem sagst du die Wohnung wird von der ARGE bezahlt. Manche Vermieter werten das positiv, weil so die Mietzahlung garantiert ist. Und wenn du den Mietvertrag unterschrieben hast kannst du damit zum Amt gehen und sagen du brauchst Hilfe zum Lebensunterhalt.

Bist du denn schon in der Ausbildung?

nein erst in vorrausichtlich ein und halb jahren :( bekomme ich dann nicht voll den anschiss wenn ich sage ich hab eine wohnung unter falschen angeben bekommen?

0

Kenne ich. Es hat keinen Sinn in die Ehe einzumischen, also ausziehen. Finanziell müssen Eltern helfen. Aber arbeiten wäre nicht schlecht. WG Platz suchen. Das JA ist bald nicht mehr zuständig außer Du gehst noch zur Schule.

achso ja also ich gehe diese jahr noch zur schule und im nächsten auf eine berufsvorbereitende schule. und finanziell haben die nichts zu geben wir hatten ein restaurant doch jetzt nur schulden-.-'

0

Unter 18 mit meinem Vater in eine shisha bar gehen?

Hallo, ich bin 16 Jahre alt (bekomme aber sejr oft gesagt ich sehe aus wie 18). Ich würde gerne mal mit meinem Vater in eine Shisha bar in Frankfurt. Denkt ihr ich würde trotz dass ich unter 18 bin reinkommen, weil ja mein Vater mit geht?

...zur Frage

Ist er der Richtige oder ist es nur eine Wunschvorstellung?

Guten Abend!

Um kurz auf meine Geschichte zu kommen ich bin 18 und weiblich. Bisher hatte ich 3 Beziehungen zwei gingen 1 Jahr und in beiden wurde ich betrogen, meine letzte ging 2 Jahre und in dieser von Eifersucht erdrückt.

Nun habe ich seid kurzem einen neuen Freund (4 Monate). Er ist völlig anders als meine bisherigen Freunde. Ein richtiger Stereotyp von Mann (23J.). Pragmatisch, selten einen Sinn für Romantik, sehr humorvoll und absolut zuverlässig, sowie verantwortungsbewusst. Ich würde ehrlich sagen, dass ich ihn liebe. Ich kann mir eine Zukunft mit ihm vorstellen. Mir kommen immer wieder Gedanken in den Kopf, wie zusammen ziehen etc. Er macht mich verrückt und einfach nur glücklich. Zudem kann ich mir gut vorstellen, dass er ein guter Vater wäre.

Nun stelle ich mir die Frage ob es wirklich dieses Gefühl gibt, wenn man den Richtigen findet. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Oft zieht es mich dermaßen runter daran zu denken, ihn verlieren zu können oder nicht zu wissen wie viel er fühlt oder denkt, dass ich oft einfach weinen muss. Manchmal auch nur weil er mir fehlt. Ich weiß das er mich liebt und das ich ihm auch sehr wichtig bin.

Was ist eure Meinung? Und bitte ernsthafte Aussagen. Ich will einfach nur Rat.

...zur Frage

Von welchen Amt bekommt man eine Wohnung bezahlt?

Ich 18 Jahre alt, will nicht mehr Zuhause wohnen da ich Probleme Zuhause habe. 1. Lebe ich mit meinen Vater, und Bruder 2. Das ist nicht mein richtiger Vater...und Bruder.. ( vor paar Monaten erfahren) 3. Verstehe ich mich mit denen nicht. 4. Ich habe keine Mutter oder irgendwo, wo ich hin kann. 5. Muss ich alles machen, essen usw. 6. Ist der Mann hier Alki und den juckt nichts was mit mir zu tun hat, Ich habe gehört das man bei bestimmten Umständen eine Wohnung bezahlt bekommt, stimmt das ? Und wenn ja von welchen und wo muss ich hin und was sagen?

...zur Frage

Bin ich lesbisch? (18)?

Hallo ich bin 18 Jahre

ich weiß nicht genau was ich mache soll ich bin seid 2 Jahre in einer Beziehung mit einem Mann und liebe ihn auch sehr.

aber seid dem eine Freundin eine Vermutung aufgestellt hat das eine aus unsere Klasse lesbisch ist stelle ich mir auch die Frage.

Es macht mich verrückt darüber nachzudenken ich habe mich auch schon mehrmals übergeben deswegen weil ich nicht weiß was ich machen soll.

...zur Frage

Ich sehe meinen Lehrer als Vater?!

Hallo :-) Ich bin 18 Jahre alt, weiblich & Oberstufenschülern. Mein Vater hat und verlassen als ich 5 Jahre alt war. Also hatte ich quasi nie einen Vater.

Mein Lehrer ist so gutmütig und lieb zu uns Schülern (16-18)... Er ist so fürsorglich. Ich wünschte er wäre mein Vater!

Ich hatte nie eine Vater Person und hatte keine richtige "Erziehung"

Wie gehe ich damit um?

...zur Frage

Suizidgedanken wegen Eltern, werde langsam verrückt , hilfe?

Hallo. Ich weiß nicht wo ich anfangen soll.. Kennt ihr das wenn ihr euch Bilder von anderen Jugendlichen in eurem Alter anschaut oder welche auf der Straße seht und neidisch seid, weil ihr euch nicht so viele teure Markensachen leisten könnt , weil eure Eltern dafür nicht genug verdienen? Ich würde nicht sagen ,dass ich unter schlechten Verhältnissen leben.. Ich hab ein Iphone, 1-3 Markenschuhe ,genug Sachen zum Anziehen & auch genug Essen. Die Sachen hab ich aber auch nicht einfach so bekommen.. bei teuren Sachen warte ich halt bis zu meinem Geburtstag. Es frisst mich trotzdem innerlich auf ,wenn ich Menschen sehe die mehr als ich haben. Ist das eine Krankheit? Ich sehe selbst wie verrückt ich nach Geld bin. Jeden Tag diskutiere ich mit meinen Eltern.. ich weiß,dass sie versuchen alle meine Wünsche zu erfüllen, auch wenn sie nicht gerade viel Geld haben. Ich will mich auch gar nicht bei ihnen beschweren, aber dennoch schlage ich  jedes Mal vor ,mir einen Nebenjob zu suchen ,damit ich meine Sachen selbst bezahlen kann,sodass sie genug für sich und meine 2 Schwestern haben. Jedoch eskaliert es bei diesem Punkt immer und sie schreien mich an.. dass ich nur an mich denke und egoistisch bin und was für ein schlechtes Kind ich doch bin. Ich streite wirklich oft mit meinen Eltern .. nicht nur über Geld sondern eigentlich wegen allem. Sie schreien mich immer an und sagen ,dass ich ein schlimmes Kind bin und fragen sich wieso ich überhaupt geboren bin. Ich weine wirklich viel und zusammen mit meinem Geldproblem .. frisst mich das alles von innen auf. Ich sehe oft keinen Sinn zu Leben mehr .. vor allem will ich meinen Eltern nicht mehr zur Last fallenHätte ich nicht so Angst vor Schmerzen und Blut hätte ich  wahrscheinlich schon versucht mich umzubringen. Ich fühl mich zuhause nicht wie zuhause ... meine Eltern sagen mir dauernd dass ich alles falsch mache und Schläge von meinem Vater hab ich ab und zu auch schon kassiert. Mein Vater ist wirklich aggressiv und wenn ich ihn reize oder stresse , passiert es oft ,dass er sich nicht unter Kontrolle hat. Er droht mir auch dauernd mit Schläge und meine Mutter schlägt ihm das auch immer wieder vor,da sie selbst kleiner als ich ist und weiß,dass ich vor ihr keine Angst hab. Ich hab das Gefühl es macht ihr Spaß zu sehen , wie ich geschlagen werde. Ich bin am Ende meiner Nerven und weiß nicht was ich tun soll.. Ich bekomme von ihnen gar keine Liebe mehr .. das einzige was sie tun ist mich entweder anzuschreien oder sich über mich lustig zu machen. Gerade schon wieder . Nur weil meine Mutter selbst eine nicht gerade leichte Kindheit hatte , macht sie mein Leben auch zur Hölle. Ich dreh wirklich langsam durch .. ich zittere am ganzen körper und starre immer ins Leere und denk darüber nach wie es wäre wenn ich nicht mehr leben würde. Und außerdem muss ich immer würgen wenn ich heule oder gestresst bin, ist das normal? (Ich bin übrigens 16 & ein mädchen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?