wie bekomme ich ein Verbbandspflaster ohne schmerzen ab?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Entweder ganz schnell abziehen (ist aber eine echt fiese Disziplin) oder gaaaaaanz langsam, dabei immer gegen die gespannte Haut gegendrücken. Und das erstmal in der Dusche einweichen hilft auch - das würde ich aber erst morgen machen.

Wenn du HEUTE operiert worden bist, solltest du das Pflaster wenigstens noch bis Sonntag oder Montag dranlassen- oder bis die Fäden gezogen werden.

Bei einer frischen Op Wunde würde ich das Pflaster nicht mit einem Ruck entfernen da eventuell Fäden oder aber Hautgewebe daran festklebt! Wenn überhaupt dann vorsichtig mit Wasser oder aber speziellem Pflasterlöser abweichen!

pflaster höchstens nass machen, dürfte aber für die wunde nicht so gut sein.

am besten gehts, in einem ruck schnell abziehen und für eine sekunde die zähne zusammenbeißen. besser als ewig lange dran rumfummeln und das tut dann ne halbe stunde weh.

es würde mich wundern, wenn du das Pflaster heute überhaupt schon abmachen darfst.

Den Schmerz wirst du nicht verhindern können, aber wenn du es gaaaaaanz langsam machst, ist es nicht sooo hart und wenn du es in einem Ruck machst, ist der Schmerz nur kurz ;-)

Verhindern kannst du sie wohl nicht. Aber machs, wenns geht und der Wunde nicht schadet, schnell mit einem Ruck. Dann tuts nur ganz kurz weh und klingt schnell ab.

d3nn1s90 14.10.2010, 17:33

gerade das will ich ja nicht, weil ich angst hab das die fäden mit abgerissen werden xD

0
PPanther 14.10.2010, 17:34

noch besser, man macht das nicht selbst, weil man selbst etwas zögert...ansonsten stimme ich dir voll zu

0
Leichnam69 14.10.2010, 17:36
@PPanther

Bei einer frischen Op Wunde würde ich das Pflaster nicht mit einem Ruck entfernen da eventuell Fäden oder aber Hautgewebe daran festklebt! Wenn überhaupt dann vorsichtig mit Wasser oder aber speziellem Pflasterlöser abweichen!Warte lieber noch ein wenig!

0
femora 15.10.2010, 11:49
@d3nn1s90

okay ich habs zumindest versucht xD so mach ichs immer mit pflastern. aber das sind auch keine opwunden sondern kleine schnitte z.b. am daumen...

0

Am besten so schnell wie möglich ziehen. Nassmachen ist bestimmt für die Wunde nicht zu empfehlen.

Langsam und vorsichtig oder mit einem Ruck. Wie du es magst.

Hallo

Da kannst es auch mit Paraffin versuchen. Geh in die Apotheke und laß dir 10 ml für etwa 2 Euro abfüllen, gieß es über das Pflaster, laß es 30 Minuten einwirken, dann sollte sich das Pflaster lösen. Du hättest dir auch gleich ein aluminiumbedampftes Pflaster ( Aluderm Pflaster) drüber kleben können. Aluminium macht die Wundauflage hydrophober, so daß dieses Pflaster nicht mit der Wunde verkleben kann.

LG aesculap83

mach es etwas Naß und dann ziehe es langsam ab,aber so das die wunde nicht Naß wird.

Ach ja: Nicht ICH will dieses Pflaster entfernen, sondern der Arzt macht das morgen. und der hat keine hemmungen davor, es einfach abzureißen! ich hab halt einfach angst, das er die fäden mitabreißt

fraggle16 14.10.2010, 17:33

wenn das ginge, hätte er aber mal sehr schlecht genäht, und das Pflaster sehr schlecht aufgelegt, über der Naht ist entweder Mull, oder das Pflaster hat ne Abdeckung an der Stelle, sicherlich zumindest wird das Pflaster keine Klebstelle AUF der Wunde haben.

0
freschdax 14.10.2010, 17:34

noch besser, wenns der arzt macht. der macht das 50 mal am tag und weiss wies geht. und da reissen bestimmt keine fäden !! blödsinn !!

0
fraggle16 14.10.2010, 17:41
@d3nn1s90

lol, wenn du denkst, dass der Arzt derart unfähig ist, und trotz 6 Jahren Studiums und 5 Jahren Facharztausbildung nicht weiß, was er tut, wieso hast du dich bei ihm unters Messer gelegt?

0

schnell abreisen und zähne zusammendingssen

lg dim

Leichnam69 14.10.2010, 17:37

jepp und die daran klebenden Fäden gleich mit abreissen.....Toller TIP

0

einfach augen zumachen und an was schönes denken^^

d3nn1s90 14.10.2010, 17:34

das ist nicht so einfach! DAS SIND MONSTERPFLASTER! xD

0

Was möchtest Du wissen?