Wie bekomme ich ein Gewerbeschein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da gehst du zum Rathaus in die Gewerbemeldestelle. Dort kannst du dein Gewerbe als Autohandel anmelden.  Kostet zwischen 0,- und 20,- Euro.

Innerhalb der nächsten 8 Wochen bekommst du dann weitere Post vom Finanzamt und der IHK (Industrie- und Handelskammer) sowie auch der BG (Berufsgenossenschaft).

Weitere Anforderungen musst du keine erfüllen. Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten besuchst Du erst mal ein Existenzgründungsseminar, es scheint nämlich so, dass Du dich mit der Materie bisher gar nicht befasst hast.

Gewerbeschein bekommste bei deiner Gemeinde/Rathaus.

Kosten variieren von Gemeinde zu Gemeinde, hier bei uns kostet er rund 13 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit deinen Geschäften beginnst, bist du verpflichtet, das Gewerbe beim Gewerbeamt anzuzeigen. In manchen Städten gehört das zum Ordnungsamt. Die abgestempelte Kopie bekommst du als Eingangsbestätigung. Das ist der sogenannte Gewerbeschein. Die Verwaltungsgebühr beträgt je nach Stadt zw. 20 und 30 €.

Da der Handel mit KFZ zu den überwachungsbedürftigen Gewerben nach § 38 GewO gehört, musst du auch ein Führungszeugnis und einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister beibringen. Solange dort keine Gewerbeuntersagung, ein Erlaubniswiderruf oder eine bedeutende Vorstrafe (wie z.B. Betrug) eingetragen ist, gibt es kein Problem.

Das Gewerbeamt meldet die ANzeige dann dem Finanzamt und der IHK. Die melden sich dann bei dir...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von toylex
28.03.2016, 13:37

Seit wann ist denn das Autoverkaufen denn ein überwachungsbedürftiges Gewerbe ?

0

den Gewerbeschein bekommst bei deiner Stadt/Gemeinde. Um Autos zu verkaufen must erstmal welche Kaufen. Da kommt wieder die Bank ins Spiel; Sicherheiten. Entsprechende Location; Gebäude anmieten

du hast Gewährleistung zu übernehmen ... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Gwerbeschein dürfte dein kleinstes Problem werden.

den beantragst du beim örtl. Gewerbeamt. Koste zwischen 20 und 50€.

Alles andere wird da schon viel kompl.

Hast du eine Ausbildung im Bezug auf Fahrzeuge?

Im übrigen würde ich an deiner Stelle, mit deinem umfassenden nichtwissen zur Selbsständigkeit erst einmal Kurse für Existenzgründer besuchen um das grundlegende Wissen zur Selbstständigkeit zu erfahren.

Beim Handel mit Fahrzeugen sind erhebliche Vorgaben und Auflagen zu beachten und zu erfüllen. Das fängt beim Umweltschutz an und hört bei der BWL auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geochelone
28.03.2016, 13:08

Was soll es denn da für BWL-Vorgaben geben ?

1

Was möchtest Du wissen?