Wie bekomme ich ein dachzimmer am besten kühl?

2 Antworten

Ein feuchtes Handtuch am Fenster anbringen, hilft auch schon ziemlich gegen die Hitze, die durchs Glas kommt. Ist aber das Dach schlecht isoliert, hilft gar nichts.

Tagsüber Fenster geschlossen halten und dunkle Vorhänge vor. Feuchte Handtücher aufhängen, Ventilator anschalten.

Dachzimmer im Sommer zu heiss zum Schlafen

In meinen Schlafzimmern, die sich unter dem Dach befinden, sind an heissen Tagen bis zu 38 Grad. Ist es möglich, für diese Zimmer die Miete zu mindern? Ich habe den Vermieter bereits bei Einzug darauf hingewiesen. Er hat es als "nicht so schlimm" abgetan. Bitte nur Antworten von Menschen, die sich mit Mietrecht auskennen. Danke.

...zur Frage

Kühlmittelverlust normal?

Huhu

Ich fahre einen Golf 1.2 TSI Baujahr 04 / 2012 , und heute ist mir aufgefallen, das die Kühlflüssigkeit (Rote Flüssigkeit) im "Kugel" Behälter hat fast die Min. Markierung erreicht, ist das Normal bei einem Auto dass es so schnell Kühlflüssigkeit verliert ? Ein Arbeitskollege meinte , dass ein Auto frühestens nach 5 Jahren Kühlflüssigkeit braucht.

Kann ich Kühlflüssigkeit einfach selbst kaufen und in den Behälter kippen, oder darf das nur eine Fachwerkstatt ?

...zur Frage

Ventilator bläst nur warme luft - Zimmer unterm Dach kälter machen ohne Klimaanlage?

...zur Frage

Mein Zimmer ist zu heissssssssss was kann helfen :-(

mein zimmer war mal damals ein büro,hat kein fenster zum öffnen nur eine kleine öffnung,es ist sehr heiß was könnte helfen ,hautsache es wird kühl,ABER GÜNSTIG BITTE :: bin schüler und leider knapp bei kasse

...zur Frage

Mir geht es zu Hause nicht gut und ich weiß nicht was ich machen soll. Brauche Rat?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt und seit mein Vater vor 9 Jahren ausgezogen ist geht es mir zu Hause nicht gut. Das letzte Jahr ist es aber richtig schlimm geworden. Zu meinem Vater habe ich kein sonderlich gutes Verhältnis ich treffe ihn auch nur dann wenn es unbedingt sein muss(hat seine Vorgeschichte ) aber immerhin hat er früher dafür gesorgt das meine Mutter sich auch um mich Kümmert und nicht nur um meinen kleinen Bruder der mitlerweile 15 ist. Meine Mutter und ich hatten nach dem Auszug von meinem Vater lange ein sehr schlechtes Verhältnis wir konnten kaum ein Wort wechseln ohne uns anzufallen. Seit 3 Jahren wird unser Verhältnis aber eigentlich immer besser. Trotzdem fühle ich mich zu Hause immer unwohler und seit einem Jahr ist es richtig schlimm geworden. Ich kann gar nicht genaus sagen was die Gründe sind das ich mich so fühle. Ich könnte denke ich nichtmal behaupten das meine Mutter und ihr Freund nichts für mich tun, sie bezahlen sogar eine Privatschule damit ich mein Abi machen kann das ich auf anderen Wegen nicht schaffen würde. Auch reden sie mit mir über Probleme und versuchen oft eine Lösung zu finden. Trotzdem wird es für mich zu Hause immer unerträglicher, seit ich gestern aus dem Urlaub gekommen bin wird mir das nochmal klarer. Ich fühle mich zuhause total unerwünscht und ich habe das Gefühl ein störfaktor zu sein. Als ich gester z.b. nach Hause kam nachdem ich eine Woche mit meiner Freundin bei ihrer Familie verbracht hatte, war das erste was meine Mutter sagte wieso ich denn so viel gepäck dabei hatte. Kein Hallo keine Umarmung kein gar nichts. Es war auch nur zufall das wir uns sahen weil eigentlich wollte Sie gestern Tanzen gehen. Sie schaute dann denn ganzen Tag mit meinem Bruder fernsehen, auch ihr Freund hat mich sonderlich freudlich begrüßt er sagte zwar hallo aber die Stimmung und die Laune war bei allen im Keller. Bei dem Freund meiner Mutter muss man dazu sagen er hat im Moment ziemlich Probleme mit seiner Firma also kann ich es bei ihm nachvollziehen. Die ganze Woche in der ich weg war hat sich meine Mutter nie gemeldet nur immer wenn ich angerufen habe und dann kamen dann so sprüche wie das sie gar kein unterschied merkt ob ich da bin oder nicht. Mein Bruder ist das ein und alles meiner Mutter er ist ihr auch total ähnlich und ich habe nichts von ihr nur alles von meinem Vater. Es geht mir einfach nicht gut zuhause. Sobald ich zuhause bin hab ich das Gefühl total Kraftlos zu sein und bin antriebslos. Ich habe nicht mal Kraft morgens auf zu stehen. Ich habe sobald ich in die Wohnung komme ein tiefes Gefühl von unwohlbefinden. Sobald ich woanders bin auch wenn es bei meinem Vater ist zu dem ich eigentlich ein sehr schlechtes Verhältniss habe geht es mir viel besser. Meine Mutter und ich leben oft wochenlang nur so nebeneinanderher, reden kein Wort. Es ist sehr kühl zwischen uns. Ich liebe meine familie über alles. Aber irgendwie kommt da nichts zurück. ich bin so verzweifelt. habt ihr meinung oder tipps?

danke und lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?