Wie bekomme ich die Panik im Gelände weg?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mhm vielleicht solltes du mit einem Trainer an dir und deinem Pferd arbeiten.. Wenn dein Pferd durch geht dann sollte als erstes daran gearbeitet werden und du musst lernen wie du das Pferd im Notfall stoppst. Wenn das erst mal klappt, dann wird deine Sicherheit zurück kommen. Zudem würde ich mit anderen Reitern ausreiten die Ihr Pferd unter Kontrolle haben... Wenn die anderen Pferde nicht mit ziehen, wird deine nicht alleine Los stürmen. Zudem wäre Schrecktrainig angebracht. Das Pferd muss lernen das es in Schreckmomenten nicht los rennen muss.

Wenn du schon im Schritt Panik hast, dann übermittelst du dieses Gefühl auch an dein Pferd. Du sagst es ihm durch deine angespannte Art, wie du im Sattel sitzt, wie du die Zügel hältst, wie dein Rücken sich versteift. All das übermittelst du an dein Pferd und dein Pferd ist besorgt, weil du besorgt bist. 

Versuche einmal etwas ganz anderes. Reite mit ihm im Schritt auf einem bewachsenen Weg und versuche unterwegs, vom Pferderücken aus, so viele Zweige und Pflanzen wie möglich zu pflücken. Ich meine damit, du sollst dich bewegen und locker bleiben. Reiß einfach alles ab, was in deiner unmittelbaren Reichweite ist. Damit übermittelst du deinem Pferd, dass du ihm vertraust. Dadurch wird auch dein Pferd lockerer werden und dir vertrauen.

katharennmaus 31.07.2016, 11:17

Vielen Dank, das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren :)

1
Boxerfrau 31.07.2016, 13:05

naja aber das löst nicht unbedingt das Problem des durchgehens... das macht sie vielleicht für den Anfang etwas locker. allerdings ist A die Angst nicht weg und B hat sie damit weder eine Lösung für das Pferd und sich, wenn es sich erschrickt.. Dann wird es nämlich einfach wieder los rennen..

1
Fuchssprung 31.07.2016, 13:15
@Boxerfrau

Wenn sich am Anfang keiner von Beiden entspannen kann, muss man irgendwo anfangen. Deshalb fängt man am Besten mit der Angst an und entspannt sich selbst und damit auch das Pferd. Wenn beide keine Angst mehr haben und sich gegenseitig vertrauen, kann man darauf aufbauen. Dass die Beiden mehr Übung brauchen versteht sich von Selbst. Nach dem Vertrauen kommst du mit deinem sehr guten Kommentar ins Spiel. Damit muss es dann weiter gehen.

0

Vielleicht führst du sie erstmal ein bisschen durchs Gelände und wenn sie sich ruhig verhält wird dir das mit der zeit auch wieder Sicherheit geben. Wenn du dich bereit fühlst kannst du dann auch mal aufsteigen und dann erstmal einen schritt Ausritt machen und dich dann steigern.
Also so würde ich das jetzt machen..

Kennst du jemanden auf einem sicheren Pferd, der mit dir gehen könnte. Eine kurze Schrittrunde für den Anfang.

Horsemanship machen und so Vertrauen gewinnen

Was möchtest Du wissen?