Wie bekomme ich die nervigen Spyware-Meldungen unter Windows 10 weg?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn es Windows 10 ist, deinstalliere dir Virenscanner. Windows hat von Hause aus den Defender als Virenscanner installiert. Das reicht für den normalen Gebrauch und ist nicht schlechter als ein anderer kostenloser Virenscanner, die immer mit irgendwelchen Meldungen kommen. Wenn die Großeltern auf den Combo bestehen, müssen Sie mit den Meldungen leben.

Windows 7 kann nicht besser sein du solltest Kaspersky installieren.

Hier würde ich als finale Lösung das kostenfreie Linux Mint neben XP installieren, bei schnellen Rechnern Cinnamon, bei langsamerer Hardware ist der Mate Desktop bestens geeignet.

Die Bedineung ist einfach wie bei XP, aber ein Virenscanner und andere Drittanbieter Hilfsprogramme werden nicht benötigt.

Mint ist in einer Stunde vollständig installiert und betriebsbereit, die Softwareausstattung ist deutlich besser als bei Win.

www.decocode.de hat gute Infos hierzu.

theriddler29 03.10.2016, 01:10

hast du die Frage überhaupt gelesen? Auf dem Rechner um den es geht ist Windows 10 drauf. Und ich werd nen Teufel tun da irgend ein Custom OS installieren, die kommen ja mit Win schon nicht zurecht!

0
gonzo1233 03.10.2016, 23:42
@theriddler29

Als ich noch Windows nutzte, habe ich es einfach mal gewagt, Linux Mint live von DVD zu starten - eine Installation ist für den Betrieb nicht nötig (erst mal) - alles hat auf Anhieb funktioniert (Office, Mail, Fotobearbeitung, Rippen, Chat, Partitionieren, MP3, DVD-Spielfilme) und das, ohne irgendwelche Programme, Treiber oder Codecs nachrüsten zu müssen.

Mint ist kostenlos als DVD Abbild unter "Mint download" erhältlich.

Windows ist für sichere Nutzung des Rechners ungeeignet (laut BSI.de), für Linux gibt es hingegen nicht einen funktionierenden Schädling (auch bei BSI zu finden unter "Sichere Nutzung von PCs unter Ubuntu").

Linux kann mit 2 Klicks neben dem anfälligen Windows installiert werden, so ist beides abwechselnd nutzbar, je nach dem, ob ein sicheres und bedienfreundlich OS benötigt wird, oder etwas mit Spyware - das kann nur Windows.

Unter www.warumlinuxbesserist.de sind 24 gute Hinweise gezeigt, warum ein kommerzielles unfreies Betriebssystem die ungünstige Lösung ist.

Linux (z.B. Mint) ist deutlich einfacher zu bedienen als das sperrige Windows. Das Ausprobieren (kostenlos) ist, genau so wie die Installation (kostenfrei) an einem Abend erledigt.

Mein Freund Stefan, der unlängst Linux neben seinem Windows installiert hat (und fortan bevorzugt nutzte), hat seine Erfahrung in einem Satz komprimiert: " Ich ärgere mich maßlos, dass ich viele Jahre mit dem unfähigen Windows vertan habe".

Schreib doch mal wie es gelaufen ist.

Die Lösung mit dem freien und quelloffenen Betriebssystem ist womöglich deutlich erfolgreiher als in Foren zu fragen um dann doch keine zuverlässige Lösung für das unsichere Windows (laut Microsoft) zu finden.

0

Deinstalliere Comodo und installiere stattdessen AVAST Free Antivirus. Ist definitiv die bessere Wahl, was kostenlosen Virenschutz anbelangt. Bei der Installation darauf achte, dass du nicht alle Module installierst. Bei der Installation "Anpassen" auswählen, und nur folgende Module auswählen: Dateisystem-Schutz, Mail-Schutz,Web-Schutz und Browser-Erweiterung Security. Noch registrieren, fertig und ein Jahr Ruhe.

theriddler29 02.10.2016, 22:34

Diese Option gibt es nicht, da MUSS Comodo drauf.

0
antigaprime 02.10.2016, 22:41
@theriddler29

OK, deine Großeltern kann ich jetzt nicht überzeugen. Aber versuch doch mal AVAST zu installieren, und wenn die Systen-Nachricht dann ausbleibt, kannst du ja damit argumentieren, dass "Comode" mit win10 nicht 100%ig kompatiebel ist. Lass deiner Fantasie freien lauf bei der Argumentation (z.B. Berichte gelesen, in denen von dieser Software abgeraten wird,...).

1
MarkusJaja 02.10.2016, 22:44
@theriddler29

stell deine Großeltern vor die Wahl (sie scheinen ja eh keine Ahnung zu haben): Scheussliche Werbung oder eben was anderes installieren.
Vielleicht ziehen auch Allegorien? Z.B. Vergleiche es mit Autos: Früher ein Diesel-Fahrzeug, jetzt ein Benziner und es wäre so als wenn man weiter diesel in den Beziner kippen wollte.

0
theriddler29 02.10.2016, 22:35

Probiert hab ichs nicht aber was soll das bringen? Es ist ja keine Spy- oder Malware drauf. Es geht ja nur darum diese Meldungen ab zu stellen.

1

Was möchtest Du wissen?