Wie bekomme ich die Getriebeöl-Ablassschraube gelöst?

 - (Technik, Technologie, Auto)  - (Technik, Technologie, Auto)

8 Antworten

Alter 🤦🏻‍♂️

Niemals mit Gewalt. Das geht selten gut.

Du organisiert dir am besten ein Schonhammer. Du setzt den Schlüssel an, hälst den unter Spannung und haus leicht auf das Ende. LEICHT.... WIRKLICH LEICHT. Viel leichte Schläge sind besser als wenige heftige Schläge. Schont Werkzeug und Fahrzeug

@SirAndiusNr2

Vielen Dank. Jaaa ich versuchs mal LEICHT auch wenn ich mich überwinden muss das scheiss ding nicht einfach aufzubohren und es meinen Zorn spüren zu lassen😂

0
@123Michi32163

Und dann? Dann hast ein Loch in der Schraube, die aber noch immer nicht raus. Könnte sie, würde sie dich frech auslachen!

0

Gut alles klar danke haha. Das Ding wurde gefühlt noch nie abgenommen. Und Gewalt ist manchmal die einzige Lösung. Wohl nicht in diesem Fall :D

0
@123Michi32163

Ich bin Handwerker und kenne das Problem, sogar einige mehr. Gewalt ist sehr sehr selten eine gute Lösung. Selbst wenn du was abreißen willst oder kaputt machen willst um es besser transportieren zu können. Die Gefahr dich dabei zu verletzen ist dann viel zu groß. Ausserdem schädigst du dein Werkzeug damit.

0
@DerBayer80

Wie kann das sein? Das Öl muß doch in gewissen Abständen gewechselt werden. Man kann es nicht 10 oder 15 Jahre drin lassen

0
@SirAndiusNr2

Einfach erklärt: die Hersteller gehen davon aus das ein PKW im Schnitt nicht älter als 8-10 Jahre und maximal 160.000km wird. Solange hält die Brühe auch. Zwar mehr schlecht als Recht, aber die hält. Deshalb ist kein Wechsel vorgesehen. Es gibt bereits Hersteller die in ihren Getrieben gar keine Ablassschrauben mehr drin haben

1
@DerBayer80

Bei Dacia kann ich mir es vorstellen, aber bei Audi ist das der reinste hohn. Das zum Thema Nachhaltigkeit.

0
@SirAndiusNr2

Es ist tatsächlich so, das kein Hersteller mit einer längeren Lebensdauer der Fahrzeuge rechnet. Das abschaffen der Getriebeölablassschraube hat übrigens ein Premiumhersteller angefangen, der auch den Ölmessstab im Motorraum abgeschafft hat

0
@DerBayer80

So eine Schweinerei. Dann merkst erst das kein Öl mehr drinne ist wenns schon zu spät ist. Kann ja vorkommen das der Sensor für die Füllmenge an Motoröl kaputt geht.

1

Hallo

19mm Inbuschlüssel oder Öldienstschlüssel und dann 1,5 Meter Rohr drüber. Bzw einfach einen geraden bis 15° gewinkelten 19er Ringschlüssel über die Stecknuss schieben. Je näher die Kraft am Schraubkopf ansetzt um so besser.

Die Schraube mit ICE Spray runterkühlen und dann am Rohrende vorspannen und kurz mit Oberkörperschwung "anknacken".

Füllschraube lösst man vorher, ist teilweise in 17mm aber man kann zur Not von oben über denn Schaltgeberkontakt einfüllen

Remontage mit einer Lage Teflonband oder etwas Neofermit dann korrodiert der Stopfen nicht mehr so schnell fest.

Guter Tipp danke ich werd mal schauen was sich machen lässt. Hab mir jetzt auch Ice spray bestellt. Dann werde ich mal alles warm machen und die schraube dann runterkühlen.

0
@123Michi32163

Hallo

das Problem hat man als KFZ Mechaniker täglich das ist wie mit LKW Radmuttern da muss man einfach Konsequent rangehen und nicht lange rumspielen und dabei denn Sechskant vernudeln.

Das Kernproblem heisst "Lopez" Effekt früher hat man regelmässig (alle 4-6 Jahre) das Getriebeöl erneuert und der Verschlusstopfen war massiver und meist aus Stahl. Nach 1985 wurden die Stopfen "Leichtbau" und die Getriebe bekamen eine Lebensdauerölfüllung, dass heisst das blieb so lange drin bis das Getriebe kaputt war und nach Lopez muss ein Getriebe maximal 5 Jahre und einen Tag und/oder 160001km funktioneren. Danach kann/darf/muss es sofort verenden um denn Gewinn zu maximieren. Deswegen reicht es wenn die Öle für 160000km/5 Jahre ausgelegt sind, Pech für die armen Schweine (Kunden) das im Serveicplan kein Getriebölwechsel bis zum Exitus vorgesehen ist bzw man hat dann Diskusionen bzw gilt als "Abzocker" wenn man mal beim Zahnriemenwechsel "meint" ein gleichzeitiger Getriebeölwechsel könnte langfristig viel Geld sparen und auch das Schaltverhalten verbesseren.

Wenn die Schraube lange nicht bewegt wurde und von innen die Sauere "Ölsuppe" (Hypoidöl ist ätzend) einwirkt ist es "normal" das die konischen Verschussstopfen fest werden das Alugewinde wird durch das Öl aufquellen und im Gewindgang gibt es Diffusioneffkte sozusagen eine Kaltverschweissung.

Um das zukünftig verhindern nimmt an Teflonband oder Montagepaste bzw einfach eine Edelstahlstopfen, einen Alustopfen oder einen "Oldtimerstopfen" aus der Zeit als verzinken noch billig war.

Und in der Ablasschraube sollt ein Magentstift sein der denn Verschleiss der Synchroringe und Zanhräder abfischt manchmal findet man grösser brösel das sind Prosuktionsrückstände am besten ist Fotogafieren auf ein Putztuch übertragen und "abtüten". Die meisten Getriebebauer können das anlysieren aber Getriebebeauer sind heute so selten wie KFZ Mechaniker bzw genau so alt...

1
@123Michi32163

Hallo

Getriebölwechsel mach man nach der Probefahrt dann ist das Getriebe meist auf 80-90°C und der Stopfen hat einen wesentlich geringeren Wärmedehnkoffezient als Alu

0
@IXXIac

Sehr informativ danke. Also meinst du nicht zimperlich sein und ab mit dem Ding?

0
@IXXIac

Danke für die Antwort. Nur ich hab auch das Problem das durch die schräge wie des Auto aufgebockt ist erstmal ein halber Liter Getriebeöl rausgelaufen ist. Deswegen würde ich das Fahrzeug auch ziemlich ungern bewegen.

0

Hat dein Getriebe einen Deckel unten oder eine Ölwanne die du abschrauben kannst? Dann mach das. Muss ich bei meinen auch so machen. Ist zwar Sauerei, geht aber. Du brauchst dann aber eine neue Dichtung.

Oder versuche einen dünnen Schlauch durch die Einfüllöffnung zu schieben und alles abzusaugen.

Sieht nicht so aus das ich da viel machen kann außer die Schraube ab zu machen. Das mit dem dünnen schlauch hab ich mir auch schon überlegt. Wird wahrscheinlich die einzige lösung sein. Danke

0

dein hebel ist chinaschrott,mit einem von hazet ging die inbus auf ohne das sich was verbiegt

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Jup nicht das wertigste ding aber das war das einzige wofür ich ein rohr hatte das auch lang genug war. Hatte kein dickeres.

0
@123Michi32163

der von hazet ist auch nicht dicker,nur er verbiegt sich nicht das ist der unterschied

1

Mit wd40 und bremsen reiniger? Lass mich zusammenfassen: die schmierschicht vom wd 40 machst du mit dem bremsenreinger wieder weg. Merkst was?

Andersrum ;) erst Bremsenreiniger und danach WD-40 ;) ganz bekloppt bin ich nicht Kollege. Aber trotzdem danke

1
@123Michi32163
ganz bekloppt bin ich nicht Kollege

nicht ganz, da bin ich bei dir.

das problem ist, der bremsenreiniger kriecht genau wie das wd40 auch in die spalten. aber wenn da sich schon der bremsenreiniger breit gemacht hat, hat das WD40 keine chance, da wirkung zu entfalten

lg, anna

1

Naja WD40 ist ja auch kein Schmiermittel sondern eigentich ein Lösungsmittel. Außerdem ist WD40 eigentich der letzte Dreck.

0

WD40 wirkt entfettend! ist NUR Rostlöser!

0

Was möchtest Du wissen?