Wie bekomme ich den Geruch von Hunden aus einem gebrauchten Auto?

4 Antworten

Wende dich mal an eine Autokosmetikfirma. Die verfügen über Mittel und vor allem auch über die nötigen Geräte um solche Gerüche zu beseitigen. Hatte mal das gleiche Problem und alle "Duftmittelchen" oder "Geruchskiller" haben nur kurzfristig etwas bewirkt. Wenn der Geruch in den Polstern sitzt, hilft nur eine Behandlung mit tiefwirkenden Mitteln.

Hallo. Ein relativ gutes bzw. günstiges Mittel gegen Gerüche im Auto ist eine flache Schale mit frischem Kaffeepulver (kann rühig der billigste sein, den du finden kannst). Die stellst du über Nacht im Auto auf. Danach müßten alle Gerüche so ziemlich weg sein.

hi... es gibt so ein preperat mit schaum es entfernt öle, schmiere sowie gerüche auch.... baumarkt oder tankstellen kann man es kaufen.. und zum schluss immer ein duftbaum aufhängen :)

Gebrauchten Diesel kaufen?

Hallo, lohnt es sich noch ein gebrauchten Diesel zu kaufen ? Plan wäre in naher Zukunft einen VW Passat, neues Auto kann man sich ja nicht leisten, von daher muss es ein gebrauchter sein.

...zur Frage

Füllt ATU bei Winterreifen-Wechsel AUTOMATISCH Frostschutzmittel nach?

Wenn ich meine Winterreifen bei ATU wechseln lasgefüse, wird dann das Frostschutzmittel eingefüllt - oder muss das EXTRA beautragt werden ?

Ich Frage, da eine Verwandte im Urlaub ist und ich nun Angst um Ihren Motor hat, wenn der Wagen geparkt ist !

...zur Frage

Welcher Gebrauchter Kombi 2009-2011 am zuverlässigsten?

Hallo, kennt sich jemand mit Gebrauchten Fahrzeugen aus? Ich suche für meine Schwiegermutter einen gebrauchten Kombi bis 5500 Euro. Wichtigsten Kriterium ist die Zuverlässigkeit. Welche Marke und Variante könntet Ihr mir empfehlen?

...zur Frage

Wie kann man Sitzpolster beim Auto reinigen?

Hallo,

ich habe einen gebrauchten Golf mit Stoff-Sitzpolstern gekauft. Die sind stark verschmutzt. Gibt es Spezial-Reinigungsmittel für Autositze? Wie reinigt ein professioneller KFZ Aufbereiter Stoffsitze?

...zur Frage

Ärger in der Hundeschule - Ist ein kleiner Klaps auf die Schnauze eine gute Erziehungsmethode bei Hunden?

Guten Tag, wir (meine Frau und ich) haben seit 3 Wochen einen kleinen Welpen, einen Podenco Schäferhund Mischling. Meine Frau sagte von Anfang an dass wir mit ihm in die Hunde Schule gehen sollten, da wir wenig Erfahrung mit Hunden haben und noch lernen müssen. Am Sonntag war es so weit, bevor wir losgingen bereiteten wir uns vor um in der Schule nicht negativ aufzufallen. Mein Mann kaufte sich eine Outdoor Weste und eine Bauchtasche, und wir legten dem Hund ein Hundegeschirr mit der Aufschrift "Ich will doch nur spielen" um, dann spannten in unserem gebrauchten Kombi ein "Hunde Netz" zwischen Rückbank und Kofferraum, legten den Hund in den Kofferraum und fuhren zum Park, wo die Hunde Schule statt fand.

Von weitem sahen wir schon ein dutzend Menschen mit ihren Vierbeinern im Kreis stehen, in der Mitte, auf einer kleinen Kiste unser Nachbar, welcher die Veranstaltung leitete. Wir sagten "Hallo", und reihten uns unauffällig ein. Direkt dann gab es jedoch bereits das erste Problem, unser Hund zerrte an der Leine, und bellte einen schüchternen Dalmatiner Welpen an. Ich zog ihn an mich heran, und gab ihm einen mittelstarken Klaps auf den Schnauze. Unser Nachbar stieg sofort von seinem Podest herunter und sagte "Was FÄLLT euch ein den Hund so zu behandeln". Ich sagte sofort: "Ganz ruhig, er hat Ärger gemacht und muss bestraft werden, schließlich kneift die Hunde Mutter ihr junges auch mal wenn er sich daneben benimmt!". Unser Nachbar sagte sauer "Also ich muss GANZ klar sagen, dass wir uns hier nicht auf Hunde Niveau begeben. Eine solche Bestrafung kann negative Folgen haben, beispielsweise wenn das Tier während des Klapses ein Kleinkind im Blickfeld hat. Dann kann es nämlich sein dass er das Kind und den Schmerz in einen Zusammenhang stellt und irgendwann später VÖLLIG unerwartet reagiert. Es gibt andere Methoden, wie beispielsweise die Ermahnung oder das kurzzeitige ignorieren".

Schüchtern schauten meine Frau und ich auf den Boden, während der Nachbar und die anderen Gäste uns scharf anschauten. Nach der Stunde fuhren wir nach Hause und berieten uns, später am Abend kam dann unser Nachbar in die Wohnung und sagte "Heike, Wolf, Entschuldigung dass ich heute so reagiert habe aber so etwas geht einfach nicht".

Meine Frau und ich haben uns bis heute morgen noch über das Geschehene beraten, und möchte nun mal Leute hier im User Kontingent fragen, was meint ihr, haben wir uns sehr falsch verhalten oder ist es in Ordnung, und hat der Führer überreagiert oder war sein eingreifen erforderlich?

Grüße aus NRW, Wolf

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?