Wie bekomme ich das Mauerwerk neben meiner alten Holz-Kellertüre wieder trocken bzw. die Türe dicht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die undichte Türe wird wohl im Sommer warmfeuchte Luft hineingelassen haben. Diese kühlte vor der kalten, erdberührten Kellerwand ab und hinterließ dort die Feuchte.

Eine äußere Abdichtung kostet viel Geld, Zeit und Mühe und hilft gegen Kondensatfeuchte überhaupt nicht.

Feuchte im Keller kann einfach und kostengünstig mit einer Temperierung (mal googeln) behoben werden. Diese hilft auch im Gegensatz zu äußeren Abdichtungen gegen Kondensatfeuchte aus der Raumluft.

Leider werden heute Kellerdecken auch noch gerne noch dick gedämmt, so dass auch die Wärme des EG nicht mehr zur Trockenheit des Kellers (durch Wärmeeintrag) beitragen kann.

Mit der Temperierung sind dann leichte Undichtigkeiten an der Kellertür auch eher unproblematisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann mußt du hier zunächst einmal die URSACHE der Feuchtigkeit mitteilen. Nur dann kann man halbwegs vernünftig antworten, ansonsten wirst du als Antwort bekommen: Mit dem Fön

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MeisterPro555 28.10.2015, 11:37

Ja danke für den Hinweis. Ich schätze, dass von der Fassade Wasser auf die Türe bzw. neben die Türe kommt und sich Ihren Weg ins innere sucht.

0
pharao1961 28.10.2015, 11:41
@MeisterPro555

Dann würde ich die Türe, wenn es geht, wenige Zentimeterr höher setzen und unten eine Winkelschiene unter die Türe bauen. Gibt zwar eine Stolperstufe, aber es läuft dann kann Wasser mehr von unten rein.

0

Was möchtest Du wissen?