Wie bekomme ich bessere Noten in der Klassenarbeit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es kommt darauf an, wie du lernst. Wenn du einen Stapel Karteikarten auswendig lernst, oder du dir bestimmte Infos und vorformulierte Antworten merkst, kannst du diese auf Anfrage zwar abrufen. Wenn aber Fragen oder Texte vorliegen und man von dir verlangt, gelerntes Wissen selbstständig anwenden zu können, wird es schon schwieriger. 

Vielleicht solltest du dir eine Art des Lernens aneignen, bzw. zusätzlich andere Methoden nutzen. 

Wenn du, als Beispiel, für eine Deutscharbeit lernst, dann fange mit den Materialien an, die euch im Unterricht zur Verfügung gestellt wurden. Nachdem du diese beherrscht, suche dir neue Übungen. Wenn ihr etwa Gedichte analysiert, arbeite erst mit dem, was du kennst, dann suche dir ein unbekanntes Gedicht und erarbeite es komplett eigenständig. 

Durch das Internet hast du Zugang zu sehr vielen Hilfsmitteln. In Geschichte kann es oft helfen, wenn man über das Unterrichtsmaterial hinaus nach Zusammenhängen sucht. Ihr geht den Stoff im Unterricht linear durch. Ihr fangt einem Punkt A in der Vergangenheit an und arbeitet dann in Richtung Gegenwart. Wenn du also eine Geschichtsarbeit vor dir hast, lies dich in die Zeit ein - viele Überblickswerke sind bei books.google.com verfügbar - aber lies über euren aktuellen Unterrichtsstand hinaus. Wenn du die größeren geschichtlichen Zusammenhänge kennst, hilft es dir vielleicht. Auch wenn ihr bestimmte Themen noch garnicht im Unterricht hattet.

Gleiches gilt für die Naturwissenschaften. Manchmal sind Lehrbücher sehr auf bestimmte Themen fixiert, d.h. sie zeigen einen bestimmten Zusammenhang mit seinen kleinsten Details, ohne aber das große Ganze zu erklären. Da hilft es, viele verschiedene Texte über das gleiche Thema zu lesen. Du brauchst diese Texte nicht auswendig lernen. Es reicht schon, viele Erläuterungen zu lesen, die das gleiche erklären, aber unterschiedliche Worte nutzen. Manche sind oberflächlich, manche konzentrieren sich auf andere Details.

Auch solltest du es vermeiden, am Tag vor der Arbeit zu lernen. Teile dir deine Zeit gut ein, sei vorbereitet, und nimm dir am Tag davor Zeit, dich abzulenken. Wenn du verkrampfst und voller Sorge noch mal hastig durch alle Mitschriften gehst, lernst du nichts sondern verwirrst dich selber. Du merkst es, wenn du gut vorbereitet bist. Und dann geh entspannt an die Arbeit ran. Mach dir keine Sorgen um die Noten. Gib dein Bestes. Wenn du weisst, dass du alles Nötige getan hast, brauchst du auch keine Sorgen haben. 

Viel Glück bei der nächsten Arbeit! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abfragen ist kein echter Test. Lass Dir vom Lehrer Übungsaufgaben geben mit Musterlösung oder such solche im Internet. Dann wie in einer Klassenarbeit Aufgaben lösen. Ehrlich sein und Zeit einhalten und nur zugelassene Hilfsmittel verwenden. Ihr könnt so etwas auch im Freundeskreis machen und jeder korrigiert (mit Rotstift!) die Aufgaben des Nachbarn (damit etwas Stress entsteht!).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
str4ng3r 09.10.2016, 19:09

Es währe Gut ,wenn die Lehrer so kooperativ währen. Die meisten geben genug fur die Mappen ,dass sie es nicht für notwendig halten da zu helfen

0

Wenn du es kannst, wiederhole es nicht noch dreimal um sicherzugehen sondern leg den Hefter weg und mach was anderes. Durchatmen bei tests und gehe bei jeder Aufgabe den Lernstoff durch, den du brauchst um die Aufgabe zu bewältigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst nicht am Tag mehr als 1-2 std lernen
Mach es wie ich schreib die wichtigsten Sachen auf verschied. Zettel und lerne die auswendig ich habe immer 10-12 Blätter da ich die fach Hochschulreife anstrebe.
Und ein Tag vor der Arbeit darfst du auf garkeinen Fall mehr als 30 min lernen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sophiechen0808 09.10.2016, 18:52

Ich mache mir auch Karteikarten und schreibe da das Wichtigste darauf auf und lerne das aber es bringt trotzdem nichts

0
alenson 09.10.2016, 18:52

Schreib es übersichtlich auf große Blätter
Und lern es auswendig glaub mir es hilft lern 1-2 Wochen vorher und 2-3 vor der Arbeit nicht dann läuft es auch

0

1. Verlass dich nicht auf Freunde;
Mach lieber Karteikarten und lass deine Eltern dich Abfragen.

2. Wenn du denkst ,dass etwas seltsam ist Google nach! Vielleicht hast du was falsch abgeschrieben.

3.Pass in der Schule auf;
Setz dich neben einen "Unauffälligen" um dich selber nicht abzulenken. Die Lehrer befürworten das meistens.

4. Schreibe ALLES auf ;auch wenn der Lehrer sagt, dass du es nicht brauchst.

5.Lerne schon 3 Tage davor und hör dann nicht auf!

6. Befasse dich mit dem Thema um die Zusammenhänge zu verstehen.

7.Wenn nichts hilft:
- Hol dir einen "professionellen" Nachhilfelehrer

-------------------
Mach dir nicht all zu viel Stress;
Es kommt erst in
- 8+9 = Hauptschule
- 9+10 = Realschule
- 12+13 = Gymnasium
Richtig auf die Noten an
-------------------

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?