Wie bekomme ich beim reiten im Training Disziplin?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Warum solltest Du das tun?

Sobald Du auch nur ein bisschen angespannt bist, ist es das Pferd auch und damit machst Du seine gute, weiche Muskulatur kaputt. Wer angestrengt trainiert statt locker, wird immer verhärtete Muskulatur erzeugen, die im Zweifel dann eben doch nicht leistungsfähig ist. Dass man immer mehr locker machen kann, kommt mit der Übung. Eine Bewegung, die man beim ersten Mal total anstrengend findet, hört man schnell wieder auf, macht beim nächsten Mal wieder so lange, bis es einen anstrengt und wenn man auch nur halbwegs regelmäßig etwas macht, wird man merken, dass man immer mehr schafft, bevor man sich anstrengen muss.

Wobei hast du Schmerzen, könntest du das mal bitte genauer erläutern? Wenn du beim Reiten Schmerzen hast, dann machst du etwas FALSCH. Und zwar gehörig. Hier und da mal brennende Waden, okay, wenn das Pferd mal schwer zu treiben ist - kennen wir alle - aber richtige Schmerzen solltest du nicht haben. 

Geht es um deine Kondition, dann solltest du nebenher Cardio Training machen. Nicht zu viel, 2 Mal die Woche reicht neben dem Reiten vollkommen aus.

Am besten gar nicht. Sich beim reiten zu quälen, ist absolut nicht sinnvoll. Der Azsspruch" quäl dich, du Sau" kommt aus dem Radrennsport und hätte beim reiten nichts verloren. Gut reiten ist  mit Schmerzen und Qualen nicht möglich. 

Wenn ein Reitlehrer so etwas fordert, hat er den Beruf völlig verfehlt. Disziplon beim reiten bedeutet lediglich, dass man immer pünktlich erscheint, auch wenn grade das Freibad oder der Lieblingssessel lockt, und sich nach vesten Kräften bemüht, umzusetzen, was einem angwiesen wird. 

Wenn dies aber Schmerzen verursacht, läuft was falsch.

Wenn du beim Reiten Schmerzen hast und dich quälen musst, machst du entschieden etwas falsch. Basta. Es sei denn, du bist absolute Anfängerin. 

Ansonsten machst du was falsch. Reiten hat nichts mit Kraftsport etc.. zu tun. .Oder reitest du Distanzritte und rennst kilometerweise neben deinem Pferd bergauf her?
Na also.

Emm also....beim reiten?Wie lange reitest du den schon?hilft eindeutig nur ab durch den Muskelkater und vielleicht ein wenig Kraftsport das deine Muskeln besser werden, weil eigentlich brauch man beim Reiten nicht soooo viel Muskelkraft das man nach vier-fünf Wochen noch so schlimm Muskelkater hat.(Ich weiß nicht wie lange du schon reitest und was du reitest)Und ich denke das es eher für dein Pferd anstrengend wird wenn du dich selbst überanstrengt😉

Wenn schon, hat man den Muskelkater doch nach dem Reiten, und nicht schon während dessen...?

Wenn einem beim reiten irgendwas zu schmerzen beginnt, sollte man sofort Pause machen mit der Übung. Alles andere führt nur zu Verspannungen, die dann auch das arme Pferd zu spüren bekommt.

0

Einfach weitermachen. 

Disziplin ergibt sich zwangsläufig, wenn man Erfolge einstreicht, die man ohne Weitermachen nicht erreicht hätte.

Zähne zusammenbeißen und durch.

Da gibt es soweit ich weiß leider keinen Trick. Einfach durchziehen... irgendwann ist man daran gewöhnt :)

du meinst an die schmerzen gewöhnt?... mein trainer meinte nämlich aucj da sich mehr Disziplin brauche

0
@Haubind

Wechsle dn Trainer. Oder reitest du auf nem Drahtesel? Disziplin braucht man beim Reiten höchstens, um sich vom Sofa in den Stall zu begeben und wetterbedingte .Widrigkeiten zu ertragn. Aber mit Schmerzen reiten ist völlig kontraproduktiv.

1
@Urlewas

Dem stimme ich definitiv zu, vorrausgesetzt es sind wirklich Schmerzen und nicht einfach nur ein Muskelkater. Davon bin jetzt nämlich ausgegangen

0

Was möchtest Du wissen?