Wie bekomme ich am besten mehr Sauerstoff in mein 180 Liter Aquarium?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Sauerstoff kommt nicht durch Pumpen etc. in Aquariumwasser.

Sauerstoff gelangt über gesund wachsende Pflanzen ins Wasser, denn diese produzieren unter Licht große Mengen davon.

Ansonsten findet der Gasaustausch des Wassers (auch die Aufnahme von Sauerstoff) über eine LEICHT bewegte Wasseroberfläche statt.

Diese leichte Bewegung findet i.d.R. durch das auslaufende Filterwasser statt - das reicht völlig.

Sollten die Fische nach Luft schnappend an der Wasseroberfläche hängen, so ist dies kein Anzeichen dafür, dass das Wasser zu sauerstoffarm wäre.

Dann ist das ein klares Zeichen, dass das Wasser mit hochgiftigen Schadstoffen (= Ammoniak und Nitrit) belastet ist (eben durch einen zu hohen Besatz, zu viele Ausscheidungen, zu viele Futterreste ...). Diese Giftstoffe blockieren bei den Fischen die Sauerstoffaufnahmefähigkeit im Blut .... völlig egal, wie viel Sauerstoff vorhanden ist, es kann von den Fischen nicht aufgenommen werden.

Damit solche Giftstoffe nicht entstehen, ist bei einem Überbesatz ein ausreichend guter und großer Filter (der diese Giftstoffe in Pflanzennahrung verarbeitet) natürlich von größter Wichtigkeit.

Kann ich auch eine sauerstoffpumpe verwenden

0
@Luke1238

Auch dadurch kommt nicht mehr Sauerstoff ins AQ, denn dieser verblubbert ja sofort nach oben. Es wird nur die Wasseroberfläche stark bewegt, aber dadurch erfolgt auch keine größere Sauerstoffaufnahme ins Wasser.

Diese Teile sind sogar eher sehr negativ. Durch die stark bewegte Wasseroberfläche wird das ohnehin nur sehr wenig vorhandene Co2 aus dem Wasser geblubbert. Erfolg: Den Pflanzen fehlt dieser so wichtige Stoff, sie stellen das Wachstum ein oder wachsen sehr schlecht - und können so kaum Sauerstoff produzieren.

Außerdem steigt bei Co2-Mangel der PH-Wert hoch in den alkalischen Bereich - das mögen die allermeisten Zierfische allerdings gar nicht.

Solltest du allerdings ein Malawi-AQ betreiben (bei 180 l aber eher unwahrscheinlich), dann könnte so eine Sauerstoffpumpe helfen, den PH-Wert hoch in den alkalischen Bereich zu drücken, wie diese Fische es brauchen.

2
@dsupper

und wenn ich die Sauerstoff Pumpe direkt neben die Pumpe stelle so das die Blasen sich im Wasser verteilen ?

0
@Luke1238

Die Luft, die so durch das Wasser geblasen wird, löst sich ja nicht im Wasser auf, da verbindet sich kein Sauerstoff mit Wasser!

Alleine die dadurch erzeugte Wasserbewegung verursacht, dass sich Sauerstoff und Wasser verbinden.

0
@dsupper

Und warum gibt es die Dinger dann für Aquarium

und bezeichnen sich als Sauerstoffpumpen

0
@Luke1238

Na, es gibt viele unzählige, sinnlose Dinge fürs Aquarium. Das fängt bei Starterbakterien an, geht über Wasseraufbereiter und endet bei diesen unsäglichen Sauerstoffteilen.

Allerdings muss man auch beachten, dass die Membranpumpen durchaus ihre Daseinsberechtigung haben, denn mit ihnen werden z.B. Luftheber-Filtersysteme betrieben.

Dass sie eben auch als Blubbermaschinen betrieben werden, liegt sicher daran, dass vielen Aquarianern die Optik wichtiger ist als die Erzielung eines biologisch korrekt funktionierenden Aquariums.

Die Blubberblasen gibt es ja auch als "Vulkane", öffnen Schatztruhen, aktivieren Taucher etc. pp.

Wie falsch die Bezeichnung "Sauerstoffpumpe" ist zeigt sich ja auch schon daran, dass sie Luft pumpen, keinen Sauerstoff. Denn dazu müssten sie an eine Sauerstoffflasche angeschlossen werden.

(Wie sinnfrei oder schädlich sie sind, lässt sich auch daran erkennen, dass sie auch höchst unsaubere Raumluft ins Wasser einspeisen. Wenn in einem Raum viel geraucht wird ..... darf man sich nicht wundern, wenn die Fische dann sterben)

1
@dsupper

Naja für Malawi Aquarien sind sie ja dann anscheinend hilfreich

0
@Luke1238

Ja und warum das so ist, habe ich genau erklärt!

Hier geht es nicht um "Sauerstoff", sondern hier geht es tatsächlich darum, durch eine sehr stark bewegte Wasseroberfläche Co2 aus dem Wasser zu blasen - damit der PH-Wert steigt.

Das könnte man auch durch eine Strömungspumpe (oberflächennah installiert) oder einen entsprechend gedrehten Filterauslauf erreichen.

All das hat aber NICHTS mit Sauerstoff zu tun.

0

Ganz schön erschreckend, wie viele sinnlose Antworten du hier bekommen hast (abgesehen von der von dsupper).

Das beste, was du machen kannst, wenn du Angst um den Sauerstoffgehalt hast, ist, mehr Pflanzen einzusetzen. Anders wirst du keine sinnvolle Möglichkeit haben, die Sauerstoffsättigung im Aquarium zu garantieren.

Mich würde jedoch auch mal ein Bild von deinem Aquarium interessieren. Ich finde es komisch, dass du kein Bild in deiner Frage eingebaut hast.

Woher ich das weiß:Hobby

Den leichten Überbesatz reduzieren und nen größeren Außenfilter kaufen.

Kurzfristig den Ausströmer der Pumpe über der Wasseroberfläche anordnen, dann plätschert es halt lauter.

Könnte man auch beide Pumpen gleichzeitig laufen lassen?

0
@Luke1238

Musst Du am Anfang sogar, aber zum "Animpfen" kannst du etwas Schlamm aus dem alten Filter in den neuen packen. Dann reduziert sich die Anlaufphase.

0

Du könntest dir allerdings eine größere Pumpe kaufen. Da meistens die Pumpen, wenn sie keiner sind, früher aufgeben, denn die Leistung nicht schaffen.

Was möchtest Du wissen?