Wie bekomm ich Mückenstiche mit Hausmitteln weg?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wir behandeln unsere Stiche egal ob Mücke, Wespe, Biene usw. nur noch mit Wärme. Ab ca. 40°C Die Wärme zerstört die Eiweißproteine, die beim Stechen unter die Haut gelangen. Der Juckreiz wird gemindert und die Stelle schwillt nicht so stark an. Wir nehmen einen Löffel oder Waschlappen halten ihn unter heißem Wasser und tupfen vorsichtig auf den Stich. Bei mehreren Stichen hilft auch heiß duschen oder baden. 

Es kommt vor, das der Stich wieder anfängt zu jucken, dann kann man die Behandlung einfach wiederholen.
Für unterwegs gibt es eine Mückenmaus bzw.Stichheiler. die man dann sofort verwenden kann, wenn man gestochen wurde.

http://www.so-machts-omi.de/gesundheit/stiche_und_bisse/mueckenstich_behandeln.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mückenstiche verursachen eine Art Bluterguss.

Gegen den Juckreiz hilft wohl Hitze, solange der Stich frisch ist.

Ich kenne jemanden, der drückt kurz ein durch die eigene Flamme erhitztes Zippo auf die Stelle oder einen erhitzten Teelöffel, so, dass die Haut nicht verbrennt und Hauptsache, etwas aus Metall. Demjenigen hilft das.

Mir helfen Fenistil, Gel oder Salbe, oder Teebaumöl gegen den Juckreiz und zum schnelleren Abklingen, solange keine allergische Reaktion ausgelöst wurde. Gegen letztere hilft nur der Hausarzt.

Das hier fand ich noch:

http://www.welt.de/welt_print/article3803033/Hitze-gegen-Mueckenstiche.html

http://insektenstichebehandeln.de/mueckenstiche-hitze-gegen-mueckenstiche/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Mücken stich, ist ein Mückenstich, wegbekommen tut man den nicht mehr. 

Um den Juckreiz zu lindern hilft "3% Wasserstoffperoxid Lösung", im übrigen auch für vieles andere nützlich im Haushalt, lohnt sich also wirklich auch nachträglich noch anzuschaffen.(Kosten: 1L ca. 5€ hält bei optimaler Lagerung, Jahre)

http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/wasserstoffperoxid-das-vergessene-heilmittel


http://www.smarticular.net/vergessenes-hausmittel-wasserstoffperoxid-14-erstaunliche-anwendungen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein ganz erstaunliches und einfaches Hilfsmitte ist es, die Stellen mit etwas Heißem zu berühren. So zerstörst du die Eiweißstruktur des Giftes; das kannst du bspw. mit einem heißen Metalllöffel machen. Dieser sollte mehr als 40°C haben, aber natürlich nicht so heiß, das du dich verbrennst. Scheinbar funktioniert das nicht bei jedem, aber ein Versuch ist es wert. Bei mir hat es wunderbar geklappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hitze ;) es gibt extra Stäbe dafür zu kaufen, aber ein heißer Löffel tut es auch. Kurz das Feuerzeug drangehalten und fertig

Durch Hitze wird der Wirkstoff der Mücke irgendwie zersetzt und es hört sofort auf zu jucken. Muss aber eine Temperatur über 50 Grad sein glaube ich, vllt sogar mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von terroreinhorn
01.09.2016, 01:02

Da habe ich ja statt Mückenstiche, brandnarben

0
Kommentar von Lilipout
01.09.2016, 01:03

Nein, so heiß wirds normal nich und wenns dir zu warm wird kannst du den Löffel / oder das Stäbchen immernoch wegtun

0

Du kannst wenn du nicht so schmertzempfindlich bist einen Löffel aus Eisen ,Metall ,Edelstahl auf die Herdplatte,in kochendes Waasser oder ins Gefrierfach legen und dann draufhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Fenistilgel hilft schon. Es juckt jedenfalls nimmer.

Aber heute habe ich ein Video gesehen (Lifehack, heißt das so?). da soll man Zahncreme draufschmieren. Noch nicht ausprobiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?