Wie bekamen die Söhne von Adam und Eva Kinder?

21 Antworten

In der Bibel gibt es zwei unterschiedliche Schöpfungsberrichte. Adam und Eva kommen erst im zweiten vor und von den Kanzeln wurde immer verkündet, die seien die ersten Menschen gewesen, was heute noch viele glauben.

Komischerweise steht aber in der Bibel, dass Kain auswanderte in das Land Lot, dort eine Frau fand und für die Bewohner dieses Landes eine Stadt baute.

Adam und Eva hatten Söhne und Töchter.

Wenn man bedenkt, dass es am Anfang einen reinen Genpool gab und die degenerativen Mutationen erst nach und nach auftraten, wäre das überhaupt kein Problem, dass sich die Kinder, Enkel, Großenkel usw. von Adam und Eva miteinander verheirateten und Kinder bekamen.

Irgendwann gab es aber die Anweisung von Gott, dass nähere Familienangehörige nicht heiraten und Kinder bekommen dürfen, um die in der Frage angesprochenen Folgen zu vermeiden (3.Mose 18:6-18).

Nein, sie hatten nicht nur zwei Söhne. Von zwei oder dreien berichtet die Bibel lediglich, das heißt aber nicht, dass es nicht noch weitere Kinder gab.

In der Tat gab es mehr. Wie viele genau, das kann ich dir nicht sagen. Was ich dir sagen kann, ist, dass Eva immer Zwillingspaare gebar. Jeweils immer aus einem Mädchen und einem Jungen.

Gott bestimmte, dass immer ein Junge aus einer Geburt ein Mädchen aus einer anderen Geburt heiraten sollte und umgekehrt.

Kain solle den Zwilling von Abel heiraten und Abel denn von Kain.

Kain fand aber den Zwilling von Abel hässlich, er wollte seine eigene Zwillingsschwester behalten. So widersetzte er sich Gott.

Gott nahm daraufhin das Opfer von Abel an aber nicht das von Kain. Was dann Kain aus Neid tat, sollte wieder bekannt sein.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Fernstudium

Die Schöpfungsgeschichte ist Metaphysik. Mit der Erschaffung der ersten Menschen war gemeint, dass es die ersten menschlichen Wesen nach Gottes Vorbild waren. Also das Denken ist damit gemeint.

OK, aber dann hab ich immer noch ein Problem mit der Schöpfungsgeschichte. Denn dann müssten sich Kain und Abel ja mit Weibchen gepaart haben, die im schöpferischen Sinne noch keine gottähnlichen Menschen waren. Also ein wenig - sagen wir mal so - geistig unterpriviligiert *räusper* ....

Na super; jetzt kann man es sich aussuchen. Entweder stammen wir von doofen Müttern und jähzornigen Vätern (der eine brachte ja den andern um!) ab oder wir sind das Ergebnis einer Inzucht (die Jungs trieben es mit ihrer Mutter).

Na dann mal Dankeschön auch :-)

die Jungs trieben es mit ihrer Mutter

Warum? Abel wurde von Kain erschlagen, Kain ging ins Exil, Set wurde geboren und Adam und Eva hatten noch jede Menge anderer Söhne und Töchter, die aber nicht namentlich erwähnt wurden. Inzucht ja, da es sich immer noch um Geschwister handelte, aber nicht Jungs und Mutter.

2
@JTKirk2000

Was auch immer man hinzudenkt oder nicht...es geht weder in Schönheit noch in Tugend auf :-) Das hat mich schon als Klosterschüler stutzig gemacht.

1
@JTKirk2000

Der Erbauer von Babylon, Nimrod, nahm sich aber nach dem Tod seines Vaters seine Mutter, Semiramis, zur Frau und zeugte Tammuz. Nimrod, Semiramis und Tammuz bildeten wohl die erste Götter-Trilogie/Dreieinigkeit

0

Einer hat es bereits geschrieben, aber ich möchte als praktizierender Katholik betonen, daß es keinesfalls der katholischen Lehre entspricht, daß Adam und Eva reale Personen gewesen seien. Ein paar evangelikale Amerikaner glauben das zwar wörtlich, aber bei Katholiken, selbst bei traditionellen, ist das kein Thema mehr.

Die Bibelautoren wollten gar nicht mal, daß die Leute das wörtlich verstehen, sonst hätten sie nicht solche unlogischen Sachen reingeschrieben, wie daß Kain eine Stadt gründet. Und später heiraten ja noch Gottessöhne Menschentöchter, was auch nicht weiter erklärt wird.

Abgesehen davon führen Verwandtenehen keinesfalls immer zu Behinderungen, die Wahrscheinlichkeit ist halt erhöht, wenn Gene von beiden Seiten kommen. Die Kinder vom Fritzl sind ja, soweit bekannt, auch nicht behindert.

Was möchtest Du wissen?