Wie bei sowas vorgehen? Pädophilen entdeckt...?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wende Dich an die kostenlose Hotline der Bundespolizei, 0800 6 888 000, die sind zunächst mal für den Bahnbereich zuständig, können den Typen kontrollieren und beobachten. Die veranlassen ggf. alles weitere und Du hast Deine Pflicht getan!

Sowas meldet man der Polizei, auch wenn nichts dran sein sollte.

Aber merk Dir eins: Man sieht den Leuten ihre Schlechtigkeit nicht an! Davon ab würde mich mal interessieren, wie für Dich ein "sehr verdächtiger Mensch" aussieht...

Seine Ausstrahlung war schon so. Sonnenbrille oben und eben etwas... "mysteriös", aber doch locker. Kann man schwer beschreiben, hab mir den Genauen Teil nicht gemerkt, weil ich eher auf sein Gesicht und seine Blicke achtete.

0

Was Du beschreibst, ist schon merkwürdig, nur so lange er niemanden wirklich belästigt, kann es schwierig sein, etwas dagegen zu tun. Du kannst aber grundsätzlich alles der Polizei erzählen und beschreiben. So wie Du es hier auch getan hast. Die werden dann überlegen, ob was getan werden könnte. Man muss sehr vorsichtig sein,auf den bloßen Verdacht hin, darf man niemanden beschuldigen. Vielleicht gelingt es ja, dass ein Beamter sich das mal selbst ansehen kann. Am besten in Zivil, denn wenn dieser Kerl nicht in Ordnung ist, wird er sich verdrücken, wenn er eine Uniform sieht. Und Du solltest da auch nicht den Helden spielen. Vorsicht. Überlasse es der Polizei.

Nunja du kannst zur Polizei gehen und deinen Verdacht melden aber viel mehr als die Augen offenhalten können die auch nicht tun. Allein der Gedanke an eine Straftat ist ja nicht strafbar, was auch gut so ist.

Splange der Typ selbst nicht handgreiflich bei den Mädchen wird, und nur schaut, ist er nicht pädophil. Da kannst Du auch gar nichts machen gegen. Selbst die Polizei würde Dich wieder nach Hause schicken in dem Fall.

Und ich denke DU bildest Dir da etwas ein was nicht stimmt. SOlange er nur schaut, ist es keine Straftat oder Nötigung. Auch keine Belästigung. Und das mit einem "Kollegen" grenzt schon an ein Panik in Dir, die nicht sein muss.

Und damit solltest Du es auch belassen. Denk einfach nicht dran, aber im NOtfall, falls es wirklich iun deiner Nähe zu einem Fall von Kindesmuißbrauch kommen sollte, sollltest DU dir vielleicht einfach nur das Gesicht merken.

Sorry, aber einem alten Hahn gefallen die jungen Hennen auch am besten.

Ich bilde mir da gar nichts ein, glaub mir. ;) Panik oder so hab ich auch keine, warum denn auch? Ich glaub, die meisten hier denken, ich sei so einer der jetzt nur noch daran denken kann oder so. Und ich hatte nicht vor etwas zu unternehmen, ich habe nur gefragt, was die Antwortenden gemacht hätten. Die Situation mal näher schildern. Verstanden? :D

Das mit dem Kollegen stimmt eber wirklich, er sah aus wie sein Bruder etc, sah jedenfalls ähnlich aus und von gleicher Nationalität, was ich auch dem Aussehen nach beurteilt hab. War viel zu eindeutig.

Jetzt ist aber auch mal Schluss mit diesen vorwürfigen Antworten. Und wenn ich irgendwas falsch verstanden hab: Sorry. ^^

0

geh zur polizei und geb den verdacht an.dann zeigen die dir vermutlich bilder von gemeldeten und du sollst da erst mal gucken.wenn nicht, dann kannst du evtl.da ein phantombild erstellen mit denen, weil du ja auffälliges bemrekt hast und so bleibt nicht unbemerkt bei den cops.das is wirklich pervers und du hast mit dem ganz unten recht..die typen gehören an ihrem teil.. aufgehängt..!

sweetheart13, das Mittelalter ist vorbei und Hexenverbrennungen finden nicht mehr statt in zivilisierten Gegenden - also hetz besser nicht so!

0

es ist aufjedenfall gut, dass du das bemerkt hast und das du auch etwas unternehmen willst und nicht einfach wegsiehst.! :) kannst ja vllt echt zur polizei gehen und die sagen dann schon was man machen kann oder auch nicht .. :) aber du hättest nichts machen können außer ihm das sagen das das nicht geht, aber womöglich hätte der dich dann noch verprügelt oder so ;D

ich hätte nachdem ich ihn zum 2. mal gesehen hätte die polizei gerufen, ich bin selbst ein mädchen, 16 jahre und hätte zu viel angst, dass er mir hinterherlaufen würde. lieber gleich hilfe holen bevor er weiß gott was macht, ich wills mir garnicht vorstellen :/

polizei gehst du hin meldest das und dann mal abwarten

Das war wohl eher ein Voyeur oder ein Exhibitionist, ein Pädophiler treibt es mit Kindern.

Der Begriff Pädophilie (von griechisch παῖς pais „Knabe, Kind“ und φιλία philia „Freundschaft“) bezeichnet das primäre sexuelle Interesse an Personen, die noch nicht die Pubertät erreicht haben.

Da reichen die Gedanken auch schon aus. ;)

0

ich hätte mich neben den gesetzt riesen groß zeitung aufgeschlagen vor dem seine augen xDDD oder ihm nen bein gestellt (:

Ähm, naja, da hat einer offenbar kleine Mädchen angeguckt, das ist aber kein Verbrechen. Das darf man. Dagegen kann man nichts machen, warum auch.

zwischen die Beine langen und als älterer Mann kleinen Mädchen in den Ausschnitt und zwischen die Beine glotzen? Ich glaube nicht. ^^

0
@user50026

Gegen welches Gesetz ist denn da Deiner Meinung nach verstoßen worden?

0
@LucieTommy

Gesetz nicht, aber jetzt mal nicht voll juristisch gesehen - sowas widert einfach an.

0
@user50026

Tja nun, aber nur, weil einen etwas anwidert, kann man nun mal nicht gleich dagegen was machen.

Letztlich könntest Du zur Polizei gehen und denen erzählen, Du hast nen älteren Mann gesehen der kleine Mädchen angegafft hat und die fragen Dich dann: "ja, und weiter?"

Ich hab es zum Beispiel auch nicht gern, wenn jemand mich angafft, aber sowas ist nun mal nicht verboten.

0
@user50026

Denso, das ist NICHT Ansichtssache. Das ist schlicht und ergreifend ein vernünftiges Gesetz. Du kannst doch niemanden dafür verurteilen dass er in der Bahn jemanden anguckt!

0
@LucieTommy

Das will ich doch auch nicht! Ich find's aber schlicht und einfach Scheiße, das darf ich ja wohl noch. Wenn man sich die anderen Antworten hier anschaut, bin ich ja wohl auch nicht der Einzige.

0
@user50026

Ja, sicherlich ist so etwas unangenehm, weil man sich alles Mögliche vorstellen kann. Nur ist auch eines klar: pädophil zu sein ist ebenso eine Veranlagung wie schwul oder lesbisch oder hetero zu sein. Und die allermeisten Pädophilen tun ja Kindern nichts. Falls Du es nicht weißt: die meisten Leute, die Kinder missbrauchen, sind durchaus "normal", also nicht pädophil.

Die Kehrseite der Medaille ist: diese ewige Hetzerei von irgendwelchen Schwachmaten hat zur Folge, dass viele Pädophile sich gar nicht trauen, eine Therapie zu machen. In Berlin gab es mal eine Gruppe, die psychologisch betreut wurde, was ja verdammt nochmal auch Sinn macht, aber diese ach so schlauen Hexenjäger sind dahinter gekommen - nun stehen die Leute ohne psychologische Unterstützung da, bravo. Das kann es ja auch nicht die Lösung des Problems sein, oder siehst Du das etwa anders?

0
@LucieTommy

Nein, du hast da ja schon recht. Ich habe ja auch gar nichts gegen deine Meinung bisher, ich bin da ja sogar gleicher Meinung. Man fasst das ganze eben etwas anders auf. Bei dem einen kommt gleich so eine Art "Beschützergeist" zum Vorschein und er will unbedingt etwas unternehmen, dem anderen ist es völlig egal. Ich bin da eher der Neutrale.

So tief in das Thema hineinzugreifen war ja auch nicht mein Ziel, ich wollte lediglich von den Antwortenden wissen, ob und wie sie in der Situation gehandelt hätten. Ich weiß ja auch nicht was im Kopf von dem Typen vorging, jedenfalls hat er sich vor kleinen Kindern selbst aufgegeilt und ich hab ja auch nichts gegen diese Pädos, solange sie ihre Griffe und Gedanken bei sich lassen. Es geht mir auch nicht drum ob Pädo oder nicht, ich fand sein Verhalten einfach beschissen und gut ist. ^^

PS: Falls ich mich in irgendeiner Weise wiederhole, dann sorry, komme grad vom anstrengenden Schultag und das Denken fällt da nicht mehr so leicht. ;)

0
@user50026

:-) Also, ich finde es gut, dass wir das Thema wenigstens ein klein wenig intensiver betrachten - einfach nur irgendwelche kurzen Statements hinzuwerfen taugt doch nix, da kommt zuviel Schrott raus.

Tja, letztlich kann man jedenfalls nur die Augen offen halten um rechtzeitig zur Stelle zu sein, wenn wirklich Gefahr für irgendwen bestehen sollte.

Übrigens: wenn der Typ wirklich zu weit gegangen sein sollte und sich tatsächlich selbst befriedigt hat, dann wäre es hilfreich, Zeugen aufmerksam zu machen - und ihn anzuzeigen wegen "Erregung öffentlichen Ärgernisses". http://de.wikipedia.org/wiki/Erregung_%C3%B6ffentlichen_%C3%84rgernisses

0
@LucieTommy

So isses, meine längste "Diskussion" auf gf.net bisher. ;) Sie sollte auch mal ein Ende finden. ^^ Und danke für den Link, aber ich werde da mal nix unternehmen, er hat sich etwas rumgefummelt unten aber noch nicht stark genug schätze ich mal. Inzwischen fahre ich sowieso mit einer anderen Bahn, stehe aber am selben Bahnhof wie er manchmal. Ich werde den Typen mal näher beobachten wenn ich ihn mal wieder sehe. :)

Bis denne. ♥

0

Was möchtest Du wissen?