Wie behandelt man jemanden der vor ca. 10 min. noch etwas behauptete und plötzlich meint, er hätte das nie zu einem gesagt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich sehe da nur zwei mögliche Gründe für ein solches Verhalten:

Entweder, es wurde vergessen (organisch) oder es wird bewußt gelogen (Charakter).

Eine dritte Möglichkeit, nämlich einfach nur so etwas vergessn, weil es vielleicht als unwichtig empfunden wurde, betrachte ich mehr als hypothetisch, weil man zwar Details vergessen kann, nicht aber die eigenen Wesensart, die, wenn sie auch Aufrichtigkeit enthält, zumindest sofort in Erinnerung ruft, daß das vermeintlich Vergessene zur eigenen Wesensart und Überzeugung paßt und daß man deshalb auch dazu stehen kann.

Eine Umkehrung gibt es aber auch, nämlich, daß man meint, etwas gehört zu haben, was der andere tatsächlich nicht oder nicht so gesagt hat.

Wie man mit so etwas umgehen will, ist Geschmackssache. Ein guter Weg wäre, das Problemchen behutsam erneut anzusprechen, um herauszufinden, wie jeder wirklich dazu steht.

Nur jemanden ändern kann niemand. Jeder kann sich nur durch Einsicht selbst ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwer zu sagen. Manchmal vergisst man schnell was man mal gesagt hat zumindest bei mir so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde entgegnen:

"Wenn Du nicht zu dem stehst, was Du gesagt hast, und meinst, Dich bequem durchs Leben lügen zu können, dann will ich mit Dir nichts mehr zu tun haben."

Und wenn es derjenige weiter versucht, antworte einfach: "Du kannst mich mal" und geh Deiner Wege.

Man sollte sich mit solchen Leuten nicht länger abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die ganze zeit Audio aufnehmen , dann hast du Beweise ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von poloman22
26.08.2016, 02:20

Das ist leider gesetzl. nicht gestattet und nicht verwertbar vor Gericht.

0

Was möchtest Du wissen?