Wie behandelt man eine Knochenhautverletzung beim Freizeitpferd?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mein Felix hatte mit 14 eine Knochenhautverletzung, da er beim Toben auf der Weide weg gerutscht ist. Er hat damals hochgradig gelahmt und konnte erst nach ca. einer Woche wieder ein wenig geführt werden. Das ganze hat uns einen ganzen Sommer gekostet, im Herbst war er in allen Gangarten wieder lahmfrei. Ich würde nur führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BloodredPoetry
03.12.2015, 21:06

Oh je ihr armen...schön zu hören, dass es wieder gut gekommen ist. Ich hoffe es kommt bei uns auch wieder gut...ich hab so viel Zeit, Nerven und Geduld sowie blaue Flecken in das Pferd investiert...jetzt haben wir es so gut miteinander...wäre schade drum:(

0

frag das doch bitte einen TA, kurz lang ist keine klare antwort jeder empfindet kurz/lang anders. deswegen finde ich auch das du hier keine richtige Antwort bekommen kannst. der eine sagt 20 min, andere sagen garnicht reiten andere sagen reit normal...

dafür ist der TA doch da, wieso fragt man dann in Foren, die Antwort kann man nicht pauschalisieren, da die Verletzung bei jedem Pferd anders ist/war und anders heilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BloodredPoetry
03.12.2015, 21:04

Der TA meinte normal bewegen aber schonen (diese Aussage ist doch ein totaler Wiederspruch...!!!) was er damit meint: eigenes ermessen...

0

Was möchtest Du wissen?