Wie behandelt man eine Amaryllis nach der Blüte?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn deine Amaryllisblüte allerdings bestäubt ist, kannst du nach der Blütezeit Samen ziehen. Dazu dürftest du die Blüte dann jedoch nicht abscheiden, bzw. nur die verwelkten Blätter entfernen und die grüne Knolle direkt darunter stehen lassen. Ist auf dieser Seite ganz gut beschrieben:

http://www.exoten-forum.de/vb/showthread.php?t=15505

Kann mir jemand weiterhelfen, wie ich die Samen jetzt heranziehen kann? Ich weiß lediglich, dass es nach der Ernte recht schnell gehen muss, da sie ihre Keimkraft sonst verlieren, ich sie in Vermehrungssubstrat aussähen und bei etwa 25°C keimen lassen soll. Und dass die erste Blüte so nach 2-3Jahren erst kommt. Gibt es sonst noch etwas wichtiges zu beachten?

Wenn die Blüte verblüht ist, unten abschneiden. Über den Sommer regelmäßig gießen. Im Laufe des August das Gießen immer mehr einstellen. Ab Ende September nicht mehr gießen. Die Blätter müssen total vergehen. Wenn im nächsten Frühjahr die Blüte austreibt, mit dem Gießen erst anfangen, wenn der Blütenschaft ca. 12 cm hoch ist. Ich hab das mal irgendwo im Netz gefunden, da wir auch welche haben. Aber ich weiß partout nicht mehr wo.

Bei "mein-schöner-Garten.de"

0

Ihr könnt hier alles genau nachlesen:

http://www.mein-schoener-garten.de/de/site/gartenpraxis/zimmerpflanzen/zimmerpflanzen-standardartikel/Zimmerpflanzen-Standardartikel_16357.jsp

Bilduntertitel eingeben... - (Pflanzen, Pflanzenpflege, Zimmerpflanzen) Bilduntertitel eingeben... - (Pflanzen, Pflanzenpflege, Zimmerpflanzen)

Du wirst sie gießen bis sie im Herbst ihre Blätter verliert. Dann lässt Du sie trocken bis sie wieder eine Blüte austreibt...

Das ist nicht richtig dann gehtsie ein.

0

Das würde ich dann auch gerne wissen!!!

Was möchtest Du wissen?