Wie behandelt man chronischen Katzenschnupfen?

2 Antworten

Globuli und Schüssler Salze bringen logischerweise gar nichts!

Frage beim TA nach, was man sonst noch tun kann. Oder wende dich im Zweifel an einen anderen Arzt, um eine zweite Meinung einzuholen.

Ich vermute mal, dass das Immunsystem wegen des Alters nicht mehr so taufrisch ist und es deshalb immer wieder kommt.

Warum sollten die Sachen nichts helfen? Ich kenne viele, die damit gute Erfahrungen gemacht haben. Kann man so pauschal nichts sagen. War vorher mit ihr schon bei einem anderen Arzt, der hat aber auch nur etwas gespritzt und er sagt, was anderes gibt es nicht, was hilft. Das mit dem Immunsystem ist gut möglich. Kennt jemand ein gutes Präparat, was einfach zu verabreichen ist?

0
@Halm96

Doch, weil der Mist nur Placebo ist und wenn dann auch nur bei MENSCHEN bei Schnupfen hilft.

Wende dich an deinen Arzt oder einen anderen Arzt, frag nach Präparten oder NAhrungsergänzungsmittel für ältere Tiere, die das Immunsystem stärken/unterstützen können.

0

Bei einem chronischen Schnupfen, kann man nur was fürs immunsystem tun, da gibt es z.b. Tabletten extra für Katzen (immustim) oder man kann auch viro Lysin geben das wirkt unterstützend, gibt es als Paste oder Pulver. Kann man mit ins Futter mischen. Sonst kann man nur Antibiotika geben, wenn sie heftig schnieft.

Danke für die Info, ich werde mich schlau machen.

0

hey liebe SyltNadine, ich habe eine wichtige Frage wegen des Glaukoms meines Hundes. könntest du mich vlt über insta anschreiben? @maja_der_elo vielen dank schon einmal💕

0

Ich habe seit Mai eine Angstkatze. Wie bekomme ich sie zum Tierarzt ohne Vertrauensbruch?

Ich habe 2 ganz liebe gesunde Katze (Jazzman & Lucy/Geschwister, 1,5 Jahre alt vom Tierheim) - und weil es uns so gut ging habe ich im Mai eine "unvermittelbare" Angstkatze ausm Tierheim geholt. Sie ist ca. 2/ 3 Jahre alt. Wir alle kommen sehr gut miteinander zurecht. Es ist ein Wunder. Die Angstkatze wurde vom Tierheim als "arme Lotte" inseriert u die Lotte hat mit allen Menschen abgeschlossen! Ich liebe sie über alles, und die arme Lotte wurde zur tollen Lotte und saust in der Wohnung herum und lässt sich intensiv streicheln vor der Futtergabe. Auch nimmt sie Malz- und Vitaminpaste vom Finger. Sie ist seehr scheu u sie schlägt den Takt. Im Tierheim war sie 1,5 Jahre, und hat keinerlei tierärztliche Behandlung erhalten, da sie sich nur versteckt hatte und beim Fangen um ihr kleines Leben gekämft hat...Ich lass sie in Ruhe und sie darf kommen wann sie mag und sich zurückziehen wann sie mag. Sie entwickelt sich prächtig und ihr struppiges Fell wird langsam etwas glatt. Ich habe keine Sorge über ihre Haltung hier bei mir... ich lasse ihr Zeit u freue mich über jede kleine Entwicklung... ABER sie hat chronischen Katzenschnupfen u oft ihre Attacken u tränende Augen und sie leidet.. und ich würde sie gerne zum Tierarzt bringen..... aber ihr Vertrauen das sie laaaaaaaangsam in Monaten und Jahren zu mir aufbaut nicht brechen... Wie bringe ich sie zum Tierarzt ohne Vertrauensbruch?

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?