Wie behandel ich einen Baumstamm wenn ich den als Gerderobe benutzen will?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was ist es für eine Holzart? Denn du solltest ihn erst einmal richtig trocknen!

Zu schnell führt zu oft unschönen Rissen. Zu langsam könnte Pilzwachstum fördern.

Ich würde ihn nach dem Trocknen höchstens mit leinöl/leinölfirniss behandeln.

Für diesen Zweck könntest du ihn jedoch auch unbehandelt lassen.

Schau aber genau, ob du einen Befall von Insekten finden kannst. Zb. Bohrlöcher oder Frassgänge.

Freundlich. Behandle ihn freundlich und zuvorkommend. Dann wird er dir viele Jahre treue Dienste leisten. Bohre vorsichtig zwei Löcher durch und Dübel ihn an der Wand fest. Trocknen wird er von alleine, sofern du keine feuchten Wände hast. Eventuell kannst du ihn mit Klarlack lackieren, dann hält die Rinde besser. Ich würde ihn aber einfach so lassen wie er ist.

Um diese Jahreszeit haben frischgeschlagene Stämme noch ihren vollen Saft. Der Stamm muss erst einmal trocknen. Am besten in einem trockenen Keller, damit er durch schnelles Trocknen keine Risse bekommt. Wenn Du keine Zeit für den Trockenprozess hast und ihn sofort in der Wohnung aufstellst, dann hast Du lediglich mit dem Schrumpfen des Holzes evtl. ein Problem. Faulen wird das Holz in der Wohnung nicht.

Bei dieser Größenordnung einfach benutzen. Wenn er zu schnell trocknet bekommt er wohl Risse. Behandeln würde ich da nichts.

Bevor er nicht völlig ausgetrocknet ist (ca.7-10% Restfeuchte) gar nicht.

Und wie lange muss der ca trocknen. Der ist ca 7 cm im Durchmesser

0

Danke

0

Was möchtest Du wissen?