Wie begründe ich einen Gleichstellungsantrag auf SB wenn noch in Arbeit?

2 Antworten

Das Arbeitsamt prüft, ob mit einer Gleichstellung Deine Arbeitsplatz sicherer wäre. Du musst also alles in den Antrag schreiben, was Deinen Arbeitsplatz als unsicher erscheinen lässt. Übrigens der AG hat kein Recht deinen Glecihstellungsantrag oder eine Begründung dazu zu sehen. Er muss den Antrag mit eigenen Worten, nach Aufforderung durch das Arbeitsamt beantworten.

Du solltest in die Begründung schreiben (egal, ob das so ist oder nicht), dass du dir Sorgen um deinen Arbeitsplatz machst, weil du aufgrund häufigerer Krankmeldungen wegen deiner Behinderung die Kündigung bekommen könntest. So in etwa habe ich meinen Antrag damals auch begründet. Musst du noch ein bisschen ausschmücken.

Was möchtest Du wissen?