Wie beginnt man, Seminare zu halten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi DocStyle,

zwar ist die Gegenfrage von FGO65 absolut berechtigt, doch sollte Dir das nicht gleich Deine ganze Motivation rauben. Wenn Du nämlich in dem, was Du machst, so richtig richtig gut bist, muss das Alter nicht zwingend entscheidend sein - es kann sogar Dein Alleinstellungsmerkmal sein. Stellt sich die Frage nach der Vermarktung.

Zu Deiner Ausgangsfrage: Es gibt keine Altersbeschränkungen für Seminarleiter. Es ist allerdings denkbar, dass nicht jeder Vermieter Dir als Minderjährigem den Seminarraum vermietet. Das Problemchen solltest Du aber hoffentlich über Deine Eltern aus der Welt schaffen können?!

Seminare anmelden? Es gibt keine Meldepflicht. Meintest Du das? Oder geht es Dir um das Marketing?

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DocStyle
17.12.2015, 15:28

Na ja, dass ich Leute begeistern kann(zumindest damit), weiß ich schon. Das mit der Meldepflicht meinte ich auch, aber ich wollte vor Allem wissen, wie man das Seminar oder den Kurs bekannt macht, sodass auch Leute kommen(will ja nicht vor leeren Stühlen sprechen).

0

... Einfach machen. Das Buch von Christiane Stenger kennst du bestimmt schon. Sie hat auch sehr früh angefangen. Um reinzukommen solltest Du verschiedene Techniken Freunden, Bekannten und Familienmitgliedern beibringen. Und wenn du dadurch einige Erfahrungen gesammelt hast, kannst Du das einfach übers Internet anbieten: soziale Netzwerke oder über eine eigene Homepage. Eine andere Möglichkeit besteht darin, einfach Kontakt mit den vielen Anbietern von Weiterbildung aufzunehmen, die das im Rahmen ihres Programms anbieten. Das ist etwas mühsam, du kannst aber gleich einen Volltreffer landen. Ein solcher Anbieter kann auch leicht herausfinden, ob es irgendwelche Probleme mit der Minderjährigkeit geben kann, sobald Geld fließt. Wenn Steve Jobs gefragt hätte, ob er in seiner Garage einen neuen Computer zusammenbauen darf, hätten wir heute mit Sicherheit keine Smartphones. Irgendwelche Verbote und Bedenkenträger wird es immer geben - egal, was man macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest versuchen mit Genehmigung deiner Eltern eine Freiberuflichkeit anzumelden. Somit wäre der juristische Aspekt teilweise abgedeckt. Um ein Seminar anzumelden, brauchst du natürlich einen Raum dafür, evtl. einen Veranstalter und wahrscheinlich wird es gesetzlich auch einige Regeln geben, die du zu beachten hast (evtl. Genehmigung vorab, Versicherung, Vorkehrungen zu Brandschutz, usw.). Um Teilnehmer zu gewinnen, brauchst du auch sehr viele tolle Referenzen. Denn in der Regel wollen Teilnehmer etwas von jemandem lernen, der als "Experte" in der Materie gilt. Dafür müsstest du dir erstmal einen "Ruf" schaffen. Dies geht über Publikationen in verschiedenen Medien, das Gewinnen von großen Wettbewerben zum Gedächtnis und Beiträgen über dich in TV, Radio oder (Online-)Zeitungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage für mich ist eher, wer geht zu einem Seminar von einem Minderjährigen ???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herb3472
10.12.2015, 16:27

Dieser Meinung würde ich mich anschließen.

0

Was möchtest Du wissen?