WiE beeinflusst die Größe eines Moleküls die Dichte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es hat fast nichts mit der Größe eines Moleküles zu tun, sondern mit der Form & Struktur und den zwischenmolekularen Kräften.

Stell dir ganz viele Vierecke vor, sie passen dicht an dicht aneinander in einen Karton = hohe Dichte. Es ist dabei egal wie groß die Vierecke sind, sie passen immernoch aneinander.

Und jetzt stell dir mal irgendetwas unförmiges Vor, Gestrüpp oder High-Heels einer Frau. Du wirst diese Dinge nie dicht an dicht anordnen können = niedrige Dichte.

Was auch eine große Rolle spielt ist, ob sich die Moleküle gegenseitig abstoßen oder anziehen, bzw. wie stark sich diese anziehen.

was ist näher beieinander: zwei chemisch gebundene Atome oder zwei Atome in verschiedenen Molekülen?

Den Vergleich darf man allerdings nur bei ähnlichen sonstigen Bedingungen anstellen, da Rotationen oder Pi-Bindungen (Benzol!) oder Molekülformen durchaus verschiedene Einflüsse haben (Diamant ist dichter als Graphit)

Je dicker die Menschen, desto weniger passen in einen Raum, also umso weniger Menschen pro m² sind im Raum, also geringere Dichte

314156926 24.09.2016, 17:37

die dichte ist aber keine zahlendichte, somdern eine massendichte. und da dicke menschen mehr wiegen macht das keinen unterschied

0
Iamiam 24.09.2016, 22:29
@DinoMath

war leider der Falsche, der dadurch zum Denken angeregt wurde...

damit muss man einfach leben!

0
DinoMath 24.09.2016, 23:05
@Iamiam

wieso bin ich der Falsche? Auch ich kann bisschen Allgemeinwissen gebrauchen. Noten sind doch nicht das Wichtigste.

0

Das hat nichts mit der Größe direkt zu tun sondern auch von der Substitution und den Atomen ab

Was möchtest Du wissen?