Wie bedankt man sich bei unbekannten?

15 Antworten

Nimm Dir vor, wenn Du mal etwas Ähnliches beobachtest, auch an die entgegenkommenden Fahrzeuge zu denken. Wenn jeder ein bisschen an die anderen Verkehrsteilnehmer denkt, dann geschehen auch weniger Unfälle. Kannst ja im Stadtanzeiger eine kleine Anzeige für Unbekannt aufgeben, wenn es Dir sehr am Herzen liegt - nenne einfach Datum und Uhrzeit und vielleicht weisst Du ja noch welche Farbe, KZ und Model der Wagen hatte und bedanke Dich öffentlich. Oder melde Dich beim Radiosender Deines Ortes und lasse das durchsagen. Scheint Dir ja sehr wichtig zu sein und derjenige würde sich ganz bestimmt freuen;-)

ich finde es natürlich super gut, das er dich gewarnt hat. aber wieder rum, frag ich mich warum er weiter gefahren ist.na ja ,da will ich nix zu sagen. aber zu deinen fall, vieleicht, kannst du eine kleine anonce in eurer stadt zeitung reinschreiben in der du dich bedankst.

Es sollte selbstverständlich sein, andere auf Gefahren aufmerksam zu machen, das hat er nicht gemacht um Lorbeeren zu kassieren. Aber wenn Du unbedingt willst kannst Du in einer lokalen Zeitung ein kleines Dankeschön verfassen mit lieben Grüssen an Unbekannt...

Katze läuft über die Straße, wie verhalten?

Hallo, mir ist gestern eine Katze über die Straße vors Auto gelaufen, ich war mit 80 Sachen unterwegs, ich sah sie rüberlaufen, über die Straße und bin voll in die Eisen gegangen, ich hätte sie sonst voll überfahren. Darf ich denn so einfach eine Vollbremsung machen? Hinter mir waren natürlich einige Autos. Darf ich wegen einer Katze voll auf die Bremse gehen? Oder ist das nicht erlaubt? Was ist wenn ich die Katze mitgenommen hätte? Wie hätte ich mich dann Verhalten sollen?

...zur Frage

Schöne Kurven! Nur wie?

Ich hätte gern schöne Kurven ich weis nur nicht mit welchen Übungen oder sonstigem ich das erreiche.. Zudem trage ich meine Tasche immer auf der linken Seite und habe deshalb auch nur auf dieser Seite ein schöne Kurve..

...zur Frage

Hätte der Unfall der Titanic verhindert werden können?

...zur Frage

Wie fahre ich mit dem Motorrad richtig Kurven? (Hab mich letztes mal fast hingelegt)

Hi

ich mach gerade den A1 schein und hab bis jetzt 3 fahrstunden gemacht. Ich fahre eine Honda Xt 125ccm. Die erste Fahrstunde ging ansich super. Die 2 war so naja ich hab sehr wenig geschaltet deshalb war die Drehzahl immer im roten Bereich. Das 3 mal war ziemlich schlecht von mir.

Ich hab mich in ner kurve fast hingelegt weil ich weil ich nicht genug eingeschlagen habe. Wäre da kein Parkplatz gewesen hätte ich gelegen. Ich hab mit ihm darauf hin Kreisel fahren geübt und habs meiner Meinung zwar ohne sturz geschafft aber ich hab ständig die füße runter genommen nicht scharf genug gelengt etc.

Ich brauch hilfe ich hab immer wenn ich in ne Kurve will das gefühl dass ich umkippe und dann Lehn ich meinen Körper in die Kurve aber das Motorrad nicht. Ich hab auch beim Kreiselfahren das gefühl ich kipp um. Ich lehn mich fast immer nur rein aber ich muss denk ich mal das Lenker einschlagen hab davor aber angst, weil ich halt denk das ich dann umkippe. Ist es ne reine Kopfsache (ich kann nicht umkippen.... ich kann nicht umkippen...) oder mach ich was falsch bitte gebt mir tipps nächste Stunde is in einer Woche!

Danke im Vorraus

...zur Frage

Kann etwas passieren wenn man zwei Lautsprecherkabel zusammendreht?

Hallo, passiert etwas wenn man schon bei seinem Verstärker alle Boxenanschlüsse belegt hat und noch einen Box anschliesen möchte. Mann könnte ja dann das Kabel von einer Box entnehmen und mit dem anderen zusammen drehen (habe ich gemacht und funktioniert!) ergibt dass einen Kurzschluss oder geht das?

...zur Frage

Ungerecht durchgefallen? (Praktische Füherscheinprüfung)

Hey Leute,

ich hab gerade meine praktische Führerscheinprüfung hinter mir, nachdem mein Fahrlehrer in den Fahrstunden immer meinte, ich fahre super Auto und er würde sich auch sofort bei einer richtigen Fahrt bei mir ins Auto setzen und hätte da keine Bedenken.

Wie der Titel schon verrät, bin ich allerdings trotzdem durchgefallen, und zwar wegen eines „Fehlers“, den mir mein Fahllehrer nie angekreidet hat. Der Prüfer - ein etwas älterer und ängstlicher Mann (ermahnte mich in der 30iger-Zone mit 23 km/h, bitte doch nicht so schnell zu fahren) - wirft mir vor, zu schnell durch Kurven zu fahren, Punkt.

Ich habe nicht ein einziges Mal eine Kurve geschnitten und habe auch nie die Fahrbahnmarkierung überfahren oder sonst etwas. Genau genommen bin ich sogar allgemein deutlich langsamer und vorsichtiger gefahren als in normalen Fahrstunden und habe vor etwas schärferen Kurven auch immer runtergebremst.

Nach der Prüfung fiel ich dann aus allen Wolken, weil ich plötzlich für etwas durchgefallen bin, was unter der Aufsicht meines Fahrlehrers immer als richtig galt. Ich habe extra deutlich mehr Fahrstunden belegt, als nötig gewesen wären, weil ich mich wirklich sicher fühlen und das, was mir mein Lehrer beibringt, verinnerlichen wollte, damit ich die Prüfung auch 100 % bestehe.

Sprich: Ich fühle mich im Moment extrem ungerecht behandelt, denn für mich sieht das Ganze so aus: Ich hab mir extra viel Mühe gegeben und das angewandt, was ich geletn habe, und werde nun dafür bestraft, weil der Prüfer nach seinen eigenen Regeln spielt. Die ganze Sache hat mir jetzt erst mal ziemlich die Motivation geraubt, überhaupt weiterzumachen und die Prüfung zu wiederholen, darum würde ich gerne mal wissen ,was ihr davon haltet. Hatte ich einfach nur Pech mit dem Prüfer oder war das ein legitimer Durchfallgrund und ich hab wirklich Mist gebaut?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?