Wie beantrage ich ein Aktenzeichen, für die Akteneinsicht für die Bundesolizei?

4 Antworten

Ja entweder über die Staatsanwaltschaft wo damals was war oder direkt bei der Bundespolizei von Damals. Die Akten sind nicht weg sondern ob die schon im Systemcomputer sind.?  Schriftl.  per Einschreiben mit Rückschein das du was in der Hand hast,

Wende dich direkt an die zuständige Staatsanwaltschaft. Frag nach, was die brauchen, damit du das Aktenzeichen bekommst. Eigentlich müßtest du selbst auch Unterlagen dazu haben, wenn eine Ermittlung stattgefunden hat und fallengelassen wurde. Irgendwoher mußt du es ja wissen, vemutlich aus einem Schriftstück, auf dem dann auch das AZ steht. 

So ein Schriftstück habe ich nicht mehr

0
@Krabbbe

Dann wende dich direkt an die Staatsanwaltschaft. Die haben ja Büros und Telefonnummern. Da kann man hingehen oder anrufen. Ich glaub nicht, daß dir hier jemand genau sagen kann, was du schreiben sollst. Du kannst es natürlch mit einem formlosen Schreiben unter Angabe der Gründe, warum du es brauchst versuchen, ich würde aber nachfragen.

1

sehr wahrscheinlich ist das erweitere Führungszeugnis gemeint - dort steht alles drin

https://www.service-bw.de/leistung/-/sbw/Fuehrungszeugnis+erweitert+beantragen-2007-leistung-0

Leider nicht, nur das reine Aktenzeichen wo die Akte darüber Vermerkt ist. Damit ich eine Einwilligung zur Sichtung meiner Akte stellen kann. Konkret, die brauche die Nummer worunter die Akte geführt wird, damit die Bundespolizei Einsicht in die Akte hat.

1
@Krabbbe

die Verurteilung inc. AZ sollte aus dem erw. Führungszeugnis hervorgehen

wenn es keine Eintragung gibt, kannst du dich als Nicht Vorbestraft bezeichnen

1
@peterobm

Ich wurde ja nicht Verurteilt wie gesagt das war ein Verfahren was wieder eingestellt wurde und nicht bis zum Gericht kam.

0

Sind Gerichtsurteile öffentlich einsehbar?

Ich würde mir gerne ein Urteil eines Strafprozesses durchlesen.

Ist so etwas für normal Sterbliche zugänglich?

...zur Frage

Anzeige aber noch keine beschuldigtenvernehmung

Hallo, es liegt eine Anzeige gegen meinen Partner vor , Erfahren habe ich das von der Person die ihn angezeigt hat! Die Anzeigenerstattung ist nun über 2 Monate her und es ist immernoch keine beschuldigtenvernehmung vorgenommen worden! Wir haben auch noch keinerlei weiteren infos von der Polizei oder staatsanwaltschaft bekommen! Das Aktenzeichen liegt uns allerdings vor und umser Anwalt wartet seit 6 wochen auf Akteneinsicht! Ist es nicht normal das die beschuldigtenvernehmung relativ zeitnah folgen sollte nach der Anzeigenerstattung? Und wie lange kann es noch dauern bis der Anwalt Akteneinsicht erhält?

...zur Frage

Mord mit Schusswaffe wie nachweisbar?

Hallo 😊 Ich habe mir vorhin mal eine Studie zu Auftragskillern durchgelesen. Ich habe mich dabei gefragt wie die es wohl anstellen, nicht geschnappt zu werden. Ich denke das einfachste wäre eine Schusswaffe. Ich glaube nämlich, dass durch eine Kugel, von einer Schallgedämpften Pistole oder generell einer Pistole, in den Kopf oder wenn man aus 100 Metern Entfernung mit einer Sniper gequickscoped 😂 wird nicht so leicht der Täter ermittelt werden kann. Ich meine klar, dass wird schon möglich sein aber vielleicht könnt ihr mir beantworten, wie die Polizei in einem solchen Fall ermittelt. Danke für alle Antworten 😄

...zur Frage

Wie lange dauert es bis Anwalt Akteneinsicht von der Staatsanwaltschaft bekommt?

Hallo zusammen, wie lange dauert es in der Regel bis ein Anwalt Akteneinsicht vom Staatsanwalt bekommt, Polizei schickte die Akte zurück an die Staatsanwaltschaft somit müssten die Ermittlungen ja zu ende sein, oder ermittelt die Staatsanwaltschaft in der Regel auch noch wenn der Sachvehalt geklärt ist? könnte es auch sein, das die Akteneinsicht länger dauert weil es dringendere fälle zu bearbeiten gibt bei der Staatsanwaltschaft?

Lg

...zur Frage

Ermittlungsverfahren mit 2 Aktenzeichen?

Hallo Zusammen.

Ich habe im Dezember letzten Jahres einen Diebstahl bei meinem damaligen Arbeitgeber begannen und bin erwischt worden. Ich habe meinen Job verloren, es wurde Anzeige erstattet, ich war zur Zeugenaussage bei der Polizei, das volle Programm. Anfang April beantragte mein Anwalt Akteneinsicht. Mitte Mai, also vor über 2 Monaten bekam ich Post von der Staatsanwaltschaft das dass Ermittlungsverfahren gegen mich wegen Diebstahl eingestellt worden ist. Da habe ich mich naturlich sehr gefreut. Jetzt meldet sich heute aufeinmal mein Anwalt bei mir und schickt mir die Akte in der hervorgeht das dass Verfahren gegen mich noch läuft. Es ist ein anderes Aktenzeichen als auf dem Schreiben der Einstellung des Verfahrens. Wie kann das jetzt sein? Ich habe mir sonst nie etwas zu Schulden kommen lassen, es gibt/gab nur dieses eine Verfahren gegen mich? Was soll ich jetzt glauben? Kann mir jemand weiterhelfen? Leider ist Freitags nach 16 uhr nirgendwo mehr jemand zu erreichen.

Für Antworten danke ich schonmal im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?